Besinnliches Konzert im November

Konzert mit Mezzosopranistin Martina Garth und Kantor Peter Mellentin in der Heimbacher Salvatorkirche

Gemeinsam mit dem Heimbacher Kantor Peter Mellentin wird sie die berühmte Arie „Lascia Ch’io pianga“ von Georg Friedrich Händel vortragen. Bild: privat
Gemeinsam mit dem Heimbacher Kantor Peter Mellentin wird sie die berühmte Arie „Lascia Ch’io pianga“ von Georg Friedrich Händel vortragen. Bild: Privat

Heimbach – „Soli Deo Gloria – Gott allein zur Ehre“ ist der Titel eines Konzerts, das am Samstag, 5. November, 19 Uhr, in der Heimbacher Salvatorkirche erklingen wird, und eindrucksvoll die Trauer, Hoffnung und Besinnlichkeit des Monats November zum Ausdruck bringen möchte.

Die in Aachen geborene Mezzosopranistin Martina Garth hat nach ihrem Studium in Köln und Hannover an Meisterkursen teilgenommen, unter anderem bei Dietrich Fischer-Dieskau. Gemeinsam mit dem Heimbacher Kantor Peter Mellentin wird sie die berühmte Arie „Lascia Ch’io pianga“ von Georg Friedrich Händel vortragen. Auch Werke aus „Schemellis Gesangbuch“ und Johann Sebastian Bachs „Schaff’s mit mir  Gott“ stehen auf dem Programm.

Die in Aachen geborene Mezzosopranistin Martina Garth hat nach ihrem Studium in Köln und Hannover unter anderem an Meisterkursen bei Dietrich Fischer-Dieskau teilgenommen. Bild: Privat
Die in Aachen geborene Mezzosopranistin Martina Garth hat nach ihrem Studium in Köln und Hannover unter anderem an Meisterkursen bei Dietrich Fischer-Dieskau teilgenommen. Bild: Privat.

Peter Mellentin spielt an der Heimbacher Orgel, die mit 38 Registern und mehr als 3000 Pfeifen eine der größten und klangvollsten Orgeln der Region ist, den 1. 2. und 3. Satz der Sonate G-Dur von Joseph Rheinberger und das Agnus Dei von Frank Martin.

Der Eintritt zu dem Konzert, das vom Verein „Die jungen Alten Heimbach“ organisiert wird, ist frei. Spenden sind willkommen. (epa)

 

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Heimbach soll attraktiver werden

Kommentar verfassen