Wärmepumpen-Aktionstag im KEV-Servicepunkt Mechernich

KEV Energie stellt lukrative Möglichkeiten der Wärmeaufbereitung mit und ohne Erdwärmebohrung vor

Traditionell gut besucht ist der Wärmpumpen-Aktionstag der KEV Energie. Diesmal findet die Veranstaltung im KEV-Servicepunkt Mechernich statt. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Traditionell gut besucht ist der Wärmpumpen-Aktionstag der KEV Energie. Diesmal findet die Veranstaltung im KEV-Servicepunkt Mechernich statt. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Wie man ohne fossile Brennstoffe effektiv, umweltfreundlich und kostengünstig heizen kann, das zeigt die KEV Energie in ihrem Servicepunkt in Mechernich, Zum Markt 1, am Sonntag, 21. April. Beim „Wärmepumpentag“, der aus Anlass der Mechernicher Frühjahrskirmes sowie des verkaufsoffenen Sonntags stattfindet,  werden von 13 bis 18 Uhr verschiedene Möglichkeiten zur Wärmeerzeugung präsentiert. An einem Wärmepumpenmodell vor Ort kann man sich darüber hinaus informieren, wie eine solche Anlage funktioniert.

Eifeler Presse Agentur/epa

„Marianne“ wurde frisch überholt und darf jetzt wieder Holz rücken

WaldPädagogikZentrum Eifel zeigt traditionelle Waldarbeiten

Bei der 4. „Rheinischen Holzhauermeisterschaft“können alle interssierten Besucher teilnehmen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei der 4. „Rheinischen Holzhauermeisterschaft“können alle interssierten Besucher teilnehmen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – „Marianne“, so bezeichnete man im Rheinland die Transportachsen, mit denen Starkholz aus dem Wald geschafft wurde. Auf der Veranstaltung „Verrücktes Holz“ des WaldPädagogikZentrum Eifel (WPZ) im LVR-Freilichtmuseum Kommern am 27. und 28. April kann man eine solche Marianne,  frisch überholt,  im Einsatz sehen: Mit ihrer Hilfe ziehen schwere Kaltblutpferde oder Traktoren Holzstämme aus dem Wald. Anschließend werden die Stämme zur historischen Sägemühle geschleppt, die stündlich mit ihrem riesigen Wasserrad  in Betrieb sein wird. „Marianne“ wurde frisch überholt und darf jetzt wieder Holz rücken weiterlesen

Schöner und Streifling gastieren in Monschau

Für eine besondere Note während desa Konzerts im Rahmen der Monschauer Festspiele sorgt das Artland Quartett, das den einen oder anderen Song begleitet.

Hannes Schöner und Jens Streifling kommen nach Monschau. Bild: Veranstalter
Hannes Schöner und Jens Streifling kommen nach Monschau. Bild: Veranstalter

Monschau – Man könnte meinen, es gehe um einen besonderen Schmetterling. Aber  bei „Schöner*Streifling“ handelt es sich keineswegs um ein filigranes Fluginsekt, sondern um zwei gestandene Musiker, nämlich um Hannes Schöner und Jens Streifling, die zur Kölner Kultband „Höhner“ zählen. Die beiden Musiker werden am Donnerstag, 22. August, 20.30 Uhr, im Rahmen der Monschauer Festspiele 2013 auf der Burg Monschau erwartet. Begleitet werden sie von Gero Körner, Keyboards, und Wolf Simon, Drums and Percussions. Schöner und Streifling gastieren in Monschau weiterlesen

Sie spielen Musik von Neil Young

Die Band "Crazy Young" spielt in der "Alten Abtei" in Steinfeld. Bild: Crazy Young
Die Band „Crazy Young“ spielt in der „Alten Abtei“ in Steinfeld. Bild: Crazy Young

Kall-Steinfeld – Die Band „Crazy Young“ wird am Freitag, 26. April, 20 Uhr, in der Alten Abtei in Steinfeld erwartet. Die Band widmet sich fast ausschließlich den Songs des kanadischen Ausnahmemusikers Neil Young. Der Bandleader Albert Stromann, Gitarrist und Sänger spielt seit über 35 Jahren Neil-Young-Songs in verschiedenen Bands oder solo. Sie spielen Musik von Neil Young weiterlesen

„Schwarze Grütze“ im Turmhof-Gymnasium

Das Kabarettisten-Duo "Schwarze Grütze" gastiert im Mechernicher Gymnasium am Turmhof. Bild: Schwarze Grütze
Das Kabarettisten-Duo „Schwarze Grütze“ gastiert im Mechernicher Gymnasium am Turmhof. Bild: Schwarze Grütze

Mechernich – Mit dem neuen Programm „TabularasaTrotzTohuwabohu!“ gastiert das Musikkabarett „Schwarze Grütze“ am Mittwoch, 24. April, 20 Uhr, in der Aula des Gymnasiums Am Turmhof. Der tägliche Informationsstrudel wirbelt uns im Kreis, im Oberstübchen ist Jahrmarkt und unser Kopfsalat springt im Quadrat. Jeder von uns scheitert daran auf seine Weise. Die „Schwarze Grütze“ will in ihrem aktuellen Programm den musikalischen Zeigefinger treffsicher in genau diese Wunde legen. „Schwarze Grütze“ im Turmhof-Gymnasium weiterlesen

Bunter Auftakt für die Eifeler Wandersaison 2013

Abgerundet wird das Programm zur Eröffnung von sechs geführten Spaziertouren mit bekannten Eifeler Krimiautoren

Die neue Wandersaison startet mit einem bunten Fest rund um das Nationalpark-Tor Gemünd. Bild Nordeifel Tourismus GmbH
Die neue Wandersaison startet mit einem bunten Fest rund um das Nationalpark-Tor Gemünd. Bild Nordeifel Tourismus GmbH

Schleiden-Gemünd – Ein vielseitiges Aktionsprogramm erwartet die Besucher am 28. April, wenn rund um das Nationalpark-Tor Gemünd zum „Wanderopening 2013“ eingeladen wird. Ab 10 Uhr werden zwei geführte Sternwanderungen auf dem Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel angeboten, die am Nationalpark-Tor in Gemünd enden. Bunter Auftakt für die Eifeler Wandersaison 2013 weiterlesen

Maf Räderscheidt belebt „Kunst im Fluss“ neu

Zahlreiche Künstler haben bereits zugesagt, sich mit dem Thema Wasser auseinandersetzen zu wollen – Ob Skulpturen, Videos oder Installation, das Publikum darf an der Olef hochklassige und vielseitige Kunst erwarten

Holger Hagedorn arbeitet  am Solaris-Projekt. Bild: Privat
Holger Hagedorn arbeitet am Solaris-Projekt. Bild: Privat

Schleiden – Die Veranstaltung „Kunst im Fluss“ ist legendär. Nach einigen Jahren der Ruhe wird die Aktion jetzt wieder neu aufgelegt. Federführend ist dabei die bekannte Künstlerin Maf Räderscheidt, die seit einigen Jahren in Schleiden lebt und dort das öffentliche Atelier und die Ausstellunghalle „Kulturschock“ betreibt. „Wenn nach vielen Jahren in Schleiden wieder ‚Kunst im Fluss‘ stattfindet, dann ist es mehr als die Kopie einer guten Idee. Eine Reihe von teilweise weltweit bekannten Künstlern macht sich auf den Weg, um in und um die Olef herum Kunst zu machen“, berichtet Räderscheidt. Maf Räderscheidt belebt „Kunst im Fluss“ neu weiterlesen

„Kasper und der gestohlene Geburtstag“

Zum Abschluss der Theatersaison zeigt das Figurentheater „spielbar“ die Inszenierung „Kasper und der gestohlene Geburtstag“ für Kinder und Junggebliebene ab drei Jahre

 „Kasper und der gestohlene Geburtstag“ zeigt das Figurentheater „spielbar“ am kommenden Sonntag, 21. April, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
„Kasper und der gestohlene Geburtstag“ zeigt das Figurentheater „spielbar“ am kommenden Sonntag, 21. April, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kommern – „Kasper und der gestohlene Geburtstag“ lautet der Titel des Stücks für Kinder und Junggebliebene ab drei Jahren, welches das Figurentheater „spielbar“ zum Abschluss der Theatersaison am Sonntag, 21. April, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern zeigen will. Bei der humorvollen Inszenierung steht der schnell überschäumende Kasper vor einer Herausforderung: Das Geburtstagsgeschenk für Gretel ist verschwunden! „Kasper und der gestohlene Geburtstag“ weiterlesen

Fotografien aus 50 Jahren Land- und Hauswirtschaft

LVR-Freilichtmuseum Kommern zeigt Beispiele aus dem fotografischen Werk von Wolfgang Schiffer, dem „Auge der Landwirtschaft“

Eine Auswahl der besten Aufnahmen aus dem Buch „Bäuerinnenbilder“, hier präsentiert von Museumsleiter Dr. Josef Mangold,  zeigt eine Ausstellung im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Eine Auswahl der besten Aufnahmen aus dem Buch „Bäuerinnenbilder“, hier präsentiert von Museumsleiter Dr. Josef Mangold, zeigt eine Ausstellung im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern. Aufnahmen aus fünf Jahrzehnten Landleben aus dem Werk des 1999 verstorbene Agrarjournalisten Dr. Wolfgang Schiffer zeigt ab Mittwoch, 1. Mai, das LVR-Freilichtmuseum Kommern in der Fotografie-Ausstellung „Bäuerinnen-Bilder“. Es sei eine besondere Gabe des begeisterten Fotografen gewesen, mit der Landbevölkerung in Kontakt zu kommen und sie „ganz nah dran“ während der Arbeit zu fotografieren, ohne zu stören, sagt Museumsleiter Josef Mangold über Schiffer.

Wolfgang Schiffer hat sich nicht nur den Männern in der Landwirtschaft gewidmet, sondern auch gerade die Bäuerinnen und den anderen auf Hof und im Feld mithelfenden Frauen im fotografischen Blick gehabt. Fotografien aus 50 Jahren Land- und Hauswirtschaft weiterlesen

Trio „Eifelperlen“ spielt in Schmidtheim

Die „Eifelperlen“ werden in Schmidtheim erwartet. Bild: Elias Bücker
Die „Eifelperlen“, Bernd Kistemann, Uwe Reetz und Stefan Göbel (v.l.), werden in Schmidtheim erwartet. Bild: Elias Bücker

Dahlem-Schmidtheim – Das Akustik-Trio „Eifelperlen“ aus Golbach gastiert am Freitag, 19. April, 20 Uhr, im Eifeler Musikcafé in Schmidtheim in der Traditionsgaststätte Loni und Heinrich Nießen, Hauptstraße 67. Die drei Musiker spielen Rock, Pop und Folk „unplugged“. Trio „Eifelperlen“ spielt in Schmidtheim weiterlesen

Literatur und Rosenmousse auf Erdbeeren

WDR-Moderator Andreas Lange  und Anette Hartmann gestalten den Abend im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Bild: esskultur
WDR-Moderator Andreas Lange und Annette Hartmann gestalten den Abend im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Bild: esskultur

Mechernich-Kommern – Gartenlust und Gärtnerfreuden widmet sich eine Veranstaltung von „eßkultur“ am Freitag, 14. Juni, um 18 Uhr im LVR-Freilichtmuseum Kommern: In vielen Religionen ist das Paradies ein Garten. Unzählige Menschen wollen aber schon im Diesseits auf ein solches Paradies nicht verzichten.

WDR-Moderator Andreas Lange erzählt Geschichten vom Glück des Gelingens, aber auch vom Scheitern, wenn es gilt, mit einem Garten ein Stück Himmel auf Erden anzulegen. „eßkultur“ serviert dazu blumige Speisen aus der Wildkräuter-Gartenküche: Wildkräutersalat mit Ziegenkäse, Brennnessel-Kokossuppe, Gierschdöppekooche mit Thymianhähnchen und Rosenmousse auf Erdbeeren.  Literatur und Rosenmousse auf Erdbeeren weiterlesen

Muttertagskonzert im Kurhaus Gemünd

Die Sopranistin Melanie Gobbo bitete den Müttern zum Muttertag weltbekannte Melodien. Bild: Gobbo
Die Sopranistin Melanie Gobbo bitete den Müttern zum Muttertag weltbekannte Melodien. Bild: Gobbo

Gemünd – Speziell für Mütter wird am Sonntag, 12. Mai, 16 Uhr, ein besonderes Muttertagskonzert im großen Kursaal in Gemünd geboten. Weltbekannte Melodien, wie Walzer von Johann Strauß, „Im Prater blühen wieder die Bäume“, „Zwei Herzen im Dreivierteltakt“, „Ich bin verliebt“, „Rosen aus dem Süden“ u. v. a. wollen dann zum Träumen einladen. Muttertagskonzert im Kurhaus Gemünd weiterlesen

epa – Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen