Peter Orloff und Chor in Hillesheim

Schwarzmeer Kosaken präsentieren Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen und ukrainischen Musikliteratur

Peter Orloff/ Bild: Manfred Esser
Peter Orloff/ Bild: Manfred Esser

Hillsheim – Begeisternde Fernsehauftritte vor einem Millionenpublikum unterstreichen den Ruf des Schwarzmeer Kosaken-Chores als herausragendes Kosakenensemble unserer Zeit. Die Zuschauer können sich auf ein ebenso faszinierendes wie berührendes Konzertereignis dieses Ausnahme-Ensembles freuen. Dem Ensemble gehören auch drei der weltbesten russischen Instrumental-Virtuosen an, die hier ihre neue musikalische Heimat gefunden haben.

Dank seiner nahezu einzigartigen Besetzung ist der Schwarzmeer Kosaken-Chor in der Lage, ein wirklich außergewöhnliches Programm aufzuführen, das weit über das hinausgeht, was man von einem Kosaken-Chor üblicherweise erwartet.

Herzstück des Konzerts sind natürlich auch die schönsten Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen und ukrainischen Musikliteratur. Es ist eine musikalische Reise durch das schneebedeckte Land von Moskau bis an den Baikalsee, von Kiew bis St. Petersburg mit Romanzen, Geschichten und Balladen.

Das Konzert findet statt am Samstag, 28. Mai, 19.30 Uhr, in der Pfarrkirche St. Martin in Hillesheim. (cg/epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Auf den Spuren von Reformation und Völkerverständigung

Kommentar verfassen