Überraschungs-Party für das einzige Ehrenmitglied

Von Reiner Züll – Kaller Karnevalsvereins „Löstige Bröder“ ließ Willi Hermanns hochleben

Die Rotröcke der "Löstige Bröder" standen Schlange, um Willi Hermanns zum 84. Geburtstag zu gratulieren. Foto: LB
Die Rotröcke der „Löstige Bröder“ standen Schlange, um Willi Hermanns zum 84. Geburtstag zu gratulieren. Foto: LB

Kall – Das einzige Ehrenmitglied des Kaller Karnevalsvereins „Löstige Bröder“, Willi Hermanns, ist am Donnerstag, 9. Februar, 84 Jahre alt geworden. Für die „Löstige Bröder“ war das Anlass genug, dem ältesten Mitglied des Vereines eine Überraschung zu bieten. Ohne Wissen des Geburtstagskindes hatte Vereins-Chef Harald Thelen eine Party im Saal Gier organisiert. In Willi Hermanns‘ Sohn Dieter fand Thelen einen Verbündeten, der das Geburtstagskind abends in die Vereinskneipe  lockte.

Harald Thelen hatte für Donnerstagabend die Tollitäten des Vereins, den Vorstand, die Rotröcke, die Möhnen, die große und kleine Prinzengarde sowie einige Garden mobilisiert. Unter einem banalen Vorwand hatte Dieter Hermanns dann am Donnerstagabend seinen Vater Willi und seine Mutter Fine in die Gaststätte Gier gelockt, wo die Gratulantenschar der Löstige Bröder sich im Saal „verschanzt“ hatte.

Auch die Tollitäten gratulierten dem Geburtstagskind zum 84. Wiegenfest. Foto: LB Kall
Auch die Tollitäten gratulierten dem Geburtstagskind zum 84. Wiegenfest. Foto: LB Kall

Willi Hermanns fiel aus allen Wolken, als Sohn Dieter ihn in den Saal führte, wo er von der bunten Truppe der Gratulanten empfangen wurde. Gut zwei Stunden dauerte die Überraschungsfete, in dessen Verlauf Willi viele Hände schütteln musste. Die Garden tanzten und die Tollitäten brachten Geburtstagsständchen.

Willi Hermanns, der nach einer schweren Krankheit auf dem Weg der Genesung ist, war zu Tränen gerührt. „Wenn einer eine solche Überraschung verdient hat, dann ist das Willi“, lobte Harald Thelen das Jahrzehnte lange Engagement  von Willi Hermann im Karnevalsverein „Löstige Bröder“.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Spendensegen für die Hilfsgruppe

Kommentar verfassen