Alle Beiträge von Redaktion epa

Nachwuchsmusiker begeisterten in der Mottenburg

16 Jungtalente aus dem Kreis Euskirchen waren Preisträger beim 54. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ – Klavier, Streicher, Holzbläser und Gesang in Altersgruppe IB bis VI – Musikschulleiter Christian Wolf dankte Kreissparkasse Euskirchen für langjährige Unterstützung

Musikschulleiter Christian Wolf (hinten 4.v.l.) und Udo Becker (h.5.v.l), Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, mit den Preisträgern von „Jugend musiziert“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Musikschulleiter Christian Wolf (hinten 4.v.l.) und Udo Becker (h.5.v.l), Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, mit den Preisträgern von „Jugend musiziert“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Junge Nachwuchstalente zeigten ihr Können am vergangenen Freitagabend in der „Mottenburg“ des LVR-Industriemuseums Kuchenheim in Euskirchen: Bei einem Konzert der diesjährigen Preisträger des 54. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ begeisterten die Jungmusiker das Publikum im voll besetzten Saal. Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, sagte in seiner Begrüßung nach dem ersten Beitrag von sieben- und achtjährigen Geigerinnen: „Wenn es eines Beweises bedürfte, dass Musik das Herz erfreut, dann wäre der spätestens jetzt erbracht.“ Nachwuchsmusiker begeisterten in der Mottenburg weiterlesen

Schulung in Häuslicher Krankenpflege

Fachliche Hilfe für pflegende Angehörige: Caritas bietet ab März Hauskrankenpflegekurs in Schleiden an

Die Pflege in der Familie erfordert oft besondere Kenntnisse. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Pflege in der Familie erfordert oft besondere Kenntnisse. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Die Pflege und Betreuung von erkrankten, alten und behinderten Angehörigen innerhalb der Familie kann schnell die Grenze der eigenen Belastbarkeit erreichen. Eine wirksame Entlastung in dieser Situation kann die fachgerechte Schulung in „Häuslicher Krankenpflege“ bieten. Auch interessierte Laien können so befähigt werden, pflegende Angehörige zu unterstützen und zu entlasten. Der Kursus behandelt Themen wie Körperpflege, Lagerung, Krankenbeobachtung, Pflege von Schwerst- und Langzeitkranken, gibt aber auch Tipps zur Finanzierung von Pflege und Pflegehilfsmitteln. Es fallen keine direkten Kursus-Gebühren an, da die Verrechnung stellvertretend für alle Pflegekassen direkt über die Barmer / GEK erfolgt. Schulung in Häuslicher Krankenpflege weiterlesen

„Kultur em Dörf“: Trio Lamy in Uedelhoven

Werke von Beethoven, Schubert und Kodály in der „Kulturkirche“

Das Trio Lamy will in Udelhoven auftreten. Bild: Veranstalter
Das Trio Lamy will in Udelhoven auftreten. Bild: Veranstalter

Blankenheim-Uedelhoven – Ein weiteres Klassik-Konzert bietet der „Verein zur Förderung der Pfarrgemeinde Uedelhoven“ mit dem „Trio Lam“: Anita Jongerman sowie Florin Negreanu an der Violine und Magrita Rondee am Cello wollen am Sonntag, 19. März, ab 15 Uhr in der Pfarrkirche in Uedelhoven konzertieren. „Kultur em Dörf“: Trio Lamy in Uedelhoven weiterlesen

Zu Karneval: Nationalpark-Zentrum Eifel verlost Preise

Exklusive Rangertour mit bis zu 20 Personen zu gewinnen

Spannende Erlebnissaustellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel, mit Gewinnmöglichkeiten zu Karneval. Bild: S. Jansen
Spannende Erlebnissaustellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel, mit Gewinnmöglichkeiten zu Karneval. Bild: S. Jansen

Schleiden-Gemünd – Wer zwischen den jecken Tagen die Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ im Nationalpark-Zentrum Eifel besucht, erlebt mit etwas Glück eine Überraschung: Neben einer spannenden Reise auf den Spuren der biologischen Vielfalt und Wildnis, können die Gäste  ihre Eintrittskarte in ein Glückslos umwandeln. Von Altweiberdonnerstag bis Aschermittwoch hat jeder Gast die Chance, eine exklusive Rangertour durch den Nationalpark Eifel zu gewinnen. Zu Karneval: Nationalpark-Zentrum Eifel verlost Preise weiterlesen

Märchenhaftes Figurentheater

In der Grundschule Kommern soll am Sonntag, 12. März, das „Geheimnis der Gänsehirtin“ gelüftet werden – Inszenierung vom Figurentheater „spielbar“ mit Schauspiel, Schattentheater und Puppenspiel 

Das Figurentheater „spielbar“ zeigt am Sonntag , 12. März, um 15.30 Uhr eine fantasievolle Umsetzung des Grimmschen Märchens „Das Geheimnis der Gänsehirtin“. Bild: Kira Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Figurentheater „spielbar“ zeigt am Sonntag , 12. März, um 15.30 Uhr eine fantasievolle Umsetzung des Grimmschen Märchens „Das Geheimnis der Gänsehirtin“. Bild: Kira Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Das „Geheimnis der Gänsehirtin“ soll am Sonntag, 12. März, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern gelüftet werden. Bei der Umsetzung des Grimmschen Märchens hat das Figurentheater „spielbar“ Schauspiel mit Tischfiguren und Handpuppen sowie Schattenspiel kombiniert. Märchenhaftes Figurentheater weiterlesen

Patricia Kaas wird beim Monschau Festival erwartet

Die beliebte Sängerin möchte alte und neue Lieder vorstellen – Weltweit etwa 19 Millionen Tonträger verkauft  – Karten ab heute erhältlich

Weltstar Patricia Kaas möchte auf Burg Monschau alte und neue Lieder vorstellen. Bild: Veranstalter
Weltstar Patricia Kaas möchte auf Burg Monschau alte und neue Lieder vorstellen. Bild: Veranstalter

Monschau  – Mit einer Welttournee und einem Studioalbum startet Patricia Kaas in einen neuen Abschnitt ihrer beachtlichen Karriere. Nach vielen Interpretationen stehen jetzt wieder eigene Songs im Mittelpunkt, die ihr auf den Leib geschrieben wurden und ihre Gefühle, Sehnsüchte, Ängste, aber auch Zuversicht spiegeln. In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt Patricia Kaas rund 20 Konzerte mit ihrer hervorragend besetzten Band. Am Sonntag, 20. August,  wird sie um 20.30 Uhr bei Monschau Festival 2017 auf der Open Air-Bühne der Monschauer Burg erwartet. Patricia Kaas wird beim Monschau Festival erwartet weiterlesen

Sogar US-Soldaten tranken schon den „RÖLBS“

Altes Familienrezept wiederentdeckt – Echter Wißkirchener Likör wird nach über 40 Jahren wieder produziert

Thorsten Schmitz (links) zeigt eine alte „RÖLBS“-Flasche und Geschäftsführer Michael Schäfer präsentiert die Neuauflage. Bild: Schmitz
Thorsten Schmitz (links) zeigt eine alte „RÖLBS“-Flasche und Geschäftsführer Michael Schäfer präsentiert die Neuauflage. Bild: Schmitz

Euskirchen-Wißkirchen – Balthasar Schmitz, der besser unter dem Namen Ohm Bältes bekannte Wißkirchener Schankwirt, Destillateur und Erfinder produzierte ab 1913 einen Pfefferminz-Wermut-Likör, dessen Name „RÖLBS“ war. Aus der Schankwirtschaft ging der heutige Bierverlag F.A. Schmitz hervor. Der Likör wurde bis in die 80er Jahre noch in liebevoller Handarbeit in Wißkirchen produziert, so belegen es Fotos aus dieser Zeit. Sogar US-Soldaten tranken schon den „RÖLBS“ weiterlesen

Prinzenwagen bekam kirchlichen Segen

Löstige-Bröder-Chef Harald Thelen wurde kurzfristig zum Messdiener

In der Wagenhalle des KV "Löstige Bröder" segnete der Kaller Pfarrer Hajo Hellwig den neuen Prinzenwagen ein. Narren-Chef Harald Thelen agierte dabei als Messdiener. Foto: Reiner Züll
In der Wagenhalle des KV „Löstige Bröder“ segnete der Kaller Pfarrer Hajo Hellwig den neuen Prinzenwagen ein. Narren-Chef Harald Thelen agierte dabei als Messdiener. Foto: Reiner Züll

Kall – Wenn die „Löstige Bröder“ am Karnevalssonntag mit dem neuen Prinzenwagen durch die Straßen von Kall fahren, dann bewegt sich das neue Gefährt mit dem kirchlichen Segen durch den Ort. In der Wagenhalle in Heistert segnete der Pfarrer und Domkapitular Hajo Hellwig das neue Gefährt jetzt ein. Löstige-Bröder-Chef Harald Thelen agierte dabei höchstpersönlich als  Messdiener. Prinzenwagen bekam kirchlichen Segen weiterlesen

„Gold hat die Menschen schon immer fasziniert“

Der Mechernicher Oliver Wetzel geht täglich mit Edelmetallen und Edelsteinen um – Durch ein Praktikum kam der 44-Jährige zu seinem Traumberuf Goldschmiedemeister

Oliver Wetzel in seiner Werkstatt: Neben der Reparatur entwirft und fertigt er auch individuelle Schmuckstücke. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Oliver Wetzel in seiner Werkstatt: Neben der Reparatur entwirft und fertigt er auch individuelle Schmuckstücke. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – „Es ist dieser sehr spezielle Glanz verbunden mit dem warmen, satten Farbton, der mich an Gold immer wieder fasziniert“, sagt Oliver Wetzel mit einem Lächeln auf den Lippen und einem ebenfalls besonderen Glanz in den Augen. Der 44-jährige Goldschmiedemeister geht täglich mit Gold, Silber und wertvollen Steinen um, ist aber immer noch begeistert von seinen Werkstoffen. „Gerade Gold ist wunderbar zu bearbeiten, es ist weich und äußerst vielseitig.“ „Gold hat die Menschen schon immer fasziniert“ weiterlesen

Wichtige Informationen für Landwirte

Kreisbauernschaft und Kreissparkasse Euskirchen veranstalteten 2. Landwirtschaftstag im Kreis Euskirchen – Fachvorträge zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten, Steuerrecht und politischen Entwicklungen

Holger Glück (v.l.), Vorstandsmitglied KSK, informierte mit Claudia Brendt, NRW.Bank, über Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Landwirte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Holger Glück (v.l.), Vorstandsmitglied KSK, informierte mit Claudia Brendt, NRW.Bank, über Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Landwirte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Die Landwirtschaft liegt uns am Herzen“, betonte Holger Glück, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), am vergangenen Dienstag im S-Forum Euskirchen. Dort begrüßte er zusammen mit Hans-Josef Schorn, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Euskirchen rund 70 Landwirte und Landwirtinnen zum 2. Landwirtschaftstag im Kreis Euskirchen. Ziel des Vortragstages war es, die Bauernschaft über aktuelle Herausforderungen und künftige Entwicklungen rund um die Agrarwirtschaft zu informieren. Wichtige Informationen für Landwirte weiterlesen

Besseres Verständnis mit Flüchtlingen

Zentraler „Übersetzungshilfe-Pool“ im Kommunalen Integrationszentrum beim Kreis Euskirchen etabliert –  Ehrenamtliche Dolmetscher gesucht 

„Große Koalition” in Sachen Übersetzer-Pool: Rolf Klöcker (v.l.), Geschäftsführer DRK im Kreis Euskirchen, Norbert Weber (JMD), Peter Müller-Gewiss (Caritas), Barbara Fischer (DRK), Cosima Wernecke und Manfred Poth (Kreisverwaltung) sowie Horst Lennartz (Caritas). Foto: W. Andres / Kreisverwaltung Euskirchen
„Große Koalition” in Sachen Übersetzer-Pool: Rolf Klöcker (v.l.), Geschäftsführer DRK im Kreis Euskirchen, Norbert Weber (JMD), Peter Müller-Gewiss (Caritas), Barbara Fischer (DRK), Cosima Wernecke und Manfred Poth (Kreisverwaltung) sowie Horst Lennartz (Caritas). Foto: W. Andres / Kreisverwaltung Euskirchen

Kreis Euskirchen – Integration steht und fällt mit der Sprache. Viele Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, wissen das und lernen möglichst schnell die deutsche Sprache. Doch selbst wenn man die ersten Sprachkenntnisse erworben hat, sind Gespräche bei Behörden, beim Arzt oder im Familienzentrum oft schwierig bis unverständlich. Ehrenamtliche Übersetzer sorgen deshalb auch im Kreis Euskirchen für Verständnis auf allen Seiten. Dieser Service wird nun im „KI“, dem Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Euskirchen, gebündelt und zentralisiert. Besseres Verständnis mit Flüchtlingen weiterlesen

Mechernicher Kinderstadt geht in die dritte Runde

Anmeldungen starten am 1. März – Malwettbewerb für die Geldscheine läuft bereits

Bevor es an die Arbeit geht, können sich die Kinder am Arbeitsamt den passenden Job aussuchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bevor es an die Arbeit geht, können sich die Kinder am Arbeitsamt den passenden Job aussuchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Die Vorbereitungen für die 3. Mechernicher Kinderstadt 2017 sind angelaufen. Mecki findet wieder in der zweiten Sommerferienwoche statt, vom 24. bis zum 28. Juli, 10 bis 17 Uhr. Nach dem Erfolg der ersten beiden Kinderstädte und den vielen Nachfragen im letzten Jahr kann das Leitungsteam dieses Jahr mehr Kindern einen Platz als Bürgerin oder Bürger der Kinderstadt anbieten. Ab dem 1. März soll der benötigte Anmeldebogen auf der Homepage der Kinderstadt verfügbar sein. Mechernicher Kinderstadt geht in die dritte Runde weiterlesen