“Taste of Woodstock” gastiert im Casino Euskirchen

Die Band hat sich vorwiegend der Musik von Crosby, Stills & Nash verschrieben

Die Formation „Taste of Woodstock“ interpretiert die Musik der Singer-Songwriter Generation um Crosby, Stills & Nash und anderen. Bild: Veranstalter
Die Formation „Taste of Woodstock“ interpretiert die Musik der Singer-Songwriter Generation um Crosby, Stills & Nash und anderen. Bild: Lars Bergengruen

Euskirchen – Die Formation „Taste  of  Woodstock“ interpretiert die Musik der Singer-Songwriter Generation um Crosby, Stills & Nash, Neil Young, Joni Mitchell, James Taylor und Eagles in akustischer Besetzung. Der Großteil ihrer Stücke speist sich aus dem Repertoire von Crosby, Stills und Nash. Dabei stehen die späten sechziger und beginnenden siebziger Jahre im Fokus. „Taste  of Woodstock paaren perfekten Harmoniegesang mit rhythmischer Finesse. Ihre Auftritte sind von enormer Spielfreude geprägt“, so der Veranstalter.

Gegen Ende der sechziger und zu Beginn der siebziger Jahre entsteht in den Canyons von Los Angeles ein völlig neuer Sound junger Singer-Songwriter. Mitten drin die Band Crosby, Stills, Nash, zu denen kurze Zeit später Neil Young hinzustößt. Musikalisch wie menschlich eng miteinander verbunden arbeiten Musiker wie James Taylor, Joni Mitchell und etliche andere sich gegenseitig zu. Im Milieu von Hippie-Kultur und Anti- Kriegsbewegung entwickeln diese Musiker einen Musikstil, der sich aus den Wurzeln des Folk, der (britischen) Rockmusik und der Countrymusik nährt. Sie üben in dieser Zeit einen vehementen Einfluss auf die weitere Rockmusik aus, der nur noch mit dem der Beatles vergleichbar ist.

Die Band besteht aus Stephan Haar, Gesang, Gerd Glock,  Gesang und Gitarre, Tommy Weger, Gesang und Gitarre, Dieter Peters, Pedal-Steel, Gitarre, Mandoline, Lap-Steel, Mundharmonika, Markus Quabeck, Akustik-Bass und Carl Herrlich, Schlagzeug.

Das Konzert findet statt am Freitag, 7. Oktober, im Casino an der Kaplan-Kellermann-Straße. Beginn ist um 20 Uhr, der Einlass erfolgt ab 19 Uhr.

Karten: im VVK 11/9 €; Abendkasse 13/11€. Der ermäßigte Preis bezieht sich auf Schüler, Studenten und Mitglieder. (epa)

 

 

Kommentar verfassen