Obstbäume beschneiden oder Stuhlflechten im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Unter fachkundiger Anleitung können Interessenten Maßnahmen für mehr Obsternte oder das „Wiener Kaffeehausgeflecht“ erlernen

Wie man Obstbäume richtig beschneidet, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern lernen. Foto: Tanja Schauerte/LVR-FMK
Wie man Obstbäume richtig beschneidet, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern lernen. Foto: Tanja Schauerte/LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Einen Kursus im Obstbaumschnitt bietet der Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern am Freitag, 17. Februar, von 10 bis 16 Uhr an. Nach dem morgendlichen Theorie-Teil wird auf den Obstwiesen des Museums das fachgerechte Schneiden geübt. Dem Museum selbst kommt dieser Kurs zugute: Guter Obstbaumschnitt trägt zum guten Ernteertrag bei, und den erhofft sich das Museum für seine in diesem Jahr vorgesehenen gastronomischen „Obstwochen“ und sein „Apfelfest“ am 8. Oktober. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro inklusive Museumseintritt.

Am Wochenende 11. und 12. Februar 2017 bietet das LVR-Freilichtmuseum Kommern zudem einen Kursus im Stuhlflechten an. Darin lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung der Museumskorbflechterin, wie man einen Stuhl mit dem traditionellen „Wiener Kaffeehausgeflecht“ oder dem „Achteckgeflecht“ bestückt. Wer aber auch das Flechten eines Binsensitzes erlernen möchte, kann dies bei der Anmeldung zum Kurs angeben. Dieser zweitägige Kurs an beiden Tagen findet jeweils von 9 bis 17 Uhr statt. Die Kursgebühr inklusive Museumseintritt beträgt 110 Euro.

Eine Anmeldung für den jeweiligen Kursus unter angebe des Kursnamens ist unbedingt erforderlich unter Telefon 0 24 43-99 80-147 oder per E-mail an: inge.ruschin@lvr.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Hufpflege im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Kommentar verfassen