Botanisch-kulinarische Wanderung zu Eifeler Wildkräutern

Erst sollen auf einer Tour und um Bad Münstereifel Saaten, Kräuter und Beeren gesammelt, dann gemeinsam zubereitet werden

Selbst gesammelte Kräuter und Beeren sollen nach der Wanderung zubereitet werden. Foto: privat
Selbst gesammelte Kräuter und Beeren sollen nach der Wanderung zubereitet werden. Foto: privat

Bad Münstereifel – Eine botanisch-kulinarische Wanderung unter dem Titel „Eifeler WildkräuterGenüsse“ in Seminarform bieten Kochexpertin Annette Hartmann und Diplom-Biologin Bärbel Klemme-Hanf an, und zwar am Samstag, 10. September, von 10 bis 19 Uhr. Neben Rezepten und Verwendungsmöglichkeiten sollen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen auch die Diversität und Schönheit der Wildpflanzen kennen lernen.

Nach der Wanderung, bei der Wildkräutern,  Saaten und Beeren  Roter und Schwarzer Holunder, Weißdorn, Vogelbeere, Rainfarn, Brennnessel und wilde Möhre gesammelt werden sollen, soll aus den selbst gesammelten Wildkräutern in einer Grillhütte verschiedene Gerichte zubereitet werden.

„Längst haben Wildkräuter Einzug in die Spitzenküche gehalten. Zu Recht – sind sie doch reicher an gesunden Inhaltsstoffen als jedes Kulturgemüse und versprechen ungeahnte Aromen und Geschmacksnuancen“, so Annette Hartmann. Die Teilnahme kostet 79 Euro pro Person. Reservierung und weitere Informationen unter  www.esskultur-koeln.de, Telefon 0 22 55-95 30 50. (epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Musical über Pfarrer Josef Marxen uraufgeführt

Kommentar verfassen