Eltern lernen Erste Hilfe

Neues Angebot der Caritas richtet sich an junge Familien

Ireene Rütten (v.l.), Gabi Kabatnik und Cilly von Sturm stelten das neue Angebot vor. Bild: Carsten Düppengießer.
Ireene Rütten (v.l.), Gabi Kabatnik und Cilly von Sturm stelten das neue Angebot vor. Bild: Carsten Düppengießer.

Euskirchen – Eltern lernen Erste Hilfe – unter dieser Überschrift bietet die Schwangerschaftsberatungsstelle „esperanza“ der Caritas Euskirchen ab Februar jungen Familien die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung in Kleingruppen alles Wesentliche zur Ersten Hilfe am Kind zu erlernen. Das Angebot ist kostenfrei, für eine Kinderbetreuung ist während der Kurseinheiten gesorgt.

Die freiberufliche Dozentin Gabi Kabatnik wird in monatlichen Kursterminen Themen wie etwa Verletzungen, Verbrühungen, Gifte im Haushalt, Bewusstlosigkeit, Elektrounfälle, Notruf, das richtige Verbandsmaterial, Wundversorgung, verschlucken von Fremdkörpern und dem Heimlich-Handgriff behandeln. Kabatnik verfügt über 18 Jahre Erfahrung in der Kinderheilkunde. Zusätzlich werden die Kurseinheiten von einer esperanza-Fachkraft begleitet. Die Kurse finden in Kleingruppen statt. In Übungseinheiten können die Eltern Sicherheit erlangen und das Gelernte vertiefen.

Der Kurs geht über zwei Jahre, die Inhalte des ersten Jahres wiederholen sich im zweiten Jahr. „So können Eltern jederzeit in den laufenden Kurs einsteigen und auch verpasste Inhalte nachholen“, erklärt Caritasmitarbeiterin Irene Rütten. „Der Kurs war uns schon länger ein Anliegen. Besonders jungen Familien aus sozial benachteiligten Verhältnissen fehlen häufig Menschen, die ihnen ihr Wissen um notwendigen Umgang und angemessenes Handeln in Gefahrensituationen weitergeben. Einen Erste Hilfe Kurs können sie meist nicht selbst finanzieren“, so die zuständige Fachbereichsleiterin Cilly von Sturm. Deshalb habe man in der vergangenen Vorweihnachtszeit für dieses Projekt um Spenden gebeten. „Und dabei sind über 1.000 Euro zusammen gekommen. Damit können wir erst einmal starten. Dafür möchte ich mich, auch im Namen der jungen Familien, herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern bedanken“, betont von Sturm.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Caritas Eifel testet Elektroauto und E-Bikes

Los geht es am Donnerstag, 16. Februar, 10 Uhr. Danach findet der Kursus immer am ersten Donnerstag im Monat, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr, in der Begegnungsstätte „Kinderkram“ der Caritas Euskirchen, in der Wilhelmstraße 48, in 53879 Euskirchen, statt. (epa)

Anmeldung und weitere Infos unter

Caritas Euskirchen – Kinderkram

Irene Rütten

Tel. 02251/7000-19/-71, esperanza@caritas-eu.de

Kommentar verfassen