Start für neue Europa-Miniköche EIFEL

Heranwachsende werden in Gastronomiebetrieben geschult, um durch das Thema Kochen für Gesundheit, richtige Ernährung und Umweltweltschutz sensibilisiert zu werden

Ein Teil der neuen Miniköche EIFEL, die in einer zweijährigen Ausbildung nicht nur Kochen lernen sollen. Bild: Eifel Tourismus
Ein Teil der neuen Miniköche EIFEL, die in einer zweijährigen Ausbildung nicht nur Kochen lernen sollen. Bild: Eifel Tourismus

Manderscheid/Meckel – Die neue Gruppe der Europa-Miniköche EIFEL ist jetzt im Hotel Heidsmühle in Manderscheid und im Gasthaus Herrig in Meckel an den Start gegangen. Bei dem Projekt sollen Kinder im Alter von zehn und elf Jahren für das die Themen Gesundheit, richtige Ernährung und Umweltweltschutz sensibilisiert werden und gleichzeitig spielerisch kochen lernen. Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die Kinder nach der von der IHK anerkannten Prüfung ein Zertifikat über ein zweijähriges Berufsvorbereitungsseminar, das bei einer künftigen Bewerbung für eine Ausbildungsstelle Vorteile bietet.

Der Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder hat abermals die Schirmherrschaft über den nunmehr vierten Jahrgang der Europa Miniköche EIFEL übernommen, an dem aktuell 30 Kinder aus der Eifel durch Tobias Stadtfeld und Thomas Herrig an die Grundlagen des gastronomischen Handwerks herangeführt werden.

Hotel Heidsmühle in Manderscheid und das Gasthaus Herrig in Meckel ist die Förderung der Gesundheit der Anlass, auch die neuen Kurse der Miniköche in der Eifel zu unterstützen.

Tobias Stadtfeld vom Hotel Heidsmühle: „Ich mache mit, weil man eine solche Aktion in einer Zeit, in der Kinder glauben, dass es lila Kühe gibt, nur unterstützen kann.“ Thomas Herrig vom Gasthaus Herrig: „Ich mache mit, weil Kinder, die gute und gesunde Lebensmittel zu schätzen wissen, unsere Zukunft sind!“

Die Kinder werden in der zweijährigen Ausbildung im Rahmen in monatlichen Treffen geschult und erfahren dabei unter anderem, welche Gesundheitswerte und Nährwerte unsere Lebensmittel besitzen, mit regionalen Rezepten und Produkten zu kochen, wie ein Tisch richtig eingedeckt wird und von welcher Seite man serviert.

Schirmherr Patrick Schnieder: „Die Idee und die Begeisterung der Kinder haben mich beeindruckt. Ich freue mich auf die gemeinsamen Veranstaltungen und die Kreationen aus der Miniküche. Den Verantwortlichen und besonders den Köchen, die die Ausbildung mit viel Einsatz übernehmen, gilt mein Dank und große Anerkennung.“

Auch der vierte Jahrgang der Europa-Miniköche EIFEL soll an größeren regionalen und überregionalen Events auftreten. So waren die vorherigen Europa-Miniköche EIFEL beim 30. Laurentiustag in Trier im Einsatz oder auch bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin dabei. Als Ernährungsfachkraft unterstützt Silvia Eckers, Röhl, die Gruppe. (epa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *