„Gypsy Guitar Goes Brazil“

Spannende musikalische Konstellation: Ausnahmegitarrist Joscho Stephan trifft in der Eifelhöhen-Klinik auf das Ulla-Haesen-Duo

Joscho Stephan (v.l.), Ulla Haesen und Wilhelm Geschwind spielen gemeinsam in der Eifelhöhenklinik in Marmagen. Bild: Privat
Joscho Stephan (v.l.), Ulla Haesen und Wilhelm Geschwind spielen gemeinsam in der Eifelhöhenklinik in Marmagen. Bild: Privat

Nettersheim-Marmagen – In ihrer intensiven Zusammenarbeit mit erstklassigen brasilianischen Musikern hat sich die Deutsch-Finnin Ulla Haesen längst den Ruf einer der führenden europäischen Bossa Nova- und Samba Interpretinnen erspielt. Die feinfühligen Interpretationen der Sängerin und Gitarristin, die in das künstlerische Herz Brasiliens führen, werden mittlerweile selbst im Ursprungsland begeistert aufgenommen.

Joscho Stephan hat sich in der internationalen Gitarrenszene einen herausragenden Namen gemacht. Schon sein Debüt „Swinging strings“ wurde vom amerikanischen Fachmagazin „Guitar player“ zur CD des Monats gekürt. Das renommierte „Acoustic Guitar Magazine“ feiert Joscho Stephan als Gitarristen der Zukunft der Gypsy- Jazzgitarre.

Gemeinsam mit dem Bassisten Wilhelm Geschwind, der seinen Sechssaiter-Bass sowohl begleitend als auch als Melodieinstrument einsetzt, gestalten Ulla Haesen und Joscho Stephan in „Gypsy Guitar Goes Brazil“ ein äußerst intensives Musikerlebnis, das den Zuhörern die tiefe Leidenschaft und berauschende Lebensfreude der brasilianischen Seele offenbart.

Das Konzert findet statt am Mittwoch, 25. Mai, 19.30 Uhr, in der Eifelhöhenklinik. Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro. Kartenvorverkauf an der Rezeption unter 02486/710 oder -71353. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Besonderes Konzert für Liebhaber brasilianischer Musik

Kommentar verfassen