Archiv der Kategorie: Gesellschaft und Soziales

Regionalvorstand dankt den Johannitern vom Ortsverband Euskirchen

Jährlich werden etwa 8.000 Helferstunden mit 40 ehrenamtlichen Johannitern geleistet, hauptsächlich im Sanitätsdienst und in der Erste-Hilfe-Ausbildung

Der Regionalvorstand dankt den Johanniter vom Ortsverband Euskirchen für ihr starkes ehrenamtliches Engagement. Foto: Paulo dos Santos
Der Regionalvorstand dankt den Johanniter vom Ortsverband Euskirchen für ihr starkes ehrenamtliches Engagement. Foto: Paulo dos Santos

Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen – Mehr als 14 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich. Laut einer Erhebung des IfD Allensbach wenden die meisten von ihnen bis zu fünf Stunden ihrer Freizeit in der Woche dafür auf. Allein bei der Johanniter-Unfall-Hilfe sind knapp 36.000 ehrenamtliche Helfer aktiv. Sie engagieren sich zum Beispiel im Bevölkerungsschutz, im Sanitätsdienst, in der Seniorenbetreuung, in den Rettungshundestaffeln und in der Erste-Hilfe-Ausbildung. Regionalvorstand dankt den Johannitern vom Ortsverband Euskirchen weiterlesen

„Spekulanten“ treffen sich zum bunten Abend

Zum 25. Mal wird eine „47%ige Dividende“ der „Grube Wohlfahrt“ ausgeschüttet – Kreissparkasse Euskirchen und VR-Bank Nordeifel machen es möglich

Etwa 4/5 der auf 1.000 Stück limitierten Papiere wurden inzwischen ausgegeben. Bild: Karl Reger
Etwa 4/5 der auf 1.000 Stück limitierten Papiere wurden inzwischen ausgegeben. Bild: Karl Reger

Rescheid – Vor 25 Jahren, am 10.12.1992, trafen sich erstmalig „Spekulanten“ im Saale „Zum Bergmannstreff“, um für 100 DM einen ideellen Anteilsschein (Kux) am Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“ zu erwerben. Ein Anleger avancierte dabei mit dem Kauf von 100 Kuxen sogar zum „Groß-Aktionär“. Genau ein Jahr später, am 10.12.1993, kamen die „Investoren“ zur 1. Gewerken-Versammlung zusammen, um die Dividende für ihre Kuxe einzufordern. Seit damals wurden im wahren Wortsinn Jahr für Jahr 47%iger Eifelgeist zusammen mit „Bergbier“ ausgeschüttet. Nach einem Vierteljahrhundert garantieren die beiden Hausbanken des bekannten Eifeler Besucherbergwerks „Grube Wohlfahrt“, die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) und die VR-Bank Nordeifel, auch im Jubiläumsjahr die gewohnt hochprozentige Dividende. „Spekulanten“ treffen sich zum bunten Abend weiterlesen

Mit dem Weihnachtsbaum Gutes tun

Caritas Eifel verkauft Edeltannen und Fichten aus nachhaltiger Forstwirtschaft – Erlös fließt in ein Beschäftigungsprojekt für Menschen mit Behinderung

Die Weihnachtsbäume der Caritas kommen aus nachhaltiger Forstwirtschaft und dienen einem sozialen Zweck. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Weihnachtsbäume der Caritas kommen aus nachhaltiger Forstwirtschaft und dienen einem sozialen Zweck. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Am Freitag und Samstag, 15. Und 16. Dezember, verkauft der Caritasverband für die Region Eifel in Kooperation mit dem Forstamt Arenberg wieder Weihnachtsbäume aus nachhaltiger, Eifeler Forstwirtschaft. Sie werden am Caritas-Haus in der Gemünder Str. 40 angeboten – Freitag ist der Stand von 14 bis 18 Uhr geöffnet, Samstag in der Zeit von 10 bis 17 Uhr. Die Edeltannen kosten 40 €, Fichten sind für 20 € zu haben. Auch Liebhaber von Wildfleisch kommen auf ihre Kosten, denn das Forstamt Arenberg beliefert den Stand zusätzlich mit frischer Wildsalami und Schinken von frei lebendem Wild; alle anderen Wildbretangebote wird es wie gewohnt im Forstamt selbst geben. Die Produkte sind sehr beliebt und schnell ausverkauft. Der Erlös beider Tage fließt zu 100 Prozent in das „ARTE“-Projekt (ARbeit TEilen) der Caritas, ein Beschäftigungsprojekt für Menschen mit Behinderung. Mit dem Weihnachtsbaum Gutes tun weiterlesen

Sport- und Spielefest der SG Oleftal

In der Sporthalle des städtischen Gymnasiums in Schleiden soll mehr als Fußball geboten werden

Die SG Oleftal setzt sich für Integration ein. Foto: SG Oleftal
Die SG Oleftal setzt sich für Integration ein. Foto: SG Oleftal

Schleiden – Ein Sport- und Spielefest will der Eifeler Fußballverein SG Oleftal gemeinsam mit der Schleidener Flüchtlingsinitiative Regenbogen und mit Unterstützung der Bürgerstiftung Schleiden in der Sporthalle des städtischen Gymnasiums Schleiden anbieten, und zwar am Samstag, 9. Dezember, von 14 bis 17.30 Uhr für Kinder von vier bis zwölf Jahre. Sport- und Spielefest der SG Oleftal weiterlesen

Was in der Pubertät hilft

Neuer Elterntreff zum Thema Erwachsenwerden ab Januar – Anmeldungen ab sofort möglich

Pubertät ist die Zeit, in der sich Eltern wie Kinder wechselseitig anstrengend finden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Pubertät ist die Zeit, in der sich Eltern wie Kinder wechselseitig anstrengend finden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Pubertät – Wozu ist das überhaupt gut? Fragen rund um die Pubertät stehen im Mittelpunkt eines neuen Elterntreffs der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche. Die wöchentlichen Treffen unter der Leitung der Diplom-Psychologin Elisabeth Raffauf beginnen im Januar 2018. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Was in der Pubertät hilft weiterlesen

Baggern und Pritschen ohne Qualm und Alkohol

Bei der Euskirchener Volleyballnacht hatten Jugendliche viel Spaß beim sportlichen Wettkampf bis in die Nacht

Die Mannschaften wurden durch Losverfahren zusammengestellt, um so neue Kontakte zu fördern. Foto: Carsten Düppengießer
Die Mannschaften wurden durch Losverfahren zusammengestellt, um so neue Kontakte zu fördern. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Mächtig ins Schwitzen kamen die jugendlichen Teilnehmer jetzt bei der Euskirchener Volleyballnacht 2017 in der Jahnhalle. Rund 65 Besucher, darunter 44 Aktive, erlebten eine alkohol- und rauchfreie Sportveranstaltung, die außer Volleyball noch weitere Attraktionen bereithielt. Ausrichter waren die Kreisstadt Euskirchen, der Caritasverband mit dem Team der Jugendvilla und der Fachstelle für Suchtvorbeugung, sowie die Katholischen Jugendagentur Bonn. Der Sanitätsdienst wurde von den Maltesern übernommen. Baggern und Pritschen ohne Qualm und Alkohol weiterlesen

„Coffee-to-help“-Erlös kommt Hellenthaler Jugendtreff zugute

Dank gemeinsamer Aktion von youngcaritas, Jugendtreff Point und Lebensmittelmarkt Norma kann jetzt ein Sofa aus Euro-Paletten mit Polstern gebaut werden

Am Stand der youngcaritas gab es Kaffee gegen eine kleine Spende. Bild: Caritas
Am Stand der youngcaritas gab es Kaffee gegen eine kleine Spende. Bild: Caritas

Hellenthal – Youngcaritas, das neue Ehrenamt für junge Menschen des Caritasverbandes für die Region Eifel, der Jugendtreff „Point“ und der Lebensmittelmarkt Norma in Hellenthal haben am vergangenen Samstag eine gemeinsame Spendenaktion unter dem Namen „Coffee-to-help“ gestartet. Jessica Rau, Koordinatorin von youngcaritas, hatte einige Wochen zuvor Kontakt mit Sabine Meyer aufgenommen, der Leiterin des Point, um die neue Ehrenamtsplattform vorzustellen und die Möglichkeiten gemeinsamer Projekte für und mit Jugendlichen zu erörtern. „Coffee-to-help“-Erlös kommt Hellenthaler Jugendtreff zugute weiterlesen

VELO³ mit Elisabeth-Preis ausgezeichnet

Kooperationsprojekt von Caritas Euskirchen und Thomas-Eßer-Berufskolleg erhielt vor 300 Gästen in der Kölner Flora Elisabeth-Preis in der Kategorie „jung + engagiert“

Gemeinsam mit Jürgen Tilk (Schulleiter)(l.), Andrea Kniel (Lehrerin)(1v.r.), Klaus Schruff (Caritas Euskirchen)(2.v.r.) und Manfred Nowak (5.v.r.) freuten sich Mitarbeitende der Caritas Euskirchen und Schülerinnen und Schüler des Thomas-Eßer-Berufskollegs über den Elisabeth-Preis in der Kategorie „jung + engagiert“. Bild: Carsten Düppengießer
Gemeinsam mit Jürgen Tilk (Schulleiter)(l.), Andrea Kniel (Lehrerin)(1v.r.), Klaus Schruff (Caritas Euskirchen)(2.v.r.) und Manfred Nowak (5.v.r.) freuten sich Mitarbeitende der Caritas Euskirchen und Schülerinnen und Schüler des Thomas-Eßer-Berufskollegs über den Elisabeth-Preis in der Kategorie „jung + engagiert“. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Gemeinsam mit 11 Schülerinnen und Schülern sowie der zuständigen Lehrerin Andrea Kniel und dem Schulleiter des Thomas-Eßer-Berufskollegs, Jürgen Tilk,  reiste jetzt Klaus Schruff, Fachbereichsleiter der Caritas Euskirchen, in die Flora nach Köln. Komplettiert wurde die Gruppe durch die Mitarbeitenden der Caritas Seniorentagespflege Wilhelm Breuer, Uta Wergen und Nicole Krupp sowie Manfred Nowak, einem Besucher der Tagespflegeeinrichtung. Grund der Reise war die bevorstehende Verleihung des Elisabeth-Preises. Für diesen war das Euskirchener Projekt „VELO³“ in der Kategorie „jung + engagiert“ nominiert. Der mit insgesamt 9.000 Euro dotierte Preis wurde in diesem Jahr zum 21. Mal verliehen. Die Caritas-Stiftung im Erzbistum Köln zeichnet damit Projekte und Initiativen aus, die sich in besonderer Weise für Menschen in Not einsetzen. VELO³ mit Elisabeth-Preis ausgezeichnet weiterlesen

Mit der Drehorgel Not in Afrika lindern

Das Orgelduo Martina Kettges und Erwin Kratz spielt gegen Hunger und Wassernot – Besuch auf dem „Schwarzen Kontinent“ weckte in den beiden den Wunsch zu helfen

Auf musikalische Weise wollen Erwin Kratz und Martina Kettges die Not in Afrika lindern helfen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Auf musikalische Weise wollen Erwin Kratz und Martina Kettges die Not in Afrika lindern helfen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Nach unseren drei Reisen nach Afrika wollten wir einfach helfen“, berichtete Erwin Kratz. Zusammen mit seiner Partnerin Martina Kettges stellten sie sich kurzerhand als Orgelduo mit Drehorgel und Akkordeon in Fußgängerzonen und auf Marktplätze verschiedener Städte im Kreis Euskirchen und baten um eine Spende. Martina Kettges: „In Afrika sind über 25 Millionen Menschen in Hungersnot. Auch medizinische Hilfe ist dringend erforderlich.“ Mit der Drehorgel Not in Afrika lindern weiterlesen

Gejubelt wurde auch, wenn der Gegner ins Tor traf

„Spirit of Fair-Halten“: Erlebnispädagogisches Integrationsprojekt am Berufskolleg Eifel

Eine Woche, die ganz im Zeichen des Sports und des Miteinanders stand: Darüber freuten sich die Schüler der internationalen Förderklassen des Berufskollegs Eifel. Foto: privat
Eine Woche, die ganz im Zeichen des Sports und des Miteinanders stand: Darüber freuten sich die Schüler der internationalen Förderklassen des Berufskollegs Eifel. Foto: privat

Kall – Rund 50 Jugendliche der internationalen Förderklassen des Berufskollegs Eifel in Kall freuten sich jetzt über eine Unterrichtswoche der besonderen Art. Denn fünf Tage lang war der Erfurter Verein „Spirit of Football e.V.“ an der Schule zu Gast. Auf dem Stundenplan stand das erlebnispädagogische Integrationsprojekt „Spirit of Fair-Halten“, das mit Unterstützung durch das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen (KoBIZ) angeboten wurde. Gejubelt wurde auch, wenn der Gegner ins Tor traf weiterlesen

Kitas und Grundschulen setzen auf Prävention durch externe Partner

Befragung zum Thema Gesundheitsförderung der Kinder im Kreis Euskirchen

Die Ergebnisse der Befragung: Vor allem in den Bereichen „Bewegung“ und „Gefühle/Stressbewältigung“ arbeiten Kitas und Schulen gerne und häufig mit externen Kooperationspartnern zusammen. Grafik: Kreis EU
Die Ergebnisse der Befragung: Vor allem in den Bereichen „Bewegung“ und „Gefühle/Stressbewältigung“ arbeiten Kitas und Schulen gerne und häufig mit externen Kooperationspartnern zusammen. Grafik: Kreis EU

Kreis Euskirchen – Die Zusammenarbeit von Grundschulen und Kindertagesstätten mit externen Partnern im Bereich der Gesundheitsförderung ist intensiv und vielfältig. Dies ist das Ergebnis einer Befragung, die das Gesundheitsamt des Kreis Euskirchen in den vergangenen Monaten unter Leitung von Dr. Silja Wortberg, Gesundheitskoordinatorin beim Gesundheitsamt, zusammen mit dem Kreisjugendamt und dem Schulamt zum Thema gesundheitliche und psychosoziale Prävention vorgenommen hat. Kitas und Grundschulen setzen auf Prävention durch externe Partner weiterlesen

„BüLaRose“-Band spielte auf Benefizkonzert 800 Euro ein

Gastauftritte von Hans-Josef Engels und Hans Paffrath – Insgesamt bereits fast 10.000 Euro für den guten Zweck gespendet

 Das 9. Benefizkonzert der BüLaRose-Band mit (v.l.) Günter Rosenke, Werner Krebs und Dieter Nitsche war sowohl stimmungsmäßig wie finanziell ein Gewinn. Insgesamt 800 Euro wurden für den guten Zweck gespendet. Foto: W. Andres

Das 9. Benefizkonzert der BüLaRose-Band mit (v.l.) Günter Rosenke, Werner Krebs und Dieter Nitsche war sowohl stimmungsmäßig wie finanziell ein Gewinn. Insgesamt 800 Euro wurden für den guten Zweck gespendet. Foto: W. Andres

Weilerswist – Die Besucher genossen die stimmungsvolle Reise durch die jüngere Musikgeschichte mit Liedern, die alle kannten und die so manche Erinnerung weckten. „Erinnerungen sind Wärmeflaschen fürs Herz”, sagte Günter Rosenke, hauptberuflich Landrat des Kreises Euskirchen. „Und wer erinnert sich nicht gerne an den ersten Kuss oder den ersten Tanz.” „BüLaRose“-Band spielte auf Benefizkonzert 800 Euro ein weiterlesen