Archiv der Kategorie: Wirtschaft

Neues Lebensmittelkonzept in Bad Münstereifel ist erfolgreich

Ein Jahr „NimmESSMit“ in der Kurstadt ermöglicht nicht nur Lebensmittelkauf in der Innenstadt, sondern stellt auch gelebte Inklusion dar

Ein gut gelauntes Team bedient die Kunden im Markt. Foto: NEW
Ein gut gelauntes Team bedient die Kunden im Markt. Foto: NEW

Bad Münstereifel – Seit Juli 2014 werden wieder Lebensmittel im ehemaligen „Melder-Markt“ in Bad Münstereifel, mitten in der Fußgängerzone der Kurstadt, angeboten – und zwar gebrauchsfertig. Damit setzen die Nordeifelwerkstätten (NEW) mit „NimmEssMit“ ein neues Lebensmittelkonzept in Bad Münstereifel um. Das Besondere dabei: Zehn Mitarbeiter des Marktes sind Menschen mit Behinderung, wodurch der Markt auch zur Inklusion beiträgt. Neues Lebensmittelkonzept in Bad Münstereifel ist erfolgreich weiterlesen

St. Michael-Gymnasium siegte bei Rotary-Wettbewerb auf Burg Namedy

Mit seinem „Spin Coaters“ landete Yannik Dumon auf dem mit 5000 Euro dotierten ersten Platz – KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker freute sich, dass die finanzielle Unterstützung des überregionalen Wettbewerbs direkt in den Kreis Euskirchen zurückfloss

Yannik Dumont (Mitte) freute sich über seinen ersten Preis, hier flankiert von Dr. Meinolf Gerstkamp (links), Leiter der Jury, und Moderator Eckhard Lenz. Bild: Rotary Club
Yannik Dumont (Mitte) freute sich über seinen ersten Preis, hier flankiert von Dr. Meinolf Gerstkamp (links), Leiter der Jury, und Moderator Eckhard Lenz. Bild: Rotary Club

Bad Münstereifel/Namedy – Ein bisschen erhofft hatte es sich der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), Udo Becker, natürlich schon, dass das KSK-Engagement für den überregionalen Rotary-Wettbewerb „Jugend und Technik“ sich auch für den Kreis Euskirchen rechnen würde. „Aber davon ausgehen konnte ich natürlich nicht, dass das St. Michael-Gymnasium Bad Münstereifel hier gleich den ersten, mit 5000 Euro dotierten Preis absahnen würde“, so Becker, der es sich nicht hatte nehmen lassen, persönlich an der Abschlussveranstaltung und Preisverleihung auf Burg Namedy bei Andernach teilzunehmen. St. Michael-Gymnasium siegte bei Rotary-Wettbewerb auf Burg Namedy weiterlesen

Jochen Kupp übernimmt die Geschäftsführung der TAE GmbH

Interimsgeschäftsführer Michael Franssen wird sein Vertreter

Der 46-jährige Schöneseiffener, Jochen Kupp, übernimmt die Geschäftsführung der TAE GmbH Technik-Agentur Euskirchen. Bild: Privat
Der 46-jährige Schöneseiffener, Jochen Kupp, übernimmt die Geschäftsführung der TAE GmbH Technik-Agentur Euskirchen. Bild: Privat

Euskirchen – Jochen Kupp, seit November 2014 Verbandsvorsteher des Berufsbildungszentrums Euskirchen (BZE), übernimmt nun auch die Geschäftsführung der TAE GmbH Technik-Agentur Euskirchen. Mit der Entscheidung, den Chef des BZE zum Geschäftsführer zu berufen, folgten die Gesellschafter in ihrer Sitzung im Juni 2015 der Tradition, die Leitung beider Einrichtungen, die in Euenheim unter einem Dach zuhause sind, in eine Hand zu geben. Der 46-jährige Schöneseiffener, gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann, Betriebswirt und diplomierter Wirtschaftsjurist, wird bei seiner neuen Aufgabe von Michael Franssen unterstützt. Der Diplom-Ingenieur, der nach dem Weggang der ehemaligen Leiterin Maria Breuer im Juni 2014 die Rolle als Interimsgeschäftsführer übernahm, wird dem Geschäftsführer als Stellvertreter zur Seite stehen. Jochen Kupp übernimmt die Geschäftsführung der TAE GmbH weiterlesen

Deutsche Käufer für Heimbacher Ferienwohnungen gesucht

96 der 170 Wohneinheiten im Resort Eifeler Tor sind verkauft, fast alle an Niederländer – Preisspanne reicht von rund 180.000 bis knapp 400.000 Euro

Die Firma Real Estate Stuttgart hat im Heimbacher Feriendorf ein Büro eingerichtet, um Menschen anzusprechen, die ihr Geld in Immobilien investieren möchten. Bei der Eröffnung waren auch Landrat Wolfgang Spelthahn und Heimbachs Bürgermeister Peter Cremer zu Gast. Bild: Kreispressestelle Düren
Die Firma Real Estate Stuttgart hat im Heimbacher Feriendorf ein Büro eingerichtet, um Menschen anzusprechen, die ihr Geld in Immobilien investieren möchten. Bei der Eröffnung waren auch Landrat Wolfgang Spelthahn und Heimbachs Bürgermeister Peter Cremer zu Gast. Bild: Kreispressestelle Düren

Heimbach – Der Tourismus im Kreis Düren boomt. Die Zahl der Gästeübernachtungen in größeren Beherbergungsbetrieben stieg laut dem Landesamt IT NRW 2013 um 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr, 2014 stand ein Plus von 33 Prozent zu Buche. Heimbach hat mit dem Feriendorf Resort Eifeler Tor großen Anteil an diesem Erfolg. Nach der schrittweisen Eröffnung stehen dort mittlerweile alle der über 1000 Betten zur Vermietung zur Verfügung. Deutsche Käufer für Heimbacher Ferienwohnungen gesucht weiterlesen

KSK Euskirchen erhielt für Vermittlungsleistung den „DAL-Rebus“

Mit einem Volumen von knapp 20,5 Millionen Euro hat die KSK Euskirchen 2014 die zweitstärkste relative Vermittlungsleistung aller deutschen Sparkassen an die DAL erbracht

Wolf-Rüdiger Stahl (DAL)(v.l.), Frank Lustermann (DAL), Frank Beul (KSK), Udo Becker (KSK), Heinrich Quetsch (KSK), Thomas Bertrams (KSK), Holger Glück (KSK), Christof Mozzi (DAL) und Christoph Tilkorn (DAL) präsentierten den „DAL-Rebus“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wolf-Rüdiger Stahl (DAL)(v.l.), Frank Lustermann (DAL), Frank Beul (KSK), Udo Becker (KSK), Heinrich Quetsch (KSK), Thomas Bertrams (KSK), Holger Glück (KSK), Christof Mozzi (DAL) und Christoph Tilkorn (DAL) präsentierten den „DAL-Rebus“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Dass es sich um einen gewichtigen Preis handelte, den die Kreissparkasse Euskirchen jetzt verliehen bekam, konnte man an zwei Indikatoren ablesen: Zum einen reisten gleich vier Vertreter der Deutschen Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG (DAL) nach Euskirchen, um den Preis persönlich an den Vorstandsvorsitzenden Udo Becker und einige seiner Mitarbeiter zu übergeben, zum anderen sah man am Gesichtsausdruck des Empfängers, dass der Preis auch im wahrsten Sinne des Wortes schwerwiegend war. KSK Euskirchen erhielt für Vermittlungsleistung den „DAL-Rebus“ weiterlesen

„Wir sind zwar digital, bleiben aber menschlich“

KSK Euskirchen stellte Bilanz 2014 vor – Eigenkapitalquote deutlich höher als von der Bankenaufsicht gefordert – Bilanzsumme stieg auf 1,8 Milliarden Euro – Stiftungen und PS-Zweckertrag unterstützten insgesamt mit 720.000 Euro soziale, kulturelle und sportliche Zwecke im ganzen Kreis Euskirchen

KSK-Vorstandsmitglied Hartmut Cremer (v.l.), Rita Witt, Direktorin des KSK-Vorstandssekretariats, und der Vorstandsvorsitzende der KSK, Udo Becker, stellten die Bilanz 2014 vor. Bild: Michael Thalken /Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Vorstandsmitglied Hartmut Cremer (v.l.), Rita Witt, Direktorin des KSK-Vorstandssekretariats, und der Vorstandsvorsitzende der KSK, Udo Becker, stellten die Bilanz 2014 vor. Bild: Michael Thalken /Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Die Finanzpolitik Griechenlands ist zwar derzeit das aktuellste Thema in der Bankenlandschaft, doch für die Kreissparkasse Euskirchen ist es eher bedeutungslos. „Wir haben derzeit keine negativen Rückmeldungen von Griechenlandreisenden oder von fehlgeschlagenen finanziellen Transaktionen“, berichtete der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), Udo Becker, am Montagmorgen zum Auftakt der alljährlichen Bilanzpresskonferenz. Offensichtlich nähmen die Menschen ausreichend Bargeld mit nach Griechenland. „Wir haben auch keinerlei griechische Staatsanleihen in unserem Bestand, so dass wir auch von dieser Seite keine Verluste befürchten müssen“, so Becker weiter. „Wir sind zwar digital, bleiben aber menschlich“ weiterlesen

KSK-Azubis haben alles unter Kontrolle

In der dritten Woche sind die Auszubildenden im Beratungscenter an der Billiger Straße nunmehr voll und ganz in ihrem anspruchsvollen Arbeitsalltag angekommen – Beratung und Service laufen wie bei den „großen“ Kollegen

Fachfrauen unter sich: Die Direktorin des KSK-Vorstandssekretariats Rita Witt (v.r.) im Gespräch mit den Auszubildenden Christina Virnich, Laura Wiskirchen und Judith Grimm. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Fachfrauen unter sich: Die Direktorin des KSK-Vorstandssekretariats Rita Witt (v.r.) im Gespräch mit den Auszubildenden Christina Virnich, Laura Wiskirchen und Judith Grimm. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Schon morgens um 9 Uhr herrschen auf dem Parkplatz vor dem Beratungscenter (BC) der Kreissparkasse Euskirchen an der Billiger Straße Temperaturen von über 33 Grad. Drinnen im BC ist es angenehm kühl, die Klimaanlagen laufen auf Hochtouren. Das ist auch nötig, denn die Arbeit am Kundenschalter ist schon zu dieser Uhrzeit schweißtreibend. Es sind vor allem ältere Leute und Mütter mit Kindern, die die frühen Morgenstunden nutzen, um nicht nur im Supermarkt, der im selben Gebäude untergebracht ist, ihre Einkäufe zu erledigen, sondern auch hier im Nebengebäude ihre Geldgeschäfte. Den Einkaufs- oder Kinderwagen können sie dabei gleich mitnehmen, denn das BC ist vom Supermarkt aus ebenerdig zu erreichen und darüber hinaus sehr geräumig. KSK-Azubis haben alles unter Kontrolle weiterlesen

Formvollendete Arbeiten in Weißlack, Eiche, Wenge und Ahorn

Im KSK-Beratungscenter „Kirchplatz“ sind derzeit die Gewinnerarbeiten des Wettbewerbs „Die Gute Form“ zu sehen, den die Tischlerinnung Euskirchen veranstaltet hat

Nico Müller (vorne) belegte den ersten Platz. An seinem Hängeschränkchen mit Weißlackfront lobte die Jury die hochwertige Verarbeitung, den gelungenen Materialmix, das neutrale Farbspiel und die schlichte Form. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nico Müller (vorne) belegte den ersten Platz. An seinem Hängeschränkchen mit Weißlackfront lobte die Jury die hochwertige Verarbeitung, den gelungenen Materialmix, das neutrale Farbspiel und die schlichte Form. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Einer der schönsten Handwerksberufe ist sicherlich das Tischlerhandwerk. Auch wenn viele Tischler nach ihrer Ausbildung meist an modernen Maschinen arbeiten und nur noch selten handwerklich in die Produktionsabläufe eingreifen, so sind sie von ihrer Ausbildung her doch zu weitaus mehr imstande. Dies konnte man am Donnerstagabend in den Räumlichkeiten des KSK-Beratungscenters „Kirchplatz“ erleben. Dort zeigten Tischlergesellen ihre Arbeiten, die sie für den nordrhein-westfälischen Wettbewerb „Die Gute Form 2015“ erstellt hatten. An dem Wettbewerb hatten alle Gesellenstücke der Gesellenprüfungen vom Winter 2014/15 und Sommer 2015 teilgenommen. Formvollendete Arbeiten in Weißlack, Eiche, Wenge und Ahorn weiterlesen

Gastronomie-Nachwuchs feierte seine Prüfungszeugnisse

Von Reiner Züll Für 42 jungen Frauen und Männer, die ihre Prüfung bestanden hatten, stand am Dienstag ausschließlich Feiern auf dem Programm

Nach der Zeugnisübergabe durch IHK-Geschäftsführer Heinz Gehlen versammelten sich die ehemaligen Azubis zum Gruppenfoto. Foto: Reiner Züll
Nach der Zeugnisübergabe durch IHK-Geschäftsführer Heinz Gehlen versammelten sich die ehemaligen Azubis zum Gruppenfoto. Foto: Reiner Züll

Kreis Euskirchen/Düren – Unter dem Motto „Let’s eat, drink and dance“ stand in diesem Jahr das große Fest der Auszubildenden des gastronomischen Gastgewerbes. Mit diesem Fest, das abwechselnd in den Kreisen Euskirchen und Düren stattfindet, bekommen jedes Jahr die erfolgreichen Prüfungsabsolventen ihre Prüfungszeugnisse von der IHK Aachen übereicht. Entsprechend hoch war die Partystimmung in der Festhalle in Düren-Birkesdorf wo die IHK Aachen und die gastronomischen Verbände „Club der Köche Nordeifel“ (CdK), „Verband der Serviermeister und Restaurantfachkräfte“ (VSR) und der Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ihren Berufsnachwuchs aus den beiden Kreisen verabschiedeten. Gastronomie-Nachwuchs feierte seine Prüfungszeugnisse weiterlesen

Alles über Girokonto und Kreditkarte

Azubis der Kreissparkasse Euskirchen erklärten Berufsschülern des Thomas-Eßer-Berufskollegs moderne Zahlungsmethoden im In- und Ausland und gaben Tipps für Bewerbungen      

Daniel Franzen (v.l.) und Jonas Schulte, Azubis der Kreissparkasse Euskirchen, erklärten Berufsschülern des Thomas-Eßer Kollegs den sicheren Umgang mit Kreditkarte und Girokonto. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Daniel Franzen (v.l.) und Jonas Schulte, Azubis der Kreissparkasse Euskirchen, erklärten Berufsschülern des Thomas-Eßer Kollegs den sicheren Umgang mit Kreditkarte und Girokonto. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Wofür braucht man eigentlich eine BIC? Was ist, wenn jemand einen falschen Betrag per Lastschrift von meinem Konto abbucht? Wie lange dauert es, bis meine Kreditkarte ersetzt wird, wenn sie mir im Ausland abhandenkommt? Diese und viele weitere Fragen klärten Jonas Schulte und Daniel Franzen, Auszubildende im zweiten Lehrjahr bei der Kreissparkasse Euskirchen, am Dienstagmorgen im Thomas-Eßer Berufskolleg in Euskirchen. Alles über Girokonto und Kreditkarte weiterlesen

Weimbs baut auch Orgeln für Japan und Norwegen

Gut 60 Unternehmer folgten einer Einladung der Partner-Initiative von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen zu Orgelbau Weimbs nach Hellenthal

Unternehmer aus dem gesamten Kreis Euskirchen verfolgten den Vortrag von Orgelbaumeister Frank Weimbs beim jüngsten Netzwerktreffen „viertelvoracht“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Unternehmer aus dem gesamten Kreis Euskirchen verfolgten den Vortrag von Orgelbaumeister Frank Weimbs beim jüngsten Netzwerktreffen „viertelvoracht“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal – Der Ort, an dem sich gut 60 Unternehmer aus dem Kreis Euskirchen am Mittwochmorgen einfanden, besaß schon ein sehr außergewöhnliches Ambiente: Quasi im Schatten einer halbfertigen Orgel, die einmal die katholische Kirche direkt neben dem Geburtshaus des Komponisten Max Reger in Brand in der Oberpfalz mit neuem Leben erfüllen soll, wurden diesmal Kaffee und Schnittchen gereicht. Und obwohl man sich damit quasi in der Nähe einer Königin, zumindest einer Königin der Instrumente befand, ging es bei der Kontaktaufnahme zwischen den Unternehmern doch recht unprätentiös und freundschaftlich zu. Weimbs baut auch Orgeln für Japan und Norwegen weiterlesen

Jetzt haben die Azubis das Sagen

KSK-Beratungscenter an der Billiger Straße in Euskirchen wird vier Wochen lang vom Nachwuchs geleitet – Vorstandsvorsitzender Udo Becker: „Ich weiß, dass ich den Auszubildenden dieses Vertrauen schenken kann“

Die beiden frisch ernannten Leiter des Azubi-BC, Christina Virnich und Thomas Lambertz (Mitte mit Schlüssel), wurden mit ihrem Team von KSK-Chef Udo Becker (dahinter) vertrauensvoll in den selbstverantwortlichen Arbeitsalltag entsendet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die beiden frisch ernannten Leiter des Azubi-BC, Christina Virnich und Thomas Lambertz (Mitte mit Schlüssel), wurden mit ihrem Team von KSK-Chef Udo Becker (dahinter) vertrauensvoll in den selbstverantwortlichen Arbeitsalltag entsendet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Zwar nicht die Traumrolle in einem Film, dafür aber in ihrem Berufsleben dürfen ab sofort neun Auszubildende der Kreissparkasse Euskirchen spielen. Denn seit Montag führen fünf Azubis aus dem zweiten und vier aus dem dritten Lehrjahr vier Wochen lang in Eigenregie das Beratungscenter (BC) an der Billiger Straße. Das „Azubi-BC“ ist eines der erfolgreichsten Ausbildungsprojekte, das die KSK mittlerweile zum vierten Mal für ihren Nachwuchs anbietet. Da angeblich nichts so sehr schult wie das wirkliche Leben, werden die jungen Leute kopfüber ins kalte Wasser geworfen. Allerdings keinesfalls unvorbereitet. Denn wer eine Kreissparkassenfiliale leiten will, der muss schon einiges an Wissen und Knowhow mitbringen. Jetzt haben die Azubis das Sagen weiterlesen