„Nordeifel – Kultur bei Nacht“ bietet weitere Highlights

Mitreißendes Kabarett, spannende Zeitreisen, nächtliche Mondbeobachtungen und vieles mehr erwartet Kulturliebhaber im Oktober und November

„Nordeifel – Kultur bei Nacht“ bietet weitere interessante Veranstaltungen. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP
„Nordeifel – Kultur bei Nacht“ bietet weitere interessante Veranstaltungen. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP

Kreis Euskirchen – Nach einem gelungenen Auftakt der Veranstaltungsreihe „Nordeifel – Kultur bei Nacht“, lädt die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) gemeinsam mit ihren Partnern zu fünf weiteren Veranstaltungen ein. Die Besucher waren begeistert von den ersten beiden Veranstaltungen im September, brasilianischen Klängen mit Ulla Haesen und der 10. Euskirchener Kulturnacht. Weiter geht es am 14. Oktober mit einem „wasserreichen“ Abend mit Kabarettist Kai Magnus Sting im Oleftal. In Vogelsang IP, im Herzen des Nationalparks Eifel, heißt es am 15. Oktober den Vollmond zu genießen.

„Die diesjährige Sommersaison hat wieder gezeigt, mit wie viel Interesse und Freude unsere von Kultur und Geschichte geprägten Orte von jüngeren und älteren Menschen besucht werden“, so Iris Poth, Geschäftsführerin der NeT: „Mit »Nordeifel – Kultur bei Nacht« wollen wir diese historischen Orte und unentdeckte Kleinode mit ihren ganz besonderen Atmosphären bei Nacht genießen. Dank gebührt besonders den Organisatoren der Kulturnächte für die schönen Programme.“

Veranstaltungen im Überblick

  1. Oktober, Wasserwerk Oleftal

Kai Magnus Sting im Wasserwerk Oleftal – Immer ist was, weil sonst wär ja nix: Nach einer Führung und einer Wasserverkostung werden im Pumpenraum eigens für die Kabarettshow mit Kai Magnus Sting die Pumpen abgestellt. Neben Wasserrohrbrüchen erzählt der Kabarettist von großen und kleinen Katastrophen des Alltags.

  1. Oktober, Vogelsang IP

Vollmond über dem Nationalpark Eifel: In Vogelsang IP können die Besucher gemeinsam mit ihren Kindern den aufgehenden Vollmond mit Nachtsichtgerät und Großfeldstechern – unter fachkundiger Anleitung des Astronomen Harald Bardenhagen – bewundern. Geschichtenerzähler lassen in der Nationalpark-Ausstellung Mythen und Märchen lebendig werden, ein Ranger lädt die Besucher ein, ihre Sinne in der nächtlichen Ausstellung zu schärfen.

  1. November, LVR-Freilichtmuseum Kommern

Feuer, Kerzen, Neonlicht – Kommerner Museumsnacht: Das Freilichtmuseum lädt ein die historischen Gebäude beim Schein von Öllampen, Kerzen und offenen Feuerstellen zu erleben. Farblicht-Installationen setzen die Hofanlagen und Gebäudegruppen in ein ganz neues Licht. Die Besucher können in historische Volkslieder einstimmen, Erzählungen von Volkssagen und Märchen lauschen und sich nächtlichen Führungen anschließen.

  1. November, Historische Oleftalbahn

Das rollende Eifelkabarett: Hubert vom Venn und Achim Wilzenich laden zu einem Kabarett-Abend bei nächtlicher Sonderfahrt mit der historischen Oleftalbahn ein. In ihrem Programm „2000 Jahre Eifel – Die Jubiläumsrevue“ prallen Welten zusammen: Historiker gegen Heimatforscher, Eifeler gegen Zugereiste, Blasmusiker gegen Verschwörungstheoretiker. Beim kulinarischen Halt in Hellenthal genießen die Besucher bei musikalischer Untermalung Eifeler Köstlichkeiten.

  1. November, Blankenheim

Nächtliche Zeitreise ins mittelalterliche Blankenheim: Der Gästeführer Wolfgang Doppelfeld entführt die Besucher in eine andere Zeit. Im Gildhaus heißt es die territoriale Geschichte Blankenheims kennenzulernen, bevor es im Schein der Fackeln durch die romantischen und historischen Gassen Blankenheims geht. Im Anschluss sind die Besucher eingeladen sich im Gewölbekeller des Eifelmuseums bei mittelalterlichen Klängen zu stärken.

Das Programmheft von „Nordeifel – Kultur bei Nacht 2016“ gibt es bei der NeT, in allen Tourist-Informationen und bei allen Partnern. Nähere Informationen finden Interessierte auch unter www.nordeifel-tourismus.de. Die Eintrittspreise liegen je nach Veranstaltung zwischen 7,50 und 23 Euro. Tickets können bei den jeweiligen Veranstaltern bezogen werden. (epa)

Partner und Sponsoren

Realisiert wird die Veranstaltungsreihe durch das gemeinsame Engagement der Nordeifel Tourismus GmbH, der Bahn- und Businitiative Schleidener Tal e.V., der Gemeinden Blankenheim und Hellenthal, des Kulturraums Kall e.V., des LVR-Freilichtmuseums Kommern, der Stadt Euskirchen und Vogelsang IP sowie den Sponsoren Energie Nordeifel GmbH & Co.KG, der Regionalverkehr Köln GmbH und der VR-Bank Nordeifel. Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt „Nordeifel – Kultur bei Nacht 2016“ finanziell. Vorverkaufsstellen bei den jeweiligen Veranstaltern.

Kommentar verfassen