Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Elke Pistor liest aus ihrem neuen Krimi „Luftkurmord“ im „Hotel Friedrichs“

Gemünder Traditionshotel ist auch Schauplatz im Roman

Elke Pistor liest am Samstag, 19. November, im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd. Bild: B. Hentschel
Elke Pistor liest am Samstag, 19. November, im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd. Bild: B. Hentschel

Schleiden-Gemünd – Im neuen Eifel-Krimi von Elke Pistor werden alptraumhafte Kindheitserinnerungen mit einem drohenden Bauskandal im Nationalpark Eifel und dem Mord an einer bislang unauffälligen Stadtangestellten verwoben. Die gebürtige Gemünderin Elke Pistor präsentiert ihren zweiten Krimi um die Kommissarin Ina Weinz, der mit viel Lokalkolorit, aber ohne die typischen Eifel-Klischees daherkommt, am Samstag, 19. November, 19 Uhr, im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd. Elke Pistor liest aus ihrem neuen Krimi „Luftkurmord“ im „Hotel Friedrichs“ weiterlesen

Mahngang zur Reichsprogromnacht mit Holocaust-Überlebenden

Die gebürtige Gemünderin Hanna Miley entkam 1939 nach London und überlebte als einzige ihrer Familie die Schreckensherrschaft der Nazis

An die Reichspogromnacht erinnert unter anderem ein Mahngang in Gemünd. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
An die Reichspogromnacht erinnert unter anderem ein Mahngang in Gemünd. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Auch in der Eifel kam es am 9. und 10. November 1938 zu massiven Übergriffen auf Menschen jüdischen Glaubens. In den von den Nazis als „Reichskristallnacht“ verherrlichten Novemberpogromen wurden Juden aus ihren Häusern vertrieben, ihre Einrichtung zerstört, sie selbst verprügelt, vergewaltigt, vertrieben und ermordet. Mahngang zur Reichsprogromnacht mit Holocaust-Überlebenden weiterlesen

Video-Rückblick auf die ersten "Genießer-Wochen" im Schleidener Tal

Die "Genießer-Wochen" 2011 sind zu Ende. Geblieben sind zufriedene Gastronomen und Gäste. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die "Genießer-Wochen" 2011 sind zu Ende. Geblieben sind zufriedene Gastronomen und Gäste. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Die von der Touristik Schleidener Tal (TST) erstmals organisierten „Genießer-Wochen“ waren ein voller Erfolg. Sowohl Sophia Eckerle, Teamleiterin bei der TST, als auch die acht beteiligten Gastronomen sind von der Resonanz begeistert und wollen 2012 auf jeden Fall eine Neuauflage. Wir waren bei den kulinarisch-kulturellen Highlights dabei und haben diese zu einem kleinen Video zusammengestellt. Bitte hier klicken!

 

Seit einem halben Jahrtausend Ort des Gebets

Trappisten-Klosterkirche Mariawald wurde im Jahre 1511 geweiht – Am Wochenende wird das Jubiläum gefeiert – Mönche wurden drei Mal vertrieben

Das Kloster Mariawald inmitten des Kermeter ist seit über 500 Jahren ein Ort des Gebets und der Stille. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Kloster Mariawald inmitten des Kermeter ist seit über 500 Jahren ein Ort des Gebets und der Stille. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Heimbach-Mariawald – Die Wurzeln des Klosters Mariawald reichen noch viel weiter als bis in das Jahr 1511 zurück. Im Jahr 1470 erwarb der Heimbacher Strohdachdecker Henrich Fluitter in Köln ein Gnadenbild, das er an der Wegkreuzung am Bersched auf dem Kermeter in einer Hütte zur Verehrung aufstellte. Er selbst errichtete sich eine Einsiedelei, in der er bis zu seinem Tod lebte und das Gnadenbild und die stetig zunehmende Zahl von Pilgern betreute. Seit einem halben Jahrtausend Ort des Gebets weiterlesen

Nach „Lars Eisbär“ Premiere mit „Mama Muh“

Figurentheater „spielbar“ startet am kommenden Sonntag in die neue Theatersaison

Mit der Inszenierung „Lars, der kleine Eisbär“ startet das Figurentheater „spielbar“ am Sonntag, 13. November, in die neue Theaterspielzeit. Eine Woche später wird Premiere mit „Mama Muh“ gefeiert. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit der Inszenierung „Lars, der kleine Eisbär“ startet das Figurentheater „spielbar“ am Sonntag, 13. November, in die neue Theaterspielzeit. Eine Woche später wird Premiere mit „Mama Muh“ gefeiert. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Mit „Lars, der kleine Eisbär“ starten Nartano Petra Eden und Tameer Gunnar Eden vom Figurentheater „spielbar“ in die nächste Theaterspielzeit: Die Inszenierung nach den beliebten Bilderbüchern von Hans de Beer findet am kommenden Sonntag, 13. November, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern statt. Nach „Lars Eisbär“ Premiere mit „Mama Muh“ weiterlesen

Zu Fuß durch die Wüste Gobi und mit dem Wohnmobil nach Schottland

Im „Hotel Friedrichs“ kann man sich im November auf zwei Diavorträge freuen

Immer wieder stößt man in der Wüste Gobi auf Sanddünengebiete, die neben den schwarzgrauen Gebirgswüsten ein Charakteristikum der Landschaft sind. Bild: Giefer/Hülsemann

Gemünd –  Die Wüste Gobi ist die größte Wüste Asiens. Kaum eine andere Wüstenregion ist so gegensätzlich wie diese: Im Winter liegen die Temperaturen oft bei minus 30 Grad, während im Sommer das Thermometer 70 Grad mehr anzeigen kann. Schwarzgraue Gebirgswüsten wechseln sich mit Wüstensteppen und Sanddünengebieten ab. Selten gewordene Tiere wie wilde Kamele, Gazellen, Wildesel und Schneeleopard finden in dieser Wüste ein Zuhause, ebenso wie der äußerst seltene Gobibär. Goldgräber durchwühlen auf ihrer Suche nach dem Edelmetall die Gobi und wenige Nomaden ziehen immer noch mit ihren Viehherden auf der Suche nach etwas Grün und Wasser über das karge Land. Zu Fuß durch die Wüste Gobi und mit dem Wohnmobil nach Schottland weiterlesen

Ruth Schiffer jazzt mit „Radmacher & Geschwind“

Die Reihe „Jazz am Kamin“ geht am Mittwoch im „Hotel Friedrichs“ in die zweite Runde – Schiffer wurde als Ensemblemitglied des Düsseldorfer Kommödchens bekannt

Eckhard Radmacher, Ruth Schiffer und Wilhelm Geschwind (v.l.) gastieren am Mittwoch im "Hotel Friedrichs". Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Nach einem fulminanten Start mit Gastmusikerin Sabine Kühlich geht die Reihe „Jazz am Kamin“ am Mittwoch, 2. November, 19 Uhr, in die nächste Runde. Diesmal erwarten die beiden Musiker Eckhard Radmacher (Piano) und Wilhelm Geschwind (Bass) im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd die Kabarettistin und Sängerin Ruth Schiffer, die vielen bereits von ihren Auftritten im „Kulturraum“ unter dem Dach der Energie Nordeifel („ene“) bekannt sein dürfte. Ruth Schiffer ist Texterin und Sängerin, stammt aus Köln, hat eine klassische Schauspielausbildung absolviert und wurde vor allem als Ensemblemitglied des Düsseldorfer Kommödchens, als WDR-Sprecherin und als Texterin für die Kölner Stunksitzung bekannt. Ruth Schiffer jazzt mit „Radmacher & Geschwind“ weiterlesen

Der Swing aus dem Sumpf

Die „Cajun Roosters“ laden wieder zum Cajun- und Zydecofestival ein: Zum ersten Mal findet der Abend mit akkordeonsatter Tanzmusik aus den Sümpfen Louisianas nicht in Baasem, sondern im Dahlemer Vereinshaus statt – Neben den Gastgebern spielen „Jeffery Broussard & the Creole Cowboys” und Lil‘ Jim

Jeffery Broussard kommt direkt aus Louisiana nach Dahlem. Mit dabei hat er die "Creole Cowboys”. Bild: privat

Dahlem – Als im September 2001 das Cajun- und Zydecofestival zum ersten Mal in dem kleinen Ort Baasem in der Eifel über die Bühne ging, waren viele Besucher noch reichlich skeptisch. Schwierigkeiten machte damals allein schon die korrekte Aussprache des Festivals, und Michael Bentele, der Bassist der Band „Cajun Pioneers“, die den Abend ausrichtete, hatte alle Mühe, den angereisten Journalisten vor Ort zu erklären, was es mit der Musik aus den Sümpfen Louisianas auf sich hatte. Der Swing aus dem Sumpf weiterlesen

Gruselgeschichten aus der Eifel zu Halloween

Lotte von der Inde will für Gänsehaut im „Hotel Friedrichs“ sorgen

Lotte von der Inde will in der Halloween-Nacht für Gänsehaut sorgen. Bild: privat

Gemünd – Mit auf eine Grusel-Reise in Eifel, Hohes Venn und in die Zeit der Märchen will Erzählerin Lotte von der Inde ihre Zuhörer an Halloween,  31. Oktober, mitnehmen, und zwar ab 19 Uhr im Gemünder „Hotel Friedrichs“. Mit frei vorgetragenen Schauergeschichten und immer im Kontakt mit dem Publikum will die Aachenerin für die ein oder andere Gänsehaut sorgen. Gruselgeschichten aus der Eifel zu Halloween weiterlesen

Klassik-Reihe geht in die zweite Runde

Maria Heister lässt im „Hotel Friedrichs“  wieder klassische Kompositionen lebendig und nachvollziehbar werden – Besonderheiten der vorgestellten Werke werden erklärt

Maria Heister gibt am Samstag, 29. Oktober, ab 19 Uhr im Gemünder „Hotel Friedrichs“ ein Klassik-Konzert der Reihe „Spiel und Bedeutung“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Maria Heister gibt am Samstag, 29. Oktober, ab 19 Uhr im Gemünder „Hotel Friedrichs“ ein Klassik-Konzert der Reihe „Spiel und Bedeutung“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Nach dem großen Erfolg der Auftaktveranstaltung „Spiel und Bedeutung“ der Pianistin und Hochschuldozentin Maria Heister geht die  Klassik-Reihe jetzt in die nächste Runde: Am Samstag, 29. Oktober, ab 19 Uhr will Maria Heister im Gemünder „Hotel Friedrichs“ konzertieren. Klassik-Reihe geht in die zweite Runde weiterlesen

Historischer Martinsumzug im LVR-Freilichtmuseum

St. Martin teilt im Freilichtmuseum wieder seinen Mantel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Der heilige Martin reitet wieder durch das Freilichtmuseum Kommern – Großer Martinszug mit Pechfackeln, Stall- und Rübenlaternen, Martinsgänsen und Gänselieseln – Kinder sind herzlich eingeladen

Mechernich-Kommern – Hoch zu Ross begrüßt Sankt Martin am Sonntag, 6. November, Familien und Kindergruppen im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Um 17 Uhr führt er den „Martinszug wie früher auf dem Dorf“ an, der seinen Weg durch die mit Stall-Laternen und Windlichtern festlich beleuchteten historischen Baugruppen des Museums nimmt. Ganz wie in der Heiligenlegende wird Martin am großen Feuer seinen Mantel mit einem Bettler teilen. Historischer Martinsumzug im LVR-Freilichtmuseum weiterlesen

Geplaudert, gesungen, gegessen: Günter Hochgürtel gastierte im „Hotel Friedrichs“

Neben den Mitsing-Songs präsentierte Mundartsänger Günter Hochgürtel auch einige nachdenkliche Lieder. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Günter Hochgürtel ist kein Musiker, der lange braucht, um irgendwo anzukommen. Sobald er auf der Bühne steht, ist er auch schon voll dabei. Deshalb gibt es auch keine Schonzeit für sein Publikum. Gleich beim ersten Stück muss man damit rechnen, zum Mitsingen animiert zu werden. Geplaudert, gesungen, gegessen: Günter Hochgürtel gastierte im „Hotel Friedrichs“ weiterlesen