Schlagwort-Archive: Abfallberatung

Umweltbildungsmaterialien für Kitas, Grund- und Förderschulen

Abfallberatung des Kreises bietet kostenlose Unterstützung mit kindgerechten Informationen

Kindertagesstättenleiterin Gertrud Baum zeigt den Kindern das Ergebnis der Bioabfallsammlung: den Kompost. Die Stoffpuppen „Kompostwurm Lombi“ und „Baktinchen das Bakterium“ helfen dabei. Foto: Kita Schönau
Kindertagesstättenleiterin Gertrud Baum zeigt den Kindern das Ergebnis der Bioabfallsammlung: den Kompost. Die Stoffpuppen „Kompostwurm Lombi“ und „Baktinchen das Bakterium“ helfen dabei. Foto: Kita Schönau

Kreis Euskirchen – Rund um das Thema Abfall geht es bei den neuen Angeboten der Kreisverwaltung Euskirchen. Abgestimmt auf die jeweilige Altersgruppe verleiht die Abfallberatung zwei unterschiedliche Materialienkoffer zum Thema Kreislaufwirtschaft, Abfallvermeidung und Nachhaltigkeit. Umweltbildungsmaterialien für Kitas, Grund- und Förderschulen weiterlesen

Andere Länder, andere (Müll-) Sitten

Flüchtlinge besichtigten Abfallwirtschaftszentrum in Mechernich

Neun Flüchtlinge, eine Übersetzerin der Caritas, Dirk Hoss (3. v. li.) und Hubert Krämer (5. v. li.), Anleiter des Integrationsprojektes der Caritas, erhalten von der Abfallberatung Einkaufstaschen am Ende der Besichtigung des Abfallwirtschaftszentrums. Foto: Karen Beuke
Neun Flüchtlinge, eine Übersetzerin der Caritas, Dirk Hoss (3. v. li.) und Hubert Krämer (5. v. li.), Anleiter des Integrationsprojektes der Caritas, erhalten von der Abfallberatung Einkaufstaschen am Ende der Besichtigung des Abfallwirtschaftszentrums. Foto: Karen Beuke

Mechernich-Strempt – Dass man Müll trennen muss, ist hierzulande seit vielen Jahren bekannt. In anderen Ländern ist das nicht unbedingt so, Abfall wird dort „achtlos auf die Straße geworfen“, wie ein Flüchtling der Abfallberaterin des Kreises mitteilte. Neun Flüchtlinge aus Ghana, Syrien, Afghanistan und dem Irak nahmen jetzt an einer Exkursion im Abfallwirtschaftszentrum des Kreises Euskirchen teil, um mehr über Mülltrennung zu erfahren. Andere Länder, andere (Müll-) Sitten weiterlesen

Grundschüler durchforsteten „Papierdschungel“

Schüler fanden heraus, dass in einigen Ländern die Papierproduktion negativen Einfluss auf die Menschen und die Umwelt hat

Schülerinnen der Klasse 3b der Gemeinschaftsgrundschule in Bad Münstereifel gießen buntes Papier. Bild: Kreis Euskirchen
Schülerinnen der Klasse 3b der Gemeinschaftsgrundschule in Bad Münstereifel gießen buntes Papier. Bild: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Die Schülerinnen und Schüler der dritten Grundschulklassen des Kreises Euskirchen tauchten mit Begeisterung in das Thema „Papier“ ein. Die Abfallberatung des Kreises führte das sechsstündige Schulprojekt gemeinsam mit dem DHB-Netzwerk Haushalt e. V. durch. Von Anfang März bis Ende Mai 2015 wurden Grundschulen besucht, die sich für das Nachhaltigkeitsprojekt „Papierdschungel“ beworben hatten. Grundschüler durchforsteten „Papierdschungel“ weiterlesen

Schrotthandy ist nichts für den Schrotthändler

Elektronische Altgeräte müssen, so der Kreis Euskirchen, stets fachgerecht entsorgt werden

Elektroschrott muss stets fachgerecht entsorgt werden. Bild: Kreis Euskirchen
Elektroschrott muss stets fachgerecht entsorgt werden. Bild: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Alte Handys, Computer oder Elektrowerkzeuge dürfen nicht einfach in den Hausmüll geworfen werden. Dies teilt jetzt die Kreisverwaltung mit. Auch eine Abgabe an den Schrottsammler oder -händler sei genauso verboten wie bei anderen Elektrogeräten – z. B. dem Küchenherd oder der Waschmaschine. Alle Altgeräte müssten vielmehr fachgerecht entsorgt werden. Schrotthandy ist nichts für den Schrotthändler weiterlesen

Wilde Müllkippe im Kreishaus

Weit mehr als 1000 Kinder aus dem Kreis Euskirchen sahen ein Theaterstück, das zur Abfallvermeidung aufrief und die Wegwerfmentalität anprangerte

Der kleine Engel und sein Freund Joe, der Jogger. Bild: Silvia Vanselow/Kreismedienzentrum
Der kleine Engel und sein Freund Joe, der Jogger. Bild: Silvia Vanselow/Kreismedienzentrum

Euskirchen – Der Sitzungssaal des Kreishauses sah ziemlich wüst aus. Auf der Bühne lagen Berge von Plastiktüten, alte Turnschuhe, Folien und sogar ein einsamer Plüschbär. Dahinter waren einzelne Tannenbäume zu sehen – das Bühnenbild zeigte eine typische „wilde“ Müllkippe. Diese gehörte zum vorweihnachtlichen Umwelt-Theaterstück „Kleiner Engel in großer Gefahr“, zu dem die Abfallberatung des Kreises Euskirchen 1000 Kindergarten-, Grundschul- und Förderschulkinder eingeladen hatte. Karen Beuke, Abfallberaterin beim Kreis berichtete: „Die Nachfrage war enorm. Zuerst hatten wir nur zwei Aufführungen geplant. Als die Kindergärten und Schulen weit mehr als 1000 Kinder angemeldet hatten, haben wir spontan zwei Aufführungen dazu gebucht.“ Wilde Müllkippe im Kreishaus weiterlesen

Gesucht wird das beste Restekochrezept

Kreis Euskirchen und der Verein DHB-Netzwerk Haushalt starten Wettbewerb gegen Lebensmittelverschwendung – Jedes achte Lebensmittel in Deutschland landet in der Tonne

Man muss kein Starkoch sein, um aus Resten etwas Leckeres zu kochen. Bild: Michael Thalken/epa
Man muss kein Starkoch sein, um aus Resten etwas Leckeres zu kochen. Bild: Michael Thalken/epa

Kreis Euskirchen – Noch bis Sonntag, 2. November, sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihr bestes Restekochrezept an die Abfallberatung des Kreises Euskirchen zu senden. Der Hintergrund für die ungewöhnliche Aktion, die der Kreis in Kooperation mit dem DHB-Netzwerk Haushalt auf die Beine gestellt hat: Jedes achte Lebensmittel in Deutschland landet im Abfall. Das sind etwa 11 Millionen Tonnen Lebensmittel jedes Jahr. Dies entspricht ca. 275.000 voll beladenen Lastwagen. Dagegen kann leicht etwas getan werden, z. B. indem Essensreste zu leckeren Speisen weiter verarbeitet werden. Gesucht wird das beste Restekochrezept weiterlesen

Eiszeit für die Biotonne

Wegen des Frostes gibt es Schwierigkeiten bei der Leerung – Tipps der Abfallberatung für die „Braune Tonne“ im Winter

Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Durch die anhaltenden Minusgrade friert der Biomüll oft an der Tonne fest. Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Bei frostigen Temperaturen können feuchte Abfälle in der Biotonne festfrieren, dadurch kann das Team der Müllentsorgung zurzeit manche Tonnen nicht vollständig entleeren. Andere bleiben ungeleert stehen, da die Tonnen falsch befüllt wurden – unabhängig von der Jahreszeit. Eiszeit für die Biotonne weiterlesen