THW half bei Notfällen in Obergartzem und Stolberg

Eingestürztes Hallendach und Hochwasser hielten in der vergangenen Woche die Helfer in Blau auf Trapp

Das Hallendach einer Fabrik in Obergartzem musste vom THW abgestützt werden. Foto:   Daniel Schwarzer/THW OV Schleiden
Das Hallendach einer Fabrik in Obergartzem musste vom THW abgestützt werden. Foto: Daniel Schwarzer/THW OV Schleiden

Kreis Euskirchen – Die Freiwilligen des Technischen Hilfswerk (THW) Schleiden und ihre Kameraden aus Euskirchen hatten in der vergangenen Woche alle Hände voll zu tun. Gegen 17.30 Uhr am vergangenen Mittwoch wurden die Helfer zum Hochwassereinsatz nach Stolberg gerufen: Der Vichtbach war an mehreren Stellen über die Ufer getreten und die Wassermassen waren so massiv, das die THW Geschäftsstelle Aachen die Einsatzkräfte aus Schleiden dazu alarmierte.

Mit über 700 gefüllten Sandsäcken, die in Gitterboxen beim THW Ortsverband Schleiden eingelagert sind, fuhren die THW Helfer in den Nachbarkreis Städteregion Aachen, um dort Hilfe zu leisten. Außerdem wurden Transportfahrzeuge vom THW Ortsverband Hürtgenwald und Eschweiler ebenfalls mit jeweils rund 700 Sandsäcken beladen. Der Einsatz dauerte bis in den frühen Morgen.

Große Mengen Sandsäcke für den Katastrophenschutz lagern beim THW Schleiden. Foto:   Daniel Schwarzer/THW OV Schleiden
Große Mengen Sandsäcke für den Katastrophenschutz lagern beim THW Schleiden. Foto: Daniel Schwarzer/THW OV Schleiden

Der THW Ortsverband Schleiden lagert zur Zeit über 3.200 gefüllte Sandsäcke im Ortsverband, die für die örtliche Gefahrenabwehr vorgehalten werden.

Gleich am nächsten Tag mussten die THWler wieder ausrücken: Das Dach einer Fabrikhalle in Mechernich-Obergartzem war teilweise eingestürzt. Zusammen mit den THW-Kameraden aus Euskirchen wurde ein spezielles Einsatzgerüstsystem (EGS) verbaut, damit das Hallendach abgefangen werden konnte. Auch die dazu notwendige Beleuchtung stellte das THW.

Nach erfolgreich abgeschlossener Arbeit wurde die Beleuchtung, unter anderem der Lichtmastanhänger (Lima) der Fachgruppe Beleuchtung aus Schleiden, zurückgebaut, und die Helfer traten am frühen Morgen die Heimreise in die jeweiligen Heimat Ortsverbände an.

Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Nicht nur Friesen lieben das Boßeln

Kommentar verfassen