Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Kampfhäuser als ästhetische Objekte

Lichtbildner-Kombinat stellt in der „Galerie Eifel“ in Gemünd Bilder vom Häuserkampfübungsplatz in Wollseifen aus

Ein düstrer Himmel wölbt sich über die einstigen Kulissenhäuser für den Nahkampf. Bild: Stephan Garçon
Ein düstrer Himmel wölbt sich über die einstigen Kulissenhäuser für den Nahkampf. Bild: Stephan Garçon

Gemünd/Bitburg – Seit nunmehr gut sechs Jahren arbeiten sie in einem lockeren Zusammenschluss zusammen: die sieben Fotokünstler des Lichtbildner-Kombinats. Vier von ihnen (Stephan Bungarten, Niederstadtfeld, Laura Ullmann, Hillesheim, Guido Hoffmann, Hillesheim, Stephan Garçon, Bitburg) besuchten im Herbst 2012 den ehemaligen Häuserkampfübungsplatz der Belgischen Armee in Wollseifen, um dort ausgiebig die besondere Stimmung im Bild festzuhalten. „Sie wussten da noch nicht, dass ihre Fotos bald schon dokumentarischen Wert bekommen würden, da jetzt mittlerweile schon ein Großteil der abgelichteten Häuser abgerissen worden ist“, berichtet Galeristin Marita Rauchberger.   Kampfhäuser als ästhetische Objekte weiterlesen

Technische Hilfeleistung in 80 Stunden erlernen

THW-Grundausbildung startet im Mai – Neben handwerklichen Fähigkeiten werden auch soziale Kompetenzen vermittelt

Auf dem Ausbildungsplan des THW steht auch das Retten aus Fahrezugen. Bild: THW Euskirchen
Auf dem Ausbildungsplan des THW steht auch das Retten aus Fahrzeugen. Bild: THW Euskirchen

Euskirchen – Die THW-Grundausbildung bildet die Basis für jeden, der im THW aktiv seine Freizeit zum Wohle in Not geratener Menschen investieren will. Um mit Seilen, Motorsäge, Trennschleifer, Leitern, Hebezeugen und vielen weiteren Geräten zur technischen Hilfeleistung aller Art sicher umgehen zu können, erfolgt eine rund 80 Stunden dauernde Ausbildung. Technische Hilfeleistung in 80 Stunden erlernen weiterlesen

Kunstakademie Heimbach ruft zum "Flashmob" auf

Maler, Zeichner, Fotografen, Dichter, Musiker, Tänzer und wer immer sich berufen fühlt, soll für eine Stunde lang seine Künste öffentlich präsentieren

Künstler sind aufgefrufen, am "Flashmob" an der Internationalen Kunstakademie Heimbach teilzunehmen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Künstler sind aufgefrufen, am „Flashmob“ an der Internationalen Kunstakademie Heimbach teilzunehmen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Heimbach – Die Internationale Kunstakademie Heimbach mit ihren Dozenten und vielen Künstlern der Region ruft für Samstag, 13. April, 15 Uhr, zu einem „Flashmob“ auf. Zentrum sind der Parkplatz gegenüber der Internationalen Kunstakademie Heimbach und die gesamte Altstadt. Kunstakademie Heimbach ruft zum "Flashmob" auf weiterlesen

Eifeler Kinder für „Pinocchio“-Verfilmung mit Mario Adorf gesucht

Der Kinderklassiker wird mit Mario Adorf, Ulrich Tukur, Inka Friedrich, Benjamin Sadler, Florian Lukas und Sandra Hüller untrer anderm auf Burg Dreiborn neu in Szene gesetzt

Michael Smeaton, Anna Justice und Ulrich Tukur (v.l.) haben bereits mit den ersten Szenen begonnen. Bild: WDR/Pehlivanoglu
Michael Smeaton, Anna Justice und Ulrich Tukur (v.l.) haben bereits mit den ersten Szenen begonnen. Bild: WDR/Pehlivanoglu

Bad Münstereifel / Dreiborn – Seine lange Nase ist weltweit bekannt. Jetzt werden die Abenteuer von Pinocchio neu verfilmt. In der vergangenen Woche starteten die Dreharbeiten zu dem Event-Zweiteiler (2 x 90 Minuten), einer Koproduktion von ARD, WDR und FFP New Media, gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW. Die Fernsehpremiere dieser Mischung aus Realfilm und Computeranimation ist für das Weihnachtsprogramm 2013 im Ersten geplant. Eifeler Kinder für „Pinocchio“-Verfilmung mit Mario Adorf gesucht weiterlesen

Vorbereitungen für das 68. Eifeler Musikfest sind bereits angelaufen

Der Kreis Euskirchen und der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Steinfeld laden für Samstag und Sonntag, 25. und 26. Mai, zum 68. Eifeler Musikfest in das Kloster Steinfeld ein.

Zum 68. Mal findet im Kloster Steinfeld das Eifeler Musikfestival statt. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Zum 68. Mal findet im Kloster Steinfeld das Eifeler Musikfestival statt. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Steinfeld – Zum Auftakt am 25. Mai, 19 Uhr, werden in der ehemaligen Klosterbibliothek musikalische Arien und Duette aus der Barockoper geboten. Das Programm enthält Werke von Claudio Monteverdi (1567-1643), Marco Uccelini (um 1603-1680), Antonio Vivaldi (1678-1741), Georg Friedrich Händel (1685-1759) und Christoph Willibald Gluck (1714-1787). Vorbereitungen für das 68. Eifeler Musikfest sind bereits angelaufen weiterlesen

Über 14.000 Besucher am ersten Jahrmarktwochenende in Kommern

Drama um 300 gestorbene Flöhe beschäftigte bundesweit die Medien – Noch bis einschließlich Sonntag, 7. April, sind täglich von 10 bis 19 Uhr mehr als 80 historischen Karussells zu bewundern

Das ging manchem Zuschauer nur schräg durch den Hals: Diese Dame schluckte gleich ein ganzes Schwert. Bild Gerhards/LVR
Das ging manchem Zuschauer nur schräg durch den Hals: Diese Dame schluckte gleich ein ganzes Schwert. Bild Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Trotz eisiger Kälte und vielen Schneeschauern an Karsamstag und Ostersonntag vergnügten sich mehr als 14.000 Gäste auf dem „Jahrmarkt anno dazumal“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Neben Tausenden von Stammgästen, die zum Teil sogar aus dem Ausland kommend Jahr für Jahr den historischen Rummel besuchen, konnte das Museum diesmal deutlich mehr Neukundschaft verzeichnen. Eine ganze Reihe der Gäste hatten sich im Stil der Kaiserzeit gekleidet und trugen so zum Flair dieses in seiner Art einmaligen Jahrmarktes bei. Über 14.000 Besucher am ersten Jahrmarktwochenende in Kommern weiterlesen

Mark Selby & Band auf Burg Satzvey

Der Mann aus Nashville spielte bereits mit Größen wie B.B. King, Jeff Beck, John Fogerty, Robert Cray oder Lynyrd Skynyrd

Multitalent Mark Selby konzertiert mit seiner Band auf Burg Satzvey. Bild: Eifel-Kultur
Multitalent Mark Selby konzertiert mit seiner Band auf Burg Satzvey. Bild: Eifel-Kultur

Mechernich-Satzvey – Mark Selby aus Nashville (USA) gilt als musikalisches Multitalent par excellence.  Als Songwriter verfasste er mehr als zehn Top-40-Hits, darunter vier Titel, die es bis auf Platz 1 in den US-Charts brachten. Als Musiker stand er u. a. mit  B.B. King, Jeff Beck, John Fogerty, Robert Cray, Lynyrd Skynyrd und The Fabulous Thunderbirds auf der Bühne. Mark Selby & Band auf Burg Satzvey weiterlesen

Lesung über den Weg einer Nonne aus dem Kloster

Majella Lenzen berichtet im „Kulturraum Kall“ über ihre Vita, die sie nach 33 Jahren im Dienst der katholischen Kirche in ein Leben außerhalb der Klostermauern führte

Aus ihrem Werk will Majella Lenzen am Freitag, 26. April, im Kulturraum Kall lesen.
Aus ihrem Werk will Majella Lenzen am Freitag, 26. April, im Kulturraum Kall lesen.

Kall – „Majella Lenzens Buch ist wichtig, weil die Problematik nach wie vor geleugnet wird. Ihrem persönlichen Zeugnis kann niemand widersprechen“, sagt der bekannte Theologe Eugen Drewermann über „Fürchte dich nicht! – Mein Weg aus dem Kloster“. 33 Jahre war Majella Lenzen im Dienst der katholischen Kirche tätig. Im „Kulturraum Kall“ im Geschäftsgebäude der „Energie Nordeifel“ will die ehemalige Ordensfrau am Freitag, 26. April, ab 20 Uhr von ihrem bewegenden Lebensweg berichten und aus ihrem Werk lesen. Lesung über den Weg einer Nonne aus dem Kloster weiterlesen

Gute Wünsche, Bitten und Botschaften auf Fähnchen

Textil-Künstlerin Ute Kühr und Gina Jacobs von der Galerie „Kunst-Werk“ rufen zu einem Mitmach-Projekt auf

Ute Kühr wünscht sich viel Beteiligung an der Mitmachaktion „Wunschfahnen wehen Botschaften zum Himmel“. Foto: privat
Ute Kühr wünscht sich viel Beteiligung an der Mitmachaktion „Wunschfahnen wehen Botschaften zum Himmel“. Foto: privat

Mechernich-Antweiler – „Wunschfahnen wehen Botschaften zum Himmel“, so lautet das Motto einer künstlerischen Mitmachaktion von  Textil-Künstlerin Ute Kühr und Gina Jacobs von der Galerie „Kunst-Werk“. Dabei fordern die Künstler dazu auf, in Anlehnung an eine buddhistische Tradition gute Wünsche, Bitten und Botschaften auf Fähnchen zu malen. Ute Kühr: „Male deinen Wunsch auf ein Stück Stoff und der Wind trägt ihn fort in den Himmel zur Erfüllung!“  Die eingereichten Fähnchen sollen dann zur Finissage der Ausstellung „Das Element: Luft“, die von Freitag, 5. April, bis Sonntag, 2. Juni, in der Galerie „Kunst-Werk“, Graf-Schall-Str. 45 in Mechernich-Antweiler stattfindet, gezeigt werden. Gute Wünsche, Bitten und Botschaften auf Fähnchen weiterlesen

„Wir waren Nachbarn – Jüdische Geschichte im oberen Oleftal“

Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt zeigt Ausstellung von „Judit.H“

„Jüdischer Besuch unerwünscht“ heißt es auf diesem touristischen Faltblatt aus der Nazizeit. Die Ausstellung „Wir waren Nachbarn“ möchte gegen das Vergessen der jüdischen Mitbürger kämpfen und zur Achtsamkeit im Umgang miteinander mahnen. Repro: Marita Rauchberger
„Jüdischer Besuch unerwünscht“ heißt es auf diesem touristischen Faltblatt aus der Nazizeit. Die Ausstellung „Wir waren Nachbarn“ möchte gegen das Vergessen der jüdischen Mitbürger kämpfen und zur Achtsamkeit im Umgang miteinander mahnen. Repro: Marita Rauchberger

Schleiden – „Wir waren Nachbarn – Über die Jüdische Geschichte im oberen Oleftal“, so lautet der Titel einer Ausstellung des „Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt“, die von Samstag, 30. März, bis Sonntag, 7. April, in der Galerie „Eifel Kunst“, Schleidener Str.1 in 53937 Schleiden-Gemünd zu sehen sein soll. Konzipiert wurde die Ausstellung vom Arbeitskreis „Judit.H“. „Wir waren Nachbarn – Jüdische Geschichte im oberen Oleftal“ weiterlesen

Volles Gotteshaus beim Gidman-Konzert

Kompositionen von Klassik bis Pop zu raffinierten Lichteffekten in der Uedelhovener Pfarrkirche

Der Musiker Ean Gidman tauchte die Uedelhovener Pfarrkirche in traumhafte Lichtarrangements und mitreißende Klänge. Foto: Erwin Stein
Der Musiker Ean Gidman tauchte die Uedelhovener Pfarrkirche in traumhafte Lichtarrangements und mitreißende Klänge. Foto: Erwin Stein

Uedelhoven – Ein volles Gotteshaus vermeldete Erwin Stein vom „Verein zur Förderung der Pfarrgemeinde Uedelhoven“ am vergangenen Sonntag: Ean Gidman, Saxophonist, Flötist, Komponist, Arrangeur und Lichtdesigner, hatte in der Uedelhovener Pfarrkirche ein Konzert der Extraklasse gegeben. Zu eindrucksvollen Lichteffekten brachte der aus Manchester stammende Musiker Stücke von Klassik bis Pop zu Gehör. Volles Gotteshaus beim Gidman-Konzert weiterlesen

Sie malt am liebsten mit dem Spachtel

Christine Badenschneider aus Gemünd zeigt ihre Arbeiten im Kunstpunkt. Bild: Gudrun Klinkhammer
Christine Badenschneider aus Gemünd zeigt ihre Arbeiten im Kunstpunkt. Bild: Gudrun Klinkhammer

Schleiden-Gemünd – Christine Badenschneider liebt es, Leinwände und Gegenstände künstlerisch zu gestalten. Großformatige Bilder malt die Gemünderin oft über Monate hinweg. Als Farbmaterial benutzt sie überwiegend Öl, gelegentlich greift sie auch zu Acrylfarbe. Pinsel benutzt sie selten, stattdessen spachtelt sie lieber die Farbe auf die Leinwand. Doch nicht nur Leinwand und Farbe, auch Stoffe und Möbel bringt sie geltend zur Wirkung. Im Kunstpunkt-Gemünd/Eifel, Aachener Straße 5, zeigt sie ihre Arbeiten zum ersten Mal öffentlich. Die fast dreiwöchigen Ausstellung trägt daher auch den Titel „Eifel-Premiere“. Die Werkschau startet am Dienstag, 2. April, 15 Uhr. Weitere Informationen zum Kunstpunkt-Gemünd/Eifel und zu den Öffnungszeiten gibt es im Internet. www.kunstpunkt-eifel.de