Einbruch in KSK-Beratungscenter Bendenweg

Kreissparkasse Euskirchen schließt prophylaktisch einige SB-Center in der Nacht.
Unbekannte drangen Montagnacht In das Beratungscenter Bendenweg in Bad Münstereifel ein.

Bad Münstereifel – In der Nacht auf Dienstag, 8. November, wurde in das  Beratungscenter der Kreissparkasse Euskirchen in Bad Münstereifel, Bendenweg, eingebrochen. Die Täter drangen in das Gebäude ein, überwanden mehrere Sicherheitssysteme und brachen einen Geldausgabeautomaten auf. „Die Vorgehensweise lässt gut organisierte und sehr gut informierte Täter mit Insiderwissen vermuten“, teilte Rita Witt, Direktorin des KSK-Vorstandsstabs, mit. „Wir sind froh, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind.“

Die Behebung des enormen Sachschadens werde allerdings einige Zeit in Anspruch nehmen, so dass das Beratungscenter nach derzeitigem Kenntnisstand zwischen acht und zehn Tagen geschlossen bleiben müsse. Die Geldausgabeautomaten seien ebenfalls bis auf Weiteres außer Betrieb.

„Für unsere Kunden stehen die gewohnten Berater während dieser Zeit in unserem Beratungscenter in der Trierer Straße in Bad Münstereifel zur Verfügung“, so Rita Witt weiter. Die KSK Euskirchen bittet ihre Kunden um Verständnis und entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten. (epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Bankschlüssel wird nur mit Wehmut zurückgegeben

Kommentar verfassen