Archiv der Kategorie: Wirtschaft

Zuckerrübenernte in NRW: Höchster Hektarertrag aller Zeiten

Rekordergebnis von 2014 eingestellt

Soviel Rüben wie 2017 gab es noch nie. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Soviel Rüben wie 2017 gab es noch nie. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel/NRW – Die Landwirte in Nordrhein-Westfalen erzielten bei der Zuckerrübenernte im Jahr 2017 mit 88,7 Tonnen je Hektar den höchsten Flächenertrag aller Zeiten. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anhand von Ergebnissen der „Ernte- und Betriebsberichterstattung“ mitteilt, wurde das Rekordergebnis des Jahres 2014 (damals: 87,3 Tonnen je Hektar) um 1,6 Prozent übertroffen. Im Jahr 2016 hatte der Hektarertrag noch bei 74,9 Tonnen gelegen. Zuckerrübenernte in NRW: Höchster Hektarertrag aller Zeiten weiterlesen

Prime Site Rhine Region: Großvorhaben dürfen jetzt auch kleiner sein

Änderung entspricht langjähriger Forderung des Kreises Euskirchen – Statt 80 Hektar reichen jetzt auch 50 aus

Um sich in der „Prime Site Rhine Region“ niederzlassen reicht fortan auch eine Fläche von 50 statt bisher 80 Hektar. Bild: Kreis Euskirchen
Um sich in der „Prime Site Rhine Region“ niederzlassen reicht fortan auch eine Fläche von 50 statt bisher 80 Hektar. Bild: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Das Landeskabinett hat jetzt beschlossen, die im Landesentwicklungsplan vorgegebene Mindestfläche für Erstansiedlungen an Standorten, die für landesbedeutende flächenintensive Großvorhaben reserviert sind, von 80 ha auf 50 ha abzusenken. Diese Änderung gilt auch für die im Kreis Euskirchen gelegene „Prime Site Rhine Region“. Prime Site Rhine Region: Großvorhaben dürfen jetzt auch kleiner sein weiterlesen

Neuer Entsorgungsbetrieb in Mechernich eröffnet

Schönmackers hat mehr als sieben Millionen Euro investiert – Beschäftigung für 100 Mitarbeiter

In zehn Kommunen des Kreises Euskirchen sind die Entsorgungsfahrzeuge von Schönmackers unterwegs. Foto: Schönmackers
In zehn Kommunen des Kreises Euskirchen sind die Entsorgungsfahrzeuge von Schönmackers unterwegs. Foto: Schönmackers

Mechernich/Kreis Euskirchen – Am Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) des Kreises Euskirchen in Mechernich Strempt hat das Entsorgungsunternehmen Schönmackers mehr als sieben Millionen Euro investiert, um auf rund 30.000 Quadratmetern ein neues Umschlagcenter zu errichten. Ab Januar 2018 sollen dort 100 Mitarbeiter tätig sein. Neuer Entsorgungsbetrieb in Mechernich eröffnet weiterlesen

20 Jahre KURS-Lernpartnerschaft

Emil-Fischer-Gymnasium arbeitet seit zwei Jahrzehnten mit Pfeifer & Langen im KURS-Programm zusammen – Rund 50 Lernpartnerschaften im Kreis Euskirchen

Die KURS-Lernpartnerschaft besteht mittlerweile seit 20 Jahren. Die erste Vereinbarung zwischen dem Emil-Fischer-Gymnasium und der Zuckerfabrik Pfeifer & Langen wurden jetzt fortgeschrieben. Foto: W. Krebs / Kreisverwaltung
Die KURS-Lernpartnerschaft besteht mittlerweile seit 20 Jahren. Die erste Vereinbarung zwischen dem Emil-Fischer-Gymnasium und der Zuckerfabrik Pfeifer & Langen wurden jetzt fortgeschrieben. Foto: W. Krebs / Kreisverwaltung

Kreis Euskirchen – Das Emil-Fischer-Gymnasium und das Euskirchener Werk der Pfeifer & Langen blicken auf eine zwei Jahrzehnte andauernde Zusammenarbeit zurück. Die Partnerschaft ist die längste im Rahmen der Initiative KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen) im Kreis Euskirchen. Jetzt wurde die Vereinbarung fortgeschrieben. Das freut auch Landrat Günter Rosenke: „Die Lernpartnerschaft ist von Beginn an auf Erfolgskurs – und das bis heute!“ 20 Jahre KURS-Lernpartnerschaft weiterlesen

Gute Noten für Finanzen der Kreisverwaltung

Gemeindeprüfungsanstalt (GPA NRW) bescheinigt Kreis Euskirchen eine „niedrige Belastung“ der Kommunen

Schwerpunkt des Kreishaushaltes sind mit ca. 73 % des Zuschussbedarfs die sozialen Leistungen (in roten Farbtönen), die neben der Landschaftsumlage unter anderem die Hilfen zur Erziehung, die Kindergärten, Unterhaltsvorschussleistungen, Grundsicherungsleistungen, Hilfen zur Pflege, Pflegewohngeld, Hilfen zum Lebensunterhalt sowie bei Behinderungen umfassen.Grafik: Kreisverwaltung
Schwerpunkt des Kreishaushaltes sind mit ca. 73 % des Zuschussbedarfs die sozialen Leistungen (in roten Farbtönen), die neben der Landschaftsumlage unter anderem die Hilfen zur Erziehung, die Kindergärten, Unterhaltsvorschussleistungen, Grundsicherungsleistungen, Hilfen zur Pflege, Pflegewohngeld, Hilfen zum Lebensunterhalt sowie bei Behinderungen umfassen.Grafik: Kreisverwaltung

Kreis Euskirchen – Es gab jetzt ein gutes Zeugnis für die Kreisverwaltung Euskirchen: Die unabhängigen Prüfer der Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) haben die Finanzen des Kreises genau unter die Lupe genommen und besonders die „niedrige Belastung der kreisangehörigen Kommunen durch die Kreisumlage“ herausgestellt, wie der Kreis Euskirchen jetzt mitteilt. Dies wurde jüngst im Rechnungsprüfungsausschuss erlüutert. „Wir freuen uns, dass die Gemeindefreundlichkeit unserer Finanzpolitik der letzten Jahre einmal mehr auch von unabhängiger Seite gewürdigt wurde“, kommentierte Landrat Günter Rosenke den mehrere hundert Seiten umfassenden Prüfbericht. Gute Noten für Finanzen der Kreisverwaltung weiterlesen

„Nachfrage nach Neubaugebiet ist überwältigend“

Offizielle Eröffnung des naturnahen Baugebietes „An der Hardtburg“ in Arloff-Kirspenich – Gesamte Entwicklung des ersten großen Neubaugebiets jüngerer Zeit in Bad Münstereifel  ging in Rekordzeit vonstatten – Nur noch sieben der 110 Grundstücke sind zu haben

Äußerst zufrieden mit der Rekord-Entwicklung des Baugebietes „An der Hardtburg“ im Doppelort Arloff-Kirspenich: Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian (vorn 5.v.l.) durchschnitt zusammen mit Georg Schmiedel (vorn 4.v.l.), Geschäftsführer „F&S concept“, als symbolischen Akt ein Absperrband und eröffnete das Baugebiet so offiziell. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Äußerst zufrieden mit der Rekord-Entwicklung des Baugebietes „An der Hardtburg“ im Doppelort Arloff-Kirspenich: Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian (vorn 5.v.l.) durchschnitt zusammen mit Georg Schmiedel (vorn 4.v.l.), Geschäftsführer „F&S concept“, als symbolischen Akt ein Absperrband und eröffnete das Baugebiet so offiziell. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel/Arloff-Kirspenich – „Das ist ein ebenso positiver wie zukunftsweisender Einstieg in die Entwicklung weiterer Stadtgebiete“, mit diesen Worten zog Sabine Preiser-Marian, Bürgermeisterin von Bad Münstereifel, am vergangenen Dienstagmorgen ihr Fazit über das Bad Münstereifeler Neubaugebiet „An der Hardtburg“ im Doppelort Arloff-Kirspenich. Georg Schmiedel, Geschäftsführer des ausführenden Euskirchener Projektentwicklers „F&S concept“, bestätigte: „Das ist ein Baugebiet der Superlative, so etwas haben wir in unserer fast 30-jährigen Firmengeschichte noch nicht gehabt.“ „Nachfrage nach Neubaugebiet ist überwältigend“ weiterlesen

Möglichkeiten beruflicher Bildung in der Region präsentiert

Dritter Aktionstag „Berufliche Bildung“ am Berufskolleg Eifel in Kall – KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker informierte über das „Deflationsgespenst von Mario Draghi“ – Einweihung eines neuen Hotelzimmers

KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker erklärte den jungen Leuten am Aktionstag, welche Auswirkungen die EZB-Zinspolitik auch auf ihr Leben in der Eifel hat. Bild: Monika Reck
KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker erklärte den jungen Leuten am Aktionstag, welche Auswirkungen die EZB-Zinspolitik auch auf ihr Leben in der Eifel hat. Bild: Monika Reck

Kall – Rund 30 Ausbildungsbetriebe und zahlreiche Kammern und Verbände präsentierten am Wochenende beim 3. Aktionstag am Berufskolleg Eifel in Kall die volle Bandbreite der beruflichen Bildung in der Eifeler Region. Von Friseuren über Köche bis hin zu Bankkaufleuten und Wirtschaftsabiturienten waren alle dabei.  Schüler aller Schulen im Kreis Euskirchen und deren Eltern nutzten die Möglichkeit, Berufsbilder kennenzulernen, sich mit zahlreichen Betrieben aus der Region auszutauschen und sich mit den Angeboten des Berufskollegs Eifel vertraut zu machen. Möglichkeiten beruflicher Bildung in der Region präsentiert weiterlesen

„Industrie 4.0 ist bei Miele längst Alltag“

Teilnehmer des Unternehmerfrühstücks „viertelvoracht“ hatten Gelegenheit, eines der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Familienunternehmen zu besuchen und einen Blick in die Euskirchener Produktionshallen zu werfen

Zum „viertelvoracht“-Unternehmerfrühstück bei Miele in Eiskirchen luden Manfred Poth (v.l.), Allgemeiner Vertreter des Landrats, Werkleiter Dr. Arnt Vienenkötter, Wirtschaftsförderin Iris Poth und KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Zum „viertelvoracht“-Unternehmerfrühstück bei Miele in Eiskirchen luden Manfred Poth (v.l.), Allgemeiner Vertreter des Landrats, Werkleiter Dr. Arnt Vienenkötter, Wirtschaftsförderin Iris Poth und KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Mit einem besonderen Gastgeber verabschiedete sich das Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“, eine Partnerinitiative von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen (KSK), jetzt in die Winterpause: Die Teilnehmer waren zu Besuch bei einem der größten deutschen Familienunternehmen, das in weit über 100 Jahren längst zu einem kollektiven Begriff für Qualität geworden ist: Miele. „Industrie 4.0 ist bei Miele längst Alltag“ weiterlesen

Bau des Dürener Vorzeigeviertels liegt voll im Plan

„Bismarck Quartier Düren“ mit Hotel, Tagungszentrum, Privat- und Geschäftsräumen ist schon zur Hälfte fertig – Zahlreiche Besucher am „Tag der Offenen Baustelle“

Über den Dächern von Düren: Bauleiter Stefan Keulen (v.l.), Investor Jörg Frühauf von „F&S concept“, Landrat Wolfgang Spelthahn und Peter Kaptain Geschäftsführer Gesellschaft für Infrastrukturvermögen des Kreises Düren (GIS) bei der Baustellenbegehung des künftigen „Bismarck Quartier“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Über den Dächern von Düren: Bauleiter Stefan Keulen (v.l.), Investor Jörg Frühauf von „F&S concept“, Landrat Wolfgang Spelthahn und Peter Kaptain Geschäftsführer Gesellschaft für Infrastrukturvermögen des Kreises Düren (GIS) bei der Baustellenbegehung des künftigen „Bismarck Quartier“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Düren – Zum „Tag der Offenen Baustelle“ hatten am vergangenen Freitag der Kreis Düren und der Euskirchener Investor „F&S concept“ auf das Gelände des neu entstehenden „Bismarck Quartiers“ eingeladen. Neben einem Dorint-Hotel entsteht dort ein Konferenzzentrum und ein Bereich für hochwertiges Wohnen und Arbeiten – inmitten der Dürener Innenstadt und dennoch in ruhiger Lage an einem Park. Das Fazit von Wolfgang Spelthahn, Landrat Kreis Düren: „Das Konzept geht voll auf, wir haben bereits jetzt so viele Anfragen, dass reichlich neue Wertschöpfung für Düren entstehen wird!“ Bau des Dürener Vorzeigeviertels liegt voll im Plan weiterlesen

EuLog bringt Gründerwettbewerb ins Rollen

AC2 geht in die nächste Runde – Auftaktveranstaltung fand im Logistikunternehmen der Nordeifelwerkstätten statt – Beratung, Netzwerke, Workshops und mehr für Existenzgründer und bestehende Unternehmen, die weiter wachsen wollen

Bei der Auftaktveranstaltung des Businessplanwettbewerbs AC2 berichtete Markus Wilden (2.v.r.), Geschäftsführer EuLog, von der hohen Bedeutung externer Beratung für Unternehmen auf der Erfolgsspur. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei der Auftaktveranstaltung des Businessplanwettbewerbs AC2 berichtete Markus Wilden (2.v.r.), Geschäftsführer EuLog, von der hohen Bedeutung externer Beratung für Unternehmen auf der Erfolgsspur. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – „Bringen Sie ihre Unternehmens-Gründung ins Rollen!“, so lautet das Motto des diesjährigen branchenübergreifenden Businessplanwettbewerbs AC2 der GründerRegion Aachen. Am vergangenen Dienstagabend bot passenderweise das Euskirchener Logistik-Unternehmer „EuLog“ den Rahmen für die Auftaktveranstaltung. Die Tochterfirma der Nordeifelwerkstätten (NEW), die sich in vielfältiger Weise um die Belange von Menschen mit Behinderungen widmet und im Kreis Euskirchen 1100 Menschen mit Handicap berufliche Teilhabe ermöglicht, hatte im vergangenen Jahr selbst am Wachstumswettbewerb von AC2 teilgenommen. EuLog bringt Gründerwettbewerb ins Rollen weiterlesen

DEHOGA fordert flexibleres Arbeitszeitgesetz

Von Reiner Züll In ländlichen Regionen soll Änderung helfen, Arbeitskräfte effektiver einzusetzen

Der Euskirchener Hotelier Patrick Rothkopf, Vorsitzender der DEHOGA-Kreisgruppe Euskirchen, spricht sich für flexiblere Arbeitszeiten im Gastgewerbe aus. Foto: Reiner Züll
Der Euskirchener Hotelier Patrick Rothkopf, Vorsitzender der DEHOGA-Kreisgruppe Euskirchen, spricht sich für flexiblere Arbeitszeiten im Gastgewerbe aus. Foto: Reiner Züll

Kreis Euskirchen – Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) im Kreis Euskirchen sorgt sich um die Entwicklung der Personalsituation und bekräftigt seine Forderung nach einer Flexibilisierung der Arbeitszeit im Gastgewerbe. Durch eine Änderung des Arbeitszeitgesetzes könne man weg von der derzeit gesetzlich zulässigen Tages-Höchstarbeitszeit und hin zu einer Wochen-Höchstarbeitszeit. „Uns geht es nicht um Mehrarbeit für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern darum, die anfallende Arbeit zeitlich anders verteilen zu können, wie es auch die Europäische Union vorsieht“, hebt der Euskirchener Hotelier Patrick Rothkopf, Vorsitzender der DEHOGA-Kreisgruppe Euskirchen, hervor. DEHOGA fordert flexibleres Arbeitszeitgesetz weiterlesen

Voice-of-Germany-Talente präsentieren sich im City Outlet Bad Münstereifel

Die neuen Talente von "The Voice of Germany" werden wieder im City Outlet erwartet. Bild: City Outlet Bad Münstereifel
Die neuen Talente von „The Voice of Germany“ werden wieder im City Outlet erwartet. Archivbild: City Outlet Bad Münstereifel

Bad Münstereifel – Noch vor dem Sendestart von „The Voice of Germany“ am Donnerstag, 19. Oktober, auf ProSieben bzw. am 22. Oktober in SAT.1, gehen einige Talente der aktuellen Staffel auf große Deutschland-Tour. Der Tourbus hält in Bad Münstereifel, Hamburg, Berlin, Hannover, Nürnberg sowie an vielen weiteren Orten in der gesamten Republik. Voice-of-Germany-Talente präsentieren sich im City Outlet Bad Münstereifel weiterlesen