Schnelles Internet für Bad Münstereifeler Außenorte

Breitbandversorgung mit bis zu  100.000 Kbit/s wird im Stadtgebiet ausgebaut

Freuen sich über den weiteren Ausbau im Münstereifeler Stadtgebiet mit schnellem Internet: Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian, Rainer Piroth, Nikolaos Pantion (bn:t) und Stefan Lippertz (Stadt Bad Münstereifel). Foto: Stadt Bad Münstereifel
Freuen sich über den weiteren Ausbau im Münstereifeler Stadtgebiet mit schnellem Internet: Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian, Rainer Piroth, Nikolaos Pantion (bn:t) und Stefan Lippertz (Stadt Bad Münstereifel). Foto: Stadt Bad Münstereifel

Bad Münstereifel – Die Breitbandversorgung im Kreis Euskirchen schreitet voran: In Bad Münstereifel werden jetzt die Ortsteile Scheuerheck, Neichen, Holzem, Lethert, Mahlberg, Reckerscheid, Soller, Hummerzheim, Effelsberg an das schnelle Internet angeschlossen. Dort können bis zu 1.000 Haushalte mit Geschwindigkeiten von bis zu 100.000 Kbit/s im Download und bis zu 40.000 Kbit/s im Upload versorgt werden. Schnelles Internet für Bad Münstereifeler Außenorte weiterlesen

Kinderfreizeit im Teichmannhaus

Das Teichmannhaus lädt für die Herbstferien zur Ferienfreizeit ein. Bild: Förderverein Naturschutzstation
Das Teichmannhaus lädt für die Herbstferien zur Ferienfreizeit ein. Bild: Förderverein Naturschutzstation Bad Münstereifel

Bad Münstereifel – Der Förderverein Naturschutzstation Bad Münstereifel bietet in der ersten Herbstferienwoche vom 23. bis zum 27. Oktober unter der Leitung von Juliane Helmling eine Kinderfreizeit mit dem Thema „Steine und Erden“ im Teichmannhaus an. Die Kinder können jeden Morgen in der Zeit von 7.45 Uhr bis 8.30 Uhr gebracht und um 16 Uhr von Montag bis Donnerstag bzw. 15 Uhr am Freitag abgeholt werden. Kinderfreizeit im Teichmannhaus weiterlesen

Don Kosaken Chor Serge Jaroff gastiert in Steinfeld

Unter der Leitung von Wanja Hlibka gastiert der Don Kosaken Chor in Steinfeld. Bild: Veranstalter
Unter der Leitung von Wanja Hlibka gastiert der Don Kosaken Chor in Steinfeld. Bild: Veranstalter

Kall-Steinfeld – Der Original Don Kosaken Chor Serge Jaroff war wohl der berühmteste Chor weltweit und das über fast sechs Jahrzehnte von 1921 bis 1979. Nach einer ca. zwölfjährigen Pause ist der Chor nun wieder unter der Leitung von Wanja Hlibka, dem ehemals jüngsten Solisten Serge Jaroffs  mit unverminderter Popularität  in den großen Konzerthallen und Kathedralen in Europa und seit 2007 auch im fernen Osten zu hören. Weitere große Tourneen durch Amerika und Australien sind in Vorbereitung. Don Kosaken Chor Serge Jaroff gastiert in Steinfeld weiterlesen

Deutsche Erstaufführung: „Das Gericht der Toten“ in der Basilika Steinfeld

Requiem-Oratorium mit Solisten, Chor und Orchester unter der Leitung von Paul F. Irmen

ZUnter der Leitung von Paul F. Irmen wird „Das Gericht der Toten“, ein Requiem-Oratorium für Soli, Chor und Orchester, Sonntag, 5. November, 16 Uhr, in der Basilika Steinfeld zum ersten Mal in Deutschland aufgeführt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Unter der Leitung von Paul F. Irmen wird „Das Gericht der Toten“, ein Requiem-Oratorium für Soli, Chor und Orchester, Sonntag, 5. November, 16 Uhr, in der Basilika Steinfeld zum ersten Mal in Deutschland aufgeführt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Steinfeld – Franz von Suppè, gemeinhin bekannt als „Vater der klassischen Wiener Operette“ und  der Komponist flotter Märsche und Walzer, (Leichte Kavallerie) hat Zeit seines Lebens darum gekämpft, als ernsthafter Komponist anerkannt zu werden. Er verstand sich als Mozartschüler der zweiten Generation und hatte schon in jungen Jahren zahlreiche kirchenmusikalische Werke geschrieben, darunter drei große Orchester-Messen. Kein Geringerer als Johannes Brahms äußerte sich voll des Lobes über seine sakralen Kompositionen. Deutsche Erstaufführung: „Das Gericht der Toten“ in der Basilika Steinfeld weiterlesen

IKEK Schleiden auf der Zielgeraden

Mit einem integrierten kommunalen Entwicklungskonzept (IKEK) soll erstmals eine Gesamtstrategie für die zukünftige Entwicklung der Stadt Schleiden erarbeitet werden 

Nach 14 Dorfwerkstätten ist das IKEK der Stadt Schleiden jetzt auf der Zielgeraden. Bild: Kerstin Wielspütz
Nach 14 Dorfwerkstätten ist das IKEK der Stadt Schleiden jetzt auf der Zielgeraden. Bild: Kerstin Wielspütz

Schleiden – Wichtig ist dem IKEK Schleiden die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger und natürlich der Dorfgemeinschaften. Mit einer Auftaktveranstaltung am 24. April in Schleiden fiel der Startschuss für den Planungsprozess. Von April bis zu den Sommerferien wurden dann insgesamt 14 Dorfwerkstätten veranstraltet. „Ein wahrer Veranstaltungsmarathon,“ so Andres Glodowski von der Stabsstelle Stadtentwicklung, „aber wir wollten alle in dem Prozess mitnehmen und dort abholen, wo sie stehen“.  IKEK Schleiden auf der Zielgeraden weiterlesen

Bergwerk für Nachtschwärmer

Im Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“ in Hellenthal-Rescheid kann man die Geschichte des Bergbaus in der Eifel im Schein alter Grubenlampen erleben

Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid
Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid

Hellenthal-Rescheid – Die über 2000 Jahre alte Geschichte des Bergbaus in der Eifel kann man im Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“ in einer abendlichen Führung durch die Stollen erleben, und zwar im Schein alter Grubenlampen. Diese speziellen Termine für bis in den Abend Berufstätige und Nachtschwärmer finden jeweils am ersten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr statt, das nächste Mal am Donnerstag, 5. Oktober. Bergwerk für Nachtschwärmer weiterlesen

Mit Qigong im Park Wohnungslosen geholfen

Angebot der Caritas war kostenlos, aber Teilnehmer konnten für Notschlafstelle spenden

Sabine Renner (v.l.) übergab die Spenden an die Caritas-Mitarbeiter Markus Niderstein und Bernhard Becker im Beisein von Dieter Renner. Foto: Carsten Düppengießer
Sabine Renner (v.l.) übergab die Spenden an die Caritas-Mitarbeiter Markus Niederstein und Bernhard Becker im Beisein von Dieter Renner. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Bereits zum vierten Mal boten Sabine und Dieter Renner für den Caritasverband Euskirchen Qi-Gong im Park an. Im Euskirchener Ruhrpark konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von August bis Anfang September kostenlos die chinesische Bewegungs-, Konzentrations- und Meditationskunst ausüben, es wurde aber um eine Spende für die Caritas-Notschlafstelle für Wohnungslose gebeten. Erstmals bot das Ehepaar Renner Qi-Gong auch im Zülpicher Kirchengarten an, die Spenden dort waren für das Demenz-Café der Caritas bestimmt. Mit Qigong im Park Wohnungslosen geholfen weiterlesen

Kirchenkonzert für die Notschlafstelle

Künstler aus der Region spielen Meisterwerke der Klassik in der Euskirchener Herz-Jesu- Kirche

Manfred Sistig (v.l.), Regionalkantor in Euskirchen, Jürgen Schuster vom WDR-Funkhausorchester und Daniel Ackermann, Konzerttrompeter musizieren für die Notschlafstelle. Bild: Carsten Düppengießer
Manfred Sistig (v.l.), Regionalkantor in Euskirchen, Jürgen Schuster vom WDR-Funkhausorchester und Daniel Ackermann, Konzerttrompeter musizieren für die Notschlafstelle. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Liebhaber klassischer Musik haben am Mittwoch, 1. November, die Gelegenheit, stimmungsvoll in die dunkle Jahreszeit zu starten und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Die Künstler Manfred Sistig, Regionalkantor in Euskirchen, Daniel Ackermann, Konzerttrompeter, sowie Jürgen Schuster vom WDR-Funkhausorchester spielen an Allerheiligen Werke von Tomaso Albinoni, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Gustav Mahler. Sie alle sind erfahrene Musiker, die im In- und Ausland bei verschiedenen renommierten Orchestern mitgewirkt haben oder als Solisten aufgetreten sind. Kirchenkonzert für die Notschlafstelle weiterlesen

Über Glücksspielsucht informiert

Caritas Euskirchen und Spielerselbsthilfe nahmen an bundesweitem Aktionstag mit Infostand in der Euskirchener Fußgängerzone teil

In der Euskirchener Innenstadt konnte man sich über Wege aus der Glückspielsucht informieren. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen
In der Euskirchener Innenstadt konnte man sich über Wege aus der Glückspielsucht informieren. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen

Euskirchen – Über Risiken der Glücksspielsucht informierten Mitarbeiter der Fachambulanz Sucht Caritas Euskirchen gemeinsam mit Mitgliedern der lokalen Spielerselbsthilfegruppe am vergangenen Mittwoch mit einem Infostand in der Euskirchener Innenstadt. Von 11 Uhr vormittags bis in den Nachmittag suchten sie das Gespräch mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern, verteilten Informationsmaterial und boten, bei Bedarf, die Vermittlung weitergehender Hilfen an. Anlass war der bundesweite Aktionstag gegen Glücksspielsucht. Über Glücksspielsucht informiert weiterlesen

Startschuss für die große Weihnachts-Tombola

Anlässlich der Gewerbeschau in Kall bot das Rewe-Center viel Unterhaltung für Kinder. Hilfsgruppenchef Willi Greuel konnte einen Spendenscheck über 12.000 Euro entgegen nehmen. Foto: Reiner Züll
Anlässlich der Gewerbeschau in Kall bot das Rewe-Center viel Unterhaltung für Kinder. Hilfsgruppenchef Willi Greuel konnte einen Spendenscheck über 12.000 Euro entgegennehmen. Foto: Reiner Züll

Kall – Seit mehreren Jahren ist es guter Brauch, dass während der Kaller Herbstschau im Rewe-Center an der Bahnhofstraße der Startschuss zur großen Weihnachts-Tombola zugunsten der Hilfsgruppe Eifel fällt. Auch in diesem Jahr wurde der Losverkauf mit der Übergabe des Spendenschecks mit dem Erlös des vergangenen Jahres offiziell eröffnet, obwohl die ersten Lose schon unters Volk gebracht waren. Startschuss für die große Weihnachts-Tombola weiterlesen

Neue „SmiLe“-Paten in allen Kommunen gesucht

Große Nachfrage bei  Schulen und Kindergärten – Unterstützung bei der gesellschaftlichen Integration

GSmiLe-Paten waren beispielsweise auch im Sommer beim Sprach-Workshop des KoBiz im Einsatz und dienten den jungen Leuten als Ansprechpartner. Hier ein Bild von der Abschlussveranstaltung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
SmiLe-Paten waren beispielsweise auch im Sommer beim Sprach-Workshop des KoBIZ im Einsatz und dienten den jungen Leuten als Ansprechpartner. Hier ein Bild von der Abschlussveranstaltung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Obwohl momentan schon fast 200 Sprachpatinnen und Sprachpaten als „SmiLies“ in Schulen und Kitas im Einsatz sind, ist der Bedarf weiterhin groß. Im gesamten Kreis Euskirchen werden deshalb dringend weitere Menschen jeglichen Alters gesucht, die einmal in der Woche für eine Stunde mit einem Kindergarten- oder Schulkind, das neu zugewandert ist, Zeit verbringen. Neue „SmiLe“-Paten in allen Kommunen gesucht weiterlesen

Dicke Schecks für die Hilfsgruppe Eifel

Von Reiner Züll Weltrekordler Michael Schlögel, Radsportgemeinschaft „Ledschends“ und der zukünftige Kaller Bürgermeister Hermann-Josef Esser spendeten für die gute Sache  

Der zukünftige Kaller Bürgermeister Hermann-Josef Essser spenndete der Hilfsgruppe 1111,11 Euro. Das Geld hatte er bei seiner Bewerbertrour durch zehn Orte gesammelt. Foto: Reiner Züll
Der zukünftige Kaller Bürgermeister Hermann-Josef Essser spenndete der Hilfsgruppe 1111,11 Euro. Das Geld hatte er bei seiner Bewerbertrour durch zehn Orte gesammelt. Foto: Reiner Züll

Kall – Beim Familien-Sonntag anlässlich der Kaller Gewerbeschau konnte Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel am Nachmittag zwei dicke Spendenschecks entgegennehmen. Mit Aktionen wie „Stark für Kinder“ oder „1 für 1000“ hatten sich Sportler für die Hilfsgruppe ins Zeug gelegt und dabei annähernd 20.000 Euro erzielt.  Weltrekordler Michael Schlögel, der kürzlich knapp gescheitert war, innerhalb seiner Aktion „Stark für Kinder“ seinen eigenen Weltrekord im Schrägbankdrücken zu brechen, überreichte einen Scheck über 8000 Euro. Schon im Vorfeld des Wettbewerbs hatte Schlögel Armbänder verkauft und mehrere Sponsoren als Unterstützer gewinnen können. Zur Scheckübergabe wurde Schlögel von seinem Trainer Axel Preusse und einer Gruppe Kinder begleitet.   Dicke Schecks für die Hilfsgruppe Eifel weiterlesen

epa – Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen