Thomas Kuhn zeigt Arbeiten beim FZKKE

Auch diese Bleie in Form von Brotscheiben werden in der Ausstellung gezeigt. Bild: Thomas Kuhn
Auch diese Bleie in Form von Brotscheiben werden in der Ausstellung gezeigt. Bild: Thomas Kuhn

Euskirchen –  Thomas Kuhn ist in Euskirchen geboren und aufgewachsen. Er studierte am Institut für künstlerische Keramik und Glas Freie Kunst und schloss sein Studium mit dem Master of Fine Arts ab. Seit kurzem hat er seinen Wohnsitz wieder in Euskirchen. Bei seinen Arbeiten lohnt es sich genauer hinzuschauen. Die unscheinbare Styroporverpackung entpuppt sich beispielsweise als massive Glasplastik.

Bleie in Form von Brotscheiben hängen an der Wand. Schwere Betonplastiken erinnern an Pakete aus Luftpolsterfolie. Mit Schwefel ausgefüllte Bratpfannen werden zu Warnzeichen. Alltagsgegenstände entfalten neue Seiten, die bisher nicht sichtbar waren.

Die Ausstellung  „Klare Verhältnisse“ ist vom 26. August bis zum 9. Oktober im Förderkreis zeitgenössischer Kunst Kreis Euskirchen (FZKKE), Kölner Straße 26, in Euskirchen zu sehen.

In der ersten Einzellausstellung von Thomas Kuhn werden unter dem Titel „Klare Verhältnisse“ Arbeiten aus seiner derzeitigen Schaffensphase präsentiert. Die Öffnungszeiten sind nach Vereinbarung. (epa)

www.thomaskuhn.net

www.fzkke.de

Kommentar verfassen