BuBI hat einen neuen Vorstand

Mitglieder der Bahn- und Businitiative Schleidener Tal haben bei ihrer  Jahreshauptversammlung Wolfgang Heller und Marita Rauchberger an die Spitze gewählt

Der historische Schienenbus fährt an Sonn- und Feiertagen zwischen Pfingsten und Allerheiligen durch Urft- und Oleftal. Foto: Marita Rauchberger
Der historische Schienenbus fährt an Sonn- und Feiertagen zwischen Pfingsten und Allerheiligen durch Urft- und Oleftal. Foto: Marita Rauchberger

Schleiden-Gemünd – Zum 1. Vorsitzenden haben Mitglieder der Bahn- und Businitiative Schleidener Tal (BuBi) bei ihrer  Jahreshauptversammlung Wolfgang Heller gewählt, zur 2. Vorsitzenden Marita Rauchberger. Schriftführer in Verein wurde Michael Lingscheidt, zur Kassiererin wurde Gisela Neveling auserkoren. Die drei Beisitzer sind Alexander Kirfel, David Morra und Markus Röhl.

BuBI wurde am 3. März 1995 im Gemünder Kurhaus von rund 50 Mitgliedern gegründet. Inzwischen kann die Initiative auf einige Erfolge zurückblicken. Nachdem im Mai 1981 das vorläufige Aus für der 17,4 km langen Eisenbahnstrecke von Urft- und Oleftal durch die damalige Deutsche Bundesbahn eingeleitet wurde, setzte die Bahn- und Businitiative Schleidener Tal ab 1995 alles daran, die Schienenstrecke wiederzubeleben. Am 1. August 2010 konnte dann unter den Augen von zahlreichen Fotografen und Interessierten das erste Mal der Zugverkehr von Kall durchgängig nach Hellenthal aufgenommen werden.

Der touristische Verkehr an Sonn- und Feiertagen zwischen Pfingsten und Allerheiligen mit einem historischen Schienenbus der Rhein-Sieg-Eisenbahn (RSE) aus Beuel hat auch die Kölner Bezirksregierung lobend hervorgehoben. Das Ziel, den Schienenfreizeitverkehr in einen planmäßigen Schienenpersonennahverkehr mit modernen Fahrzeugen möglichst mit durchgehenden Zügen nach Köln aufzunehmen, haben die Aktiven vor Ort nicht aufgegeben. Der neue Vorstand, der an die gute Arbeit der Vorgänger anknüpfen will, so Wolfgang Heller und Marita Rauchberger, will sich verstärkt darum bemühen. Ebenso wichtig sei die Arbeit zum Erhalt und zur Verbesserung der Infrastruktur sowie zur Durchführung der Eisenbahnverkehre auf der Oleftalbahn. Wer im Verein mitmachen will, kann sich per E-Mail unter bubi-schleiden@web.de melden. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Youngcaritas startet Spendenaktion mit Jugendfeuerwehr

Kommentar verfassen