Gesundheitsberufemesse 2016 in Euskirchen

Unternehmen der Gesundheitswirtschaft sowie Pflegeeinrichtungen präsentieren sich im Cityforum Euskirchen

Die Gesundheitsberufemessen in Euskirchen und Aachen – auf dem Bild die Gesundheitsberufemesse 2015 im Technologiezentrum am Europaplatz - sind stets gut besucht.  Foto: Region Aachen
Die Gesundheitsberufemessen in Euskirchen und Aachen – auf dem Bild die Gesundheitsberufemesse 2015 im Technologiezentrum am Europaplatz – sind stets gut besucht. Foto: Region Aachen

Euskirchen – Rund 30 Unternehmen der Gesundheitswirtschaft sowie Pflegeeinrichtungen aus dem Kreis Euskirchen wollen sich am Mittwoch, 8. Juni, von 9 bis 13 Uhr auf der Gesundheitsberufemesse im Cityforum Euskirchen präsentieren.

Zielgruppe der Messe sind an Gesundheitsberufen interessierte Schüler und Schülerinnen, Arbeits- und Ausbildungssuchende sowie Personen, die sich beruflich neu orientieren möchten. Alle Interessierten können sich über Gesundheits- und Handwerksberufe der Branche sowie Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Gesundheits- und Pflegesektor informieren.

Ein Berufsparcours ist in die Ausstellung integriert. Die Teilnahme an dem Berufsparcours wird als eintägige Berufsfelderkundung für den Jahrgang 8 im Rahmen des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) anerkannt, wenn die Schüler/innen mindestens zehn Praxisstationen durchlaufen und ihnen diese entsprechend auf ihrem Laufzettel abgestempelt werden.

Für die Jahrgänge 9 und 10 ist die Teilnahme als eintägiges Schnupperpraktikum zu werten.

Im Berufsparcours haben Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, an verschiedenen Stationen praktische Aufgaben aus dem Bereich der Gesundheitsberufe zu erfüllen und fachspezifische Fragen zu beantworten. Darüber hinaus informieren in drei Workshops Vertreter verschiedener Berufsgruppen über Gesundheitsberufe und Ausbildungsmöglichkeiten.

Spezielle Chancen und Möglichkeiten für Wiedereinsteigende und Interessierte werden gezielt im Workshop „Wege in die Pflege“ von 12.15 bis 13 Uhr vorgestellt.

Die Gesundheitsberufemesse ist eine Kooperationsveranstaltung von Region Aachen – Zweckverband, Struktur- und Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen, Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) Kreis Euskirchen, Jobcenter EU-aktiv und Agentur für Arbeit Euskirchen. Der Eintritt ist frei.

Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Messe für die „Best Ager“ stieß auf große Resonanz

Kommentar verfassen