Archiv der Kategorie: Wirtschaft

Kaller Möbelhaus Brucker feiert 65. Geburtstag

Von Reiner Züll  Als Markenbotschafter wurde das Fußballer-Urgestein Reiner („Calli“) Calmund mit ins Boot geholt – Zahlreiche Aktionen das ganze Jahr über

Fußball-Urgestein Reiner Calmund mit Firmenchef Andreas Brucker. Zum Jubiläum rührt "Calli" die Werbetrommel für das Kaller Familienunternehmen. Foto: Frank Schoepgens
Fußball-Urgestein Reiner Calmund mit Firmechef Andreas Brucker. Zum Jubiläim rührt „Calli“ die Werbetrommel für das Kaller Familienunternehmen. Foto: Frank Schoepgens

Kall – Die Erfolgsgeschichte des Kaller Familienunternehmens Brucker begann vor 65 Jahren in einer kleinen Halle in der Aachener Straße neben dem Bahnübergang an der Eisenbahnstrecke Kall/Hellenthal, über die damals die „Flitsch“ ins Schleidener Tal rollte. Heute ist das Möbelhaus Brucker im Kaller Industriegebiet an der Landesstraße 206 ansässig, am Zubringer zur Eifelautobahn, und weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Mit einer zusammenhängenden Ausstellungsfläche von 72.000 Quadratmetern und über 300 Mitarbeitern ist die Möbel Brucker GmbH & Co.KG inzwischen das größte Möbelhaus in Nordrhein-Westfalen. Kaller Möbelhaus Brucker feiert 65. Geburtstag weiterlesen

ene-Unternehmensgruppe verzichtet auf Strompreiserhöhung

Steigende Ökostromumlage in 2017 will der regionale Energieversorger selber tragen – 80 Prozent des Strompreises nicht mehr vom Energielieferanten beinflussbar

Um gut einen halben Cent wird die Ökostromumlage im kommenden Jahr ansteigen. Die ene-Unternehmensgruppe möchte diese Kosten-erhöhung jedoch nicht an die Kunden weitergeben. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Um gut einen halben Cent wird die Ökostromumlage im kommenden Jahr ansteigen. Die ene-Unternehmensgruppe möchte diese Kosten-erhöhung jedoch nicht an die Kunden weitergeben. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Um gut einen halben Cent wird die EEG-Umlage im kommenden Jahr auf dann 6,88 Cent pro Kilowattstunde Strom ansteigen. Die erhöhte Umlage zahlen Verbraucher normalerweise automatisch über die Stromrechnung. Nicht jedoch die Haushaltskunden der ene-Unternehmensgruppe. „Wir haben uns dazu entschlossen, die Erhöhung nicht an unsere Kunden weiterzugeben“, teilte jetzt ene-Geschäftsführer Markus Böhm mit. Man werde diese Mehrbelastungen selber auffangen:  „Die steigenden Kosten für das Jahr 2017 können wir durch günstigere Einkaufspreise an der Strombörse kompensieren. Diesen Preisvorteil geben wir gerne an unsere Kunden weiter.“ ene-Unternehmensgruppe verzichtet auf Strompreiserhöhung weiterlesen

Schnelles Internet: Kreis Euskirchen weiter vorne dabei

Breitbandausbau: NRW-Wirtschaftsminister Duin übergibt 12.9-Mio-Euro-Förderbescheid an Landrat Rosenke

Einen Förderbescheid über 12.97 Mio. Euro übergab NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (links) am heutigen Dienstag an Landrat Günter Rosenke. Foto: MWEIMH NRW/Roberto Pfeil.
Einen Förderbescheid über 12.97 Mio. Euro übergab NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (links) am heutigen Dienstag an Landrat Günter Rosenke. Foto: MWEIMH NRW/Roberto Pfeil.

Kreis Euskirchen – Die Kreisverwaltung Euskirchen gibt in Sachen „Schnelles Internet“ weiter Gas. Am heutigen Dienstag hat NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin in Düsseldorf einen Förderbescheid über 12,97 Mio. Euro an Landrat Günter Rosenke überreicht. Der Kreis Euskirchen gehört damit zu den ersten Gebietskörperschaften in NRW, die eine Förderung des Landes erhalten. Schnelles Internet: Kreis Euskirchen weiter vorne dabei weiterlesen

Volles Haus beim außergewöhnlichen Aktionstag des Berufskollegs Eifel

Schüler aller Schulen im Kreis Euskirchen waren eingeladen, berufliche Tätigkeiten einfach einmal auszuprobieren – KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker informierte unterhaltsam über die Niedrigzinspolitik der EZB – Walter Bornemann von der ene-Unternehmensgruppe gab Tipps zur richtigen Bewerbung

Der Vorstandsvorsitzende der KSK Euskirchen, Udo Becker, referierte spannend und humorvoll zur Zinspolitik der EZB. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Vorstandsvorsitzende der KSK Euskirchen, Udo Becker, referierte spannend und humorvoll zur Zinspolitik der EZB. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Schon um 9 Uhr in der Früh standen am Samstagmorgen ganze Schulklassen vor den Toren des Berufskollegs Eifel in Kall und warteten auf Einlass. Grund für den Massenandrang war der zweite große Aktionstag „Berufliche Bildung“. Schulleiter Jochen Roebers berichtete, dass der Aktionstag für Schüler aller Schulen im Kreis Euskirchen und deren Eltern ins Leben gerufen worden sei. „Wir wollen hier einmal ganz konkret zeigen, welche Möglichkeiten der beruflichen Bildung in der Region bestehen“, so Roebers. Er freue sich besonders darüber, dass rund 30 namhafte Ausbildungsbetriebe teilgenommen hatten: „Darüber hinaus haben wir Vertreter sämtlicher Kammern und Verbände vor Ort.“ Anders als bei einem reinen Informationstag stehe in Kall das aktive Ausprobieren typischer beruflicher Tätigkeiten im Vordergrund. „Das hilft bei der Berufsfindung mehr als 1000 Worte“, war sich der Schulleiter sicher. Volles Haus beim außergewöhnlichen Aktionstag des Berufskollegs Eifel weiterlesen

Modul „Leistungsfähigkeit“ der Unternehmerschule Euskirchen

Zwei neue Infoabende mit Impulsvorträgen

Das Team der Unternehmerschule. Foto: privat
Das Team der Unternehmerschule. Foto: privat

Kreis Euskirchen – Nach dem erfolgten Auftakt der Unternehmerschule Euskirchen startet am Samstag, 10. Dezember, von 9 bis 16 Uhr im Kreishaus Euskirchen das nächste Modul mit dem Schwerpunktthema „Leistungsfähigkeit“. Der Fokus liegt dabei auf dem Finanzwesen und der Finanzplanung sowie der Vermittlung und Interpretation betrieblicher Kennzahlen. Danach geht es ab März 2017 mit dem Modul „Wettbewerbsfähigkeit“ weiter, welches insbesondere die Themen Markt, Vermarktung, Kunden und Medien beinhaltet. Modul „Leistungsfähigkeit“ der Unternehmerschule Euskirchen weiterlesen

Beratungscenter Bendenweg nach Einbruch wieder geöffnet

Technik sowie Sicherheitseinrichtungen der Bad Münstereifeler Geschäftsstelle der Kreissparkasse wieder hergestellt

Die KSK-Geschäftsstelle im Bendenweg. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die KSK-Geschäftsstelle im Bendenweg. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Das Beratungscenter der Kreissparkasse (KSK) hat seit dem heutigem Freitag wieder geöffnet. In der Nacht auf den 8. November war dort eingebrochen worden, so dass Technik sowie die Sicherheitseinrichtungen wieder hergestellt werden mussten. Rita Witt, Direktorin Vorstandsstab der KSK: „Wir freuen uns darauf, unsere Kunden wieder in den gewohnten Räumlichkeiten begrüßen zu können.“ Beratungscenter Bendenweg nach Einbruch wieder geöffnet weiterlesen

Tipps rund um Finanzen für Schüler

Experten wollen in Schulen gehen, um alltagstaugliche Informationen zu betriebs- und volkswirtschaftlichen Themen von Mietvertrag über Internet-Schuldenfalle bis Bewerbungstraining und Online-Banking zu vermitteln

Wollen Schüler fit für den Alltag in der Finanzwelt machen: Alfred Cordel (v.l.), KSK-Abteilungsleiter Personal- und Vorstandsangelegenheiten, KSK-Ausbildungsleiterin Anke Titz und KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wollen Schüler fit für den Alltag in der Finanzwelt machen: Alfred Cordel (v.l.), KSK-Abteilungsleiter Personal- und Vorstandsangelegenheiten, KSK-Ausbildungsleiterin Anke Titz und KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Es war eine Twitternachricht der Kölner Schülerin Naina, die vor einiger Zeit Verantwortliche des Bildungswesens aufrüttelte: „Ich bin fast 18 und hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ‘ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen.“ Diskutiert wurde und wird seitdem viel darüber, ob Schule nur für die berufliche Qualifikation sorgen muss und kann – oder ob zu ihren Aufgaben auch die Alltagsvorbereitung auf breiter Basis gehört und wenn ja, wer die praktische Umsetzung übernehmen kann. Tipps rund um Finanzen für Schüler weiterlesen

„Bürger sollen an Windrädern mitverdienen“

Örtliche SPD beantragt, dass die Kaller Ortschaften Golbach, Straßbüsch und Frohnrath Vergütungen für Windenergieanlagen auf gemeindlichen Grundstücken bekommen

Die Ortsvorsteher Emmanuel Kunz (v.l.) und Karl Vermöhlen wollen über finanzielle Anreiße für mehr Akzeptanz für Windenergie sorgen. Foto: SPD Kall
Die Ortsvorsteher Emmanuel Kunz (v.l.) und Karl Vermöhlen wollen über finanzielle Anreiße für mehr Akzeptanz für Windenergie sorgen. Foto: SPD Kall

Kall – Emmanuel Kunz, Ortsvorsteher von Golbach und Straßbüsch: „Die Windräder in der Gemeinde Kall sorgen bei den Anwohnern seit Jahren für viel Ärger und haben die lokale Politik schon mehrfach beschäftigt. Die SPD beantragt nun, die angrenzenden Orte an den Vergütungen für Windräder auf gemeindlichen Grundstücken zu beteiligen.“ „Bürger sollen an Windrädern mitverdienen“ weiterlesen

TaxiBus bindet Bad Münstereifeler Dörfer besser an

Fahrplanwechsel am 11. Dezember – Ausweitung des Takt-Angebots

Die Anbindung Bad Münstereifels mit Öffentlichen Verkehrsmitteln soll verbessert werden. Foto: SPD Bad Münstereifel
Die Anbindung Bad Münstereifels mit Öffentlichen Verkehrsmitteln soll verbessert werden. Foto: SPD Bad Münstereifel

Bad Münstereifel – „Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember können sich TaxiBus-Nutzer nach einer erfolgreichen Initiative der Bad Münstereifeler SPD auf ein verbessertes Angebot freuen“, berichtet Karl Michalowski, Pressesprecher der SPD-Fraktion Bad Münstereifel. Es werde nicht nur das Takt-Angebot der „Öffentlichen“ bis in die späten Abendstunden kommen, sondern durch den Einsatz von Taxi-Bussen sei künftig auch eine Fahrt bis vor die Haustüre möglich. TaxiBus bindet Bad Münstereifeler Dörfer besser an weiterlesen

Auch ein Krankenhaus ist Auftraggeber

Jüngstes Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ fand im Kreiskrankenhaus Mechernich statt – Geschäftsführer Hermann Gemke informierte beim Netzwerktreffen von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen über regionale Wertschöpfung

Beim jüngsten Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ konnten die Besucher auch den Vorraum der Sterilisationsanlage für Instrumente begutachten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Beim jüngsten Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ konnten die Besucher auch den Vorraum der Sterilisationsanlage für Instrumente begutachten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – „Nach Netzwerktreffen bei Industrie, Dienstleistung und Handwerk widmen wir uns heute dem Gesundheitsbereich“, mit diesen Worten begrüßte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, die Besucher des jüngsten Unternehmerfrühstücks „viertelvoracht“ im St. Elisabeth-Saal des Kreiskrankenhauses Mechernich. Die ehemalige Kapelle des einstigen Knappschaftskrankenhauses wurde 1883 errichtet, was die lange Geschichte des Hospitals zeige, so Rosenke. Der Landrat wies nicht nur auf die erfolgreiche Historie der Gesundheitseinrichtung hin, sondern wies auch gleich den Weg in die Zukunft des Netzwerktreffens von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen: „Im kommenden Jahr treffen wir uns zum ersten Termin am 29. März bei F&S in Euskirchen.“ Auch ein Krankenhaus ist Auftraggeber weiterlesen

KSK-Führungsriege traf sich im Kloster Steinfeld

Wolfgang Scheidtweiler bedankte sich beim Vorstand der KSK Euskirchen, der das finanzielle Wagnis des Gästehauses mitgetragen hat – Ende Oktober bereits den angestrebten Jahresumsatz erzielt

Wolfgang Scheidtweiler (Mitte) und der Gästehausmanager Christoph Böhnke (2.v.r.) begrüßten KSK-Vorstandsmitglied Hartmut Cremer (v.l.), den KSK-Vorstandsvorsitzenden Udo Becker sowie KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wolfgang Scheidtweiler (Mitte) und der Gästehausmanager Christoph Böhnke (2.v.r.) begrüßten KSK-Vorstandsmitglied Hartmut Cremer (v.l.), den KSK-Vorstandsvorsitzenden Udo Becker sowie KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Steinfeld – Einmal im Jahr treffen sich die führenden Köpfe der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) zur großen Strategietagung. Im lockeren Freizeitlook werden dann einen ganzen Tag lang Zukunftsszenarien erstellt und Neuausrichtungen diskutiert. In diesem Jahr traf sich die Führungsriege rund um den Vorstandsvorsitzenden Udo Becker und die beiden Vorstandsmitglieder Hartmut Cremer und Holger Glück im Kloster Steinfeld. Und das hatte seinen guten Grund: Denn die Ideen Wolfgang Scheidtweilers, der eine Neuausrichtung des Klosters mit Gästehaus anstrebte, wurde von der KSK Euskirchen und der Sparkasse Pforzheim tatkräftig unterstützt. KSK-Führungsriege traf sich im Kloster Steinfeld weiterlesen

Netzwerken unter ärztlicher Betreuung

Nächstes Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ findet im Kreiskrankenhaus Mechernich statt – Durch virtuellen Rundgang  besondere Einblicke ins Unternehmen

Das Kreiskrankenhaus Mechernich aus der Luft. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Kreiskrankenhaus Mechernich aus der Luft. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Auf Rezept gibt es zwar gute Unternehmerkontakte auch im Kreis Euskirchen noch nicht, aber unter dem Konzept des Unternehmerfrühstücks „viertelvoracht“ wird Netzwerken nicht nur einfacher, sondern findet das nächste Mal sogar unter ärztlicher Aufsicht statt: Denn das Kreiskrankenhaus Mechernich wird am Donnerstag, 10. November, ab 7.45 Uhr zum nächsten Treffpunkt der Veranstaltungsreihe von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen. Netzwerken unter ärztlicher Betreuung weiterlesen