Die Rheinische Bläserphilharmonie spielt zum 25-jährigen Bestehen

Von Reiner Züll – Benefizkonzert zum Jubiläum der Hilfsgruppe Eifel im Kursaal Gemünd

Nach dem erfolgreichen Konzert im November 2014 gastiert die Rheinische Bläserphilharmonie am 9. April erneut zugunsten der Hilfsgruppe Eifel im Gemünder Kursaal. Derr Kartenvorverkauf beginnt am 9. März. Foto: RBP
Nach dem erfolgreichen Konzert im November 2014 gastiert die Rheinische Bläserphilharmonie am 9. April erneut zugunsten der Hilfsgruppe Eifel im Gemünder Kursaal. Derr Kartenvorverkauf beginnt am 9. März. Foto: RBP

Schleiden-Gemünd/Kall – Die Rheinische Bläserphilharmonie will am Sonntag, 9. April, um 17 Uhr anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Hilfsgruppe Eifel ein Benefizkonzert im Kursaal Gemünd geben. Das Ensemble ausgewählter Musiker hatte im Herbst 2014 bereits vor 500 Besuchern im ausverkauften Kursaal für die Hilfsgruppe konzertiert. Unter der Leitung der norwegischen Spitzendirigentin Inge Anda wollen die Instrumentalisten aus dem Köln-Bonner Raum, der Eifel, dem Ruhrgebiet und dem Raum Koblenz dem Publikum wieder ein Spitzenkonzert bieten.

Als noch recht junges, im Jahr 2011 gegründetes Orchester hat sich die Rheinische Bläserphilharmonie in mittlerweile sechs Projektarbeitsphasen und zahlreichen Konzerten bereits in der Spitze der Blasorchesterlandschaft Nordrhein-Westfalens etabliert.

Es handelt sich um ein Projektorchester mit ausgewählten, hochmotivierten Musikern aus verschiedenen Orchestern des Rheinlands. Die Musiker kommen mittlerweile auch aus den Nachbarregionen Rheinland-Pfalz, Ruhrgebiet und den Niederlanden angereist, um unter der musikalischen Leitung Irene Andas auf hohem Niveau zu musizieren – immer mit dem Ziel, dem Publikum ein hochkarätiges und zugleich unterhaltsames Konzertprogramm zu bieten.

Das Konzert zugunsten der Hilfsgruppe steht unter dem Titel „Inspiration“. Zur Aufführung sollen unter anderem Stücke wie „Godspeed“ (Stephen Melillo), „The Wind in the Willows“ (Johan de Meij), „Le Mont Saint Michel“ (Serge Lancen), „Fetes aus Trois Nocturnes“ (Claude Debussy, Tomohiro Tatebe),  „Oratio“  (David Witsch) und „Lincolnshire Posy“  (Percy Grainger) kommen.

Der Kartenvorverkauf startet am Donnerstag, 9. März. Tickets zum Preis von zwölf Euro sollen dann im Kurparkrestaurant und in der Buchhandlung Wachtel in Gemünd, in der Poststelle Herr in Schleiden, bei Bücher Schwinning in Mechernich sowie im Rewe-Center in Kall erhältlich sein.

Kommentar verfassen