„Eifelgefühl Vol.2“: Diesmal sind auch jüngere Künstler vertreten

eifelgefühl2_COVER_3000pxEifel – Mit seiner CD „Eifelgefühl“ unternahm Horst Hültenschmidt vom Kölner Musikverlag GAM (Galery Art of Music) vor gut einem Jahr den Versuch, der Kultur in der Eifel in den Bereichen Musik, Malerei, Literatur, Fotografie und Handwerk eine Plattform zu bieten. Offensichtlich erfolgreich. Denn kürzlich erschien „Eifelgefühl Vol. 2“. Neben der arrivierten Musikern wie Wolfgang Niedecken, der seinen Titel „Nürburgring“ zur CD beigetragen hat, und der Mundartrockband Brings und ihrer Homage „Eifel“ sind diesmal auch neue und junge Künstler vertreten.

So sind auf der neuen CD auch Lieder von Nico Mono („Feenstaub“), Herr Müller und sein Chauffeur („Tanz mit dem Teufel“), Achim Weinzen („Trier“) und der guten Laune Band Heavens a Beer („Alles klar“) zu hören. Auch Mundartikone Sylvia Nels gibt sich ein Stelldichein.

Das 24-seitige Booklet stellt nicht nur die Musiker vor, sondern auch  Maler der Eifel (Dieter Nusbaum, Mario Reis, Karl von Monschau, Maf Räderscheidt, Roland Grundheber oder Haki Ritzerfeld), Literaten (Norbert Scheuer) und Kunsthandwerker und verweist auf deren Homepage, für all die, die mehr wissen möchten.

„Auch bei dieser Mischung der verschiedenen Kulturbereiche der Eifel wurde wiedersehr darauf geachtet, dass alle Mitwirkenden auch aus der Eifel kommen“, so Horst Hültenschmidt. In ihren persönlichen Statements brächten die Künstler ihren emotionalen Bezug zur Eifel auf interessante Art und Weise zum Ausdruck. (epa)

„Eifelgefühl Vol. 2“ ist erhältlich über Amazon, GAM Music  Media, in Eifelshops und verschiedenen Kommunen. VK 14,50 €

Ein Gedanke zu „„Eifelgefühl Vol.2“: Diesmal sind auch jüngere Künstler vertreten“

Kommentar verfassen