„Hohe Tiere“ bei „viertelvoracht“

Netzwerktreffen für Unternehmer im Kreis Euskirchen findet diesmal in der Pferdeklinik Burg Müggenhausen in Weilerswist statt – Impulsvortrag über Erfahrungen mit Flüchtlingen als Praktikanten – Anmeldungen sind ab sofort online möglich

Die Weilerswister Pferdeklinik Burg Müggenhausen ist Gastgeber für das nächste Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Weilerswister Pferdeklinik Burg Müggenhausen ist Gastgeber für das nächste Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist – Reichlich „Hohe Tiere“ werden beim nächsten Unternehmernetzwerktreffen „viertelvoracht“ erwartet. Gemeint sind aber nicht die „Stammgäste“ aus Firmeninhabern, Leitenden Angestellten, Politikern, Finanzexperten und Wirtschaftsförderern, sondern nach Stockmaß berechnete Vierbeiner: Das Unternehmerfrühstück im Kreis Euskirchen findet diesmal in der Pferdeklinik Burg Müggenhausen statt.

Deren Inhaber, Dr. Thomas Weinberger, möchte den „viertelvoracht“-Teilnehmern am Mittwoch, 21. September, ab 7.45 Uhr einen möglichst realistischen Einblick in den Klinik-Alltag bieten. Deshalb dürfen die Besucher auch Pferde sehen, die sich in aktueller Behandlung befinden.

Empfangen werden die Gäste erst einmal in der hauseigenen Schmiede, wo auch der Impulsvortrag zum Thema „Flüchtlings-Praktikum in der Pferdeklinik“ stattfinden soll. Thomas Weinberger: „Ich möchte über dieses Thema außerhalb der politischen Ebene, von Unternehmer zu Unternehmer sprechen, dabei meine eigenen Erfahrungen zur Flüchtlingsintegration in Unternehmen weitergeben und selbst  Tipps  beispielsweise zum Überwinden von Sprachbarrieren erhalten“.

Nach Vortrag und anschließendem Frühstück können sich Interessierte auf den Betriebsrundgang begeben. Dabei soll der MRT-Raum ebenso zu besichtigen sein wie die Krankenstation mit den Intensivboxen, der Behandlungstrakt mit Besprechungszimmer, Röntgen- und Ultraschallraum. Im  Operationsraum erwartet die Teilnehmer ein nicht alltägliches Ereignis, so Weinberger: Sie haben die Möglichkeit, sich eine Operation live anzuschauen.

Weitere Stationen sind die Außenanlagen mit Rennbahn sowie der modernste Stall der Klinik, in dem unter anderem ein „Swinglifter“ zu sehen ist: Das ist eine unterstützende Apparatur, mit der Pferde mit Gelenkproblemen oder Frakturen flexibel und gewichtsentlastend befestigt anstatt starr „aufgehängt“ werden, sich dadurch frei in der Box bewegen und sich sogar hinlegen können.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Claus Kleber: „Amerikaner treffen Wahlentscheidung aus dem Bauch heraus“

Über den Internetauftritt www.viertelvoracht.eu können sich jeweils maximal zwei Personen pro Unternehmen für „viertelvoracht“ ab sofort online anmelden. Der Name ist Programm – Beginn ist immer um 7.45 Uhr, das Treffen dauert bis etwa 9 Uhr, die optionale Betriebsführung endet um 10 Uhr. Organisiert wird das Netzwerktreffen von der Kreiswirtschaftsförderung und der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), um Handwerk, Handel, Industrie und Dienstleitung vor Ort zu vernetzen und so die regionale Wertschöpfung zu fördern.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen