Zweiter Aktionstag „Berufliche Bildung“ im Berufskolleg Eifel

Es besteht diesmal die Möglichkeit, sich einen Einblick in alle Fachbereiche des Berufskollegs zu verschaffen

In den drei Lehrküchen des Kaller Berufskolleg Eifel herrschte am Samstag große Betriebsamkeit. (Bild: Reiner Züll)
Auch die Lehrküchen des Kaller Berufskolleg Eifel gewähren beim Aktionstag einen Einblick. Bild: Reiner Züll

Kall – Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wird am Samstag, 19. November, im Berufskolleg Eifel der zweite Aktionstag „Berufliche Bildung“ veranstaltet. Partnerbetriebe in der dualen Ausbildung wurden bereits Anfang September über die Möglichkeiten informiert, sich zu präsentieren. Für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und deren Eltern besteht hier die Möglichkeit, Berufsbilder kennenzulernen, sich mit Betrieben aus der Region auszutauschen, sich mit den Angeboten der Berufskollegs vertraut zu machen, und – das ist etwas ganz besonderes – an Mitmachstationen erste praktische Erfahrungen zu sammeln. Es besteht diesmal die Möglichkeit, sich einen Einblick in alle Fachbereiche des Berufskollegs zu verschaffen: Ernährungs- und Versorgungsmanagement, Gesundheit und Körperpflege, Wirtschaft, Verwaltung und Tourismus, Selbstverständlich werden auch die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklassen aktiv in den Tag eingebunden.

Darüber hinaus sind Vorträge namhafter Redner zu Themen der beruflichen Bildung geplant. NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann ist angefragt. Zugesagt hat beispielsweise schon Robert Fuhs, Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses des Friseur- und Kosmetikverbandes NRW und Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks, der Einblicke in die Karrierechancen im Friseurberuf geben wird.

Der Kreis Euskirchen, Kammern, Verbände und zahlreiche Unternehmen unterstützen die Veranstaltung, die ebenso das Ziel verfolgt, den Wirtschaftsstandort durch ein gezieltes Fachkräfte-Matching und eine gute Ausbildung für die Zukunft zu stärken.

Für Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen aller Schulen im Kreis Euskirchen wird die aktive Teilnahme am Aktionstag vom kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen als Berufsfelderkundung im Rahmen des NRW-Landesprogramms “Kein Abschluss ohne Anschluss“ anerkannt. Auch Schülerinnen und Schüler der Berufskollegs werden an diesem Tag anwesend sein, um Fragen zu beantworten, die jeweiligen Berufe vorzustellen und ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Sonniges Familienfest auf dem Hof der ene-Unternehmensgruppe

Einen Flyer mit dem kompletten Programm kann man hier herunterladen: Aktionstag 2016 im Berufskolleg Eifel

Weitere Infos unter: www.bkeifel.de     (epa)

Kommentar verfassen