Nähmaschinen für Näh-Treff geflüchteter Frauen gesucht

„Café International“ der Caritas Euskirchen will sinnvolle Freizeitbeschäftigung außerhalb der Flüchtlings-Unterkünfte bieten

Gut erhaltene Nähmaschinen sucht die Caritas Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gut erhaltene Nähmaschinen sucht die Caritas Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Das „Café International“, der offene Treff der Geflüchtetenhilfe der Caritas Euskirchen für alte und neue Nachbarn, möchte einen Näh-Treff für geflüchtete Frauen auf die Beine stellen. Ziel ist es, geflüchteten Frauen eine sinnvolle und kreative Freizeitbeschäftigung außerhalb der Flüchtlings-Unterkünfte zu bieten.

Claudia Klein von der Caritas Geflüchtetenhilfe: „Wir haben festgestellt, dass gerade Frauen von unseren bisherigen, eher handwerklich orientierten Angeboten, nicht oder nur unzureichend erreicht werden.“ Die Frauen litten aber genauso unter Langeweile und Isolation in den Unterkünften, wie andere Geflüchtete auch. „Der Umgang mit Nadel und Faden ist vielen aus ihren Herkunftsländern vertraut, das Interesse an dieser Form der gemeinsamen Freizeitgestaltung hoch“, so Klein weiter.

Neben dem Handarbeits-Aspekt hätten die Frauen zudem die Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen und mit Mitarbeitenden der Geflüchtetenhilfe ins Gespräch zu kommen. „Dadurch erfahren wir sehr direkt, wo der Schuh drückt und können konkret helfen oder zu entsprechenden Beratungs- und Hilfsangeboten vermitteln“, betont Klein.

Das Angebot soll in Kürze während der Öffnungszeiten des „Café International“ starten. Um die Idee möglichst schnell umsetzen zu können, benötigt die Caritas noch Nähmaschinen. „Das müssen keine neuen High-End Geräte sein. Gut erhalten und funktionstüchtig – das wäre super“, so Klein. Außerdem sucht die Caritas noch interessierte Ehrenamtliche, die bei der Anleitung der geflüchteten Frauen im Näh-Treff mithelfen möchten. Wer eine Nähmaschine spenden möchte oder Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit hat, wird gebeten, sich mit Claudia Klein unter der Rufnummer 0 22 51-7 93 97 51 oder per E-Mail unter claudia.klein@caritas-eu.de in Verbindung zu setzen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Eisen pumpen bis zum Weltrekord soll Geld zur Hilfsgruppe spülen

Das „Café International“ in der Kapellenstraße 29-31, in 53879 Euskirchen, hat von montags bis donnerstags, in der Zeit von 9 bis 16 Uhr, geöffnet und steht allen alten und neuen Nachbarn offen. Wer Interesse an gelebter Integration hat oder sich über die Geflüchtetenhilfe der Caritas Euskirchen informieren möchte, ist herzlich zu einem Besuch eingeladen.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen