Prinz Rolf regiert die Greesberger

Großes närrisches Programm zu Ehren des neuen Regenten

Rolf III. stimmte sein diesjähriges Prinzenlied an. Bild: Marion Eichinger
Rolf III. stimmte sein diesjähriges Prinzenlied an. Bild: Marion Eichinger

Kommern – Gut besucht war die Sitzung der Greesberger in Kommerns „Guter Stube“, der Bürgerhalle. Nach der Verabschiedung des Prinzenpaares der Session 2016/2017 zog der neue Prinz Rolf III. (Maier) unter den Klängen des Tambourcorps Einigkeit Kommern in die festlich dekorierte  Halle ein. Der Aufmarsch schien kein Ende zu nehmen. Mit etwas Lampenfieber, aber sichtlich froh darüber, dass sich ein lang gehegter Traum nun erfüllt, erstürmte Prinz Rolf die Bühne.

Die eigentliche Proklamation der neuen Kommerner Tollität oblag wie schon in den vergangenen Jahren dem ersten Bürger der Stadt Mechernich, Dr. Hans-Peter Schick. Nachdem der Prinz das Zepter in der Hand hatte, wendete er sich an sein närrisches Auditorium. Rolf III. stimmte sein diesjähriges Prinzenlied an und unter dem Jubel aller Anwesenden begann somit seine Regentschaft über Kommerns Narren.

Rolf Maier ist seit 2007 Zugleiter der KG, verheiratet und hat vier erwachsene Kinder. Bild: Privat
Rolf Maier ist seit 2007 Zugleiter der KG, verheiratet und hat vier erwachsene Kinder. Bild: Privat

Nachdem die gesamte Prinzenequipe in der Loge Platz genommen hatte, erlebten die Anwesenden ein tolles Programm. Das Bauchrednerteam Klaus und Willi begeisterten die feierwütigen Jecken genauso wie die Swinging Fanfaren, die Gruppe Miljö, „Der Knallkopp“ und last but not least die Fidele Bröhler Falkenjäger. Vergessen darf man auch nicht die Garden der KG Greesberger sowie das Solomariechen Barbara Elchenbroich , die wieder einmal hervorragende tänzerische Leistungen boten. Erwähnenswert ist auch, dass nunmehr schon seit 27 Jahren der Sitzungspräsident der KG Willi Gemünd in gewohnter und gekonnter Art und Weise durch das Programm der Sitzung führte. Dank all dieser Faktoren verwandelte sich die Bürgerhalle in ein närrisches Tollhaus. Bis zum frühen Morgen wurde ausgiebig gefeiert. Der Start lässt vermuten, dass die Greesberger auch im 70. Jahr nach ihrer Gründung nichts an jugendlichem Elan und der dazu gehörenden Feierlaune verloren haben. Getreu dem Motto: „Kommerner Verzäll mih oder winniger aktuell“ dürften sich die Kommerner Karnevalisten  nach dieser Sitzung viel zu erzählen haben.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Hubertus-Tag im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Geboren wurde Rolf Maier 1950 in St. Georgen/Schwarzwald und wird somit dieses Jahr  66 Jahre alt. Der Prinz genießt nach langer Tätigkeit als Sicherheitsfachkraft  seinen wohlverdienten Ruhestand. Er ist seit 2007 Zugleiter der KG, verheiratet und hat vier erwachsene Kinder. Bei den Schützen ist er ebenfalls aktiv, aber mit der Knallerei hat er es nicht so. Er leitet hier seit vier Jahren sehr erfolgreich die Bogenschützenabteilung, die sich durch sein Engagement wachsender Beliebtheit besonders bei Schülern und Jugendlichen erfreut. (eB)

Kommentar verfassen