Gäste aus aller Welt beim 1. „Newcomer Friday“ im Kreis Euskirchen

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Euskirchener Unternehmen lernen den Kreis und die Region Aachen kennen

Eine internationale Gruppe, bestehend aus rund 30 Fachkräften, war der Einladung zum "Newcomer Friday" gefolgt. Bild: Wirtschaftsförderung
Eine internationale Gruppe, bestehend aus rund 30 Fachkräften, war der Einladung zum „Newcomer Friday“ gefolgt. Bild: Wirtschaftsförderung

Kreis Euskirchen – Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die erst kürzlich von außerhalb der Region in den Kreis Euskirchen gezogen sind oder die zwar noch außerhalb des Kreises wohnen, jedoch im Kreis Euskirchen eine Beschäftigung aufgenommen haben, willkommen zu heißen, war das Ziel des am 14. Oktober 2016 erstmalig veranstalteten „Newcomer Fridays“. Die Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen und die Stadt Aachen hatten zu diesem Zweck Fachkräfte aus Unternehmen der Region ins Forum Vogelsang zu einem gemeinsamen Besuch des „Schaufensters Eifel–Ardennen“ und der Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ eingeladen.

Eine internationale Gruppe, bestehend aus rund 30 Fachkräften, war der Einladung gefolgt. In Anbetracht von Gästen aus Indien, China, mehreren europäischen Ländern und ganz Deutschland war Englisch an diesem Abend die dominierende Sprache.

Den Teilnehmenden wurde eine außergewöhnliche Gelegenheit geboten, spannende und nützliche Kontakte zu knüpfen, sich mit anderen „Newcomern“ auszutauschen und „Insidertipps“ über den Kreis Euskirchen und die Region Aachen auf unkonventionellem Weg zu erhalten.

Dieses Angebot wurde dankend angenommen und intensiv genutzt. Im Anschluss an die Führung durch die Ausstellungen bestand bei einem Imbiss Gelegenheit, sich näher kennenzulernen, Adressen auszutauschen und ein Wiedersehen zu verabreden.

„Wir wollen mit dem Newcomer Friday die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen im Kreis Euskirchen aktiv dabei unterstützen, hier bei uns schnell heimisch zu werden“, so Iris Poth, Leiterin der Stabsstelle für Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen.

Beim „Newcomer Friday“ handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Region Aachen zur Fachkräftegewinnung und -bindung.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
e-regio: Vom Gasversorger zum Allround-Energiedienstleister

„Eine ausgeprägte Willkommenskultur und eine erlebbare Gastfreundschaft sind wichtige Voraussetzungen, um die in den Unternehmen des Kreises Euskirchen dringend benötigten Fachkräfte und deren Familien für unserer Region zu begeistern und auch zum dauerhaften Bleiben zu motivieren. Der Newcomer Friday ist dabei eine unserer vielen Maßnahmen, um den Auswirkungen des demografischen Wandels auf den Arbeitsmarkt intensiv zu begegnen“, erläutert Iris Poth weiter. Im Jahr 2017 sollen daher weitere Newcomer Freitage angeboten werden. (epa)

Kommentar verfassen