Schlagwort-Archive: Caritas

6. Kirchenkonzert erbrachte 2.850 Euro für den Erhalt der Caritas-Notschlafstelle

Rund 270 Gäste erlebten in der Herz-Jesu-Kirche eine musikalische Reise vom Barock bis zur Romantik

Bernhard Becker (v.l.), Annette Schuster, Manfred Sistig, Norbert Vohn, Daniel Ackermann, Maik Warnke und Horst Lennartz (2. Reihe) freuten sich über den großen Zuspruch des Konzerts für die Notschlafstelle. Bild: Carsten Düppengießer
Bernhard Becker (v.l.), Annette Schuster, Manfred Sistig, Norbert Vohn, Daniel Ackermann, Maik Warnke und Horst Lennartz (hinten) freuten sich über den großen Zuspruch des Konzerts für die Notschlafstelle. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Ein Konzert für Obdachlose – dieser Geburtstagswunsch von Annette Schuster an ihren Mann war vor sechs Jahren Auslöser für das erste Benefiz-Kirchenkonzert zugunsten der Caritas-Notschlafstelle. Jetzt fand das 6. Kirchenkonzert dieser Art statt. Rund 270 Konzertbesucher konnten an Allerheilgen in der Herz-Jesu-Kirche von Caritasvorstand Bernhard Becker im Namen der Initiatorin begrüßt werden. Ihr Neffe Maik Warnke führte durch das Programm, welches das Publikum auf eine musikalische Reise vom Barock bis zur Romantik führte. 6. Kirchenkonzert erbrachte 2.850 Euro für den Erhalt der Caritas-Notschlafstelle weiterlesen

Vortrag über Salafismus

Terrorismusexperte Michael Nolte möchte Hintergründe erläutern

Der Terrorismus-Experte Michael Nolte beleuchtet in seinem Vortrag die Hintergründe des Salafismus. Bild: Michael Nolte
Der Terrorismus-Experte Michael Nolte beleuchtet in seinem Vortrag die Hintergründe des Salafismus. Bild: Michael Nolte

Schleiden – Mit den Anschlägen von Würzburg, Ansbach und Berlin ist der Terror auch in Deutschland angekommen. Ob es sich hier um radikalisierte Einzeltäter oder vom „IS“ gesteuerte Täter handelt, steht noch nicht eindeutig fest. Die Anziehungskraft des IS auf gewaltbereite Salafisten in Deutschland sei unverändert hoch. „Daher ist die Auseinandersetzung mit dem Thema auch so wichtig, um klar herauszustellen, dass nur eine kleine Minderheit der Muslime Salafisten/Islamisten sind“, so die Veranstalter. Die überwiegende Mehrheit der Muslime, insbesondere auch der Geflüchteten, wolle mit allen friedlich zusammenleben, so die Organisatoren der Vortragsreihem weiter. Vortrag über Salafismus weiterlesen

Stromfresser auf Diät gesetzt

Caritasmitarbeiter Mario Ramos und sein Team von Stromsparhelfern informierten jetzt über Energiefresser und Stromsparmöglichkeiten im Haushalt  – Durchschnittlich sparen die teilnehmenden Haushalte im Kreis Euskirchen rund 200 Euro an Energie- und Wasserkosten pro Jahr

Caritasmitarbeiter Mario Ramos und sein Team vom Stromsparhelfern informierten jetzt mit Maskottchen Stecky über Energiefresser und Stromsparmöglichkeiten im Haushalt. Bild: Carsten Düppengießer
Caritasmitarbeiter Mario Ramos und sein Team vom Stromsparhelfern informierten jetzt mit Maskottchen Stecky über Energiefresser und Stromsparmöglichkeiten im Haushalt. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Das Projekt „Stromspar-Check Kommunal“, welches die Caritas in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband für Energie und Klimaschutz und dem Bundesumweltministerium durchführt, unterstützt sozial benachteiligte Haushalte dabei, Energiekosten zu senken und drohender Energiearmut vorzubeugen. „Und die betrifft leider ziemlich viele“, so Caritasmitarbeiter Mario Ramos. Bundesweit gebe es laut Angaben der Bundesnetzagentur jährlich weit über 300.000 Stromsperren wegen nicht bezahlter Rechnungen. Alle sozialschwachen Haushalte im Kreis Euskirchen, also etwa Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Wohngeldempfänger oder Rentner mit Grundsicherung können an dem Projekt teilnehmen und von ihm profitieren. Stromfresser auf Diät gesetzt weiterlesen

Reparieren statt wegwerfen

In Euskirchen und Kall sollen „Reparatur-Treffs“ entstehen – Ehrenamtliche Elektrofachkräfte gesucht

Unter fachkundiger Hilfe Elektrogeräte Reparieren kann man beim „Reparatur-Treff“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Unter fachkundiger Hilfe Elektrogeräte reparieren kann man beim „Reparatur-Treff“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen/Kall – Reparieren statt wegwerfen ist das Motto, unter dem jetzt in Euskirchen und Kall „Reparatur-Treffs“ entstehen sollen. Dort sollen ehrenamtliche Reparaturhelferinnen und -helfer defekte Gebrauchsgegenstände untersuchen und reparieren, sich also aktiv für Umweltschutz und Ressourcenschonung einsetzen. Zudem sollen sie ihr Wissen an interessierte Laien weitergeben, diese in die Reperaturen einbeziehen und so Hilfe zur Selbsthilfe leisten. Reparieren statt wegwerfen weiterlesen

Gesprächskreis für Angehörige von Demenzkranken

In der Tagespflege St. Josef in Blankenheim wird ein neuer Gesprächskreis rund um das Thema Demenz eingerichtet. Bild: Arndt Krömer
In der Tagespflege St. Josef in Blankenheim wird ein neuer Gesprächskreis rund um das Thema Demenz eingerichtet. Bild: Arndt Krömer

Blankenheim – Wer einen demenziell veränderten Menschen zuhause pflegt und betreut, steht vor einer körperlich und emotional belastenden Aufgabe. Pflegende Angehörige können die Verhaltensweisen des Erkrankten nicht einordnen und fühlen sich oft überfordert. Viele von ihnen haben häufig das Bedürfnis nach einem Austausch mit anderen Betroffenen. Daher bietet der Caritasverband für die Region Eifel ab Mittwoch, 2. November, 18 Uhr, eine neue Angehörigengruppe in der Tagespflege St. Josef in Blankenheim, Hülchrath 1, an. Gesprächskreis für Angehörige von Demenzkranken weiterlesen

Benefiz-Golfturnier war voller Erfolg

„Solidarität ist der Klebstoff unserer Gesellschaft“ – Fernsehmoderatorin Bettina Böttinger war Schirmherrin des 2. Benefiz-Golfturniers des Lions Clubs Euskirchen-Nordeifel – 22.000 Euro kamen für Caritasverband Euskirchen und die Jugendhilfeeinrichtung Hermann-Josef-Haus Urft zusammen

Viel Gutes kam beim 2. Benefiz-Golfturnier des Lions Clubs Euskirchen-Nordeifel heraus: Lions Club-Mitglied Dr. Gregor Jahnke (v.l.) und Lions-Präsidentin Alexandra Dreiseidler übergaben insgesamt 22.000 Euro an Berhard Becker und Ingeborg Storn, beide Caritasverbandes Euskirchen, während Schirmherrin Bettina Böttinger den Scheck an Susanne Beckschwarte, Leiterin des Hermann-Josef-Hauses Urft, im Beisein von Lions Club-Mitglied Dr. Manfred Nüllen überreichte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Viel Gutes kam beim 2. Benefiz-Golfturnier des Lions Clubs Euskirchen-Nordeifel heraus: Lions Club-Mitglied Dr. Gregor Jahnke (v.l.) und Lions-Präsidentin Alexandra Dreiseidler übergaben insgesamt 22.000 Euro an Berhard Becker und Ingeborg Storn, beide Caritasverbandes Euskirchen, während Schirmherrin Bettina Böttinger den Scheck an Susanne Beckschwarte, Leiterin des Hermann-Josef-Hauses Urft, im Beisein von Lions Club-Mitglied Dr. Manfred Nüllen überreichte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Fast 100 Golfspieler und Golfspielerinnen hatten sich am vergangenen Samstag auf dem Gelände des Golfclubs Burg Zievel eingefunden, um spielend etwas Gutes zu tun: Der Lions Club Euskirchen-Nordeifel hatte zu seinem 2. Benefiz-Golfturnier eingeladen, um den Projekten „Frühe Hilfen“ der Caritas Euskirchen und „Mobilität im Straßenverkehr“ der stationären Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Hermann-Josef-Haus Urft finanziell unter die Arme zu greifen. Alexandra Dreiseidler, Präsidentin des Lions Club Euskirchen-Nordeifel, war überwältigt von der großen Resonanz und verkündete stolz: „Wir haben heute Sponsorengelder und Spenden in Höhe von 22.000 Euro erhalten !“Beim Lions Club selbstverständlich: 100 Prozent der Gelder kommen den jeweiligen Projekten zu Gute. Benefiz-Golfturnier war voller Erfolg weiterlesen

Caritas schult anerkannte Migranten für die Wohnungssuche

Kurse zur Mieterqualifizierung starten diesen Monat

Der Weg zur eigenen Wohnung kann schwierig sein. Symbolbild: Arndt Krömer
Der Weg zur eigenen Wohnung kann schwierig sein. Symbolbild: Arndt Krömer

Schleiden – Der große Flüchtlingsstrom 2015 hat unser Land vor enorme Herausforderungen gestellt. In den vergangenen zwei Jahren konnte die Situation durch Unterstützungsmaßnahmen von gemeinnützigen Organisationen, neu gegründeten Initiativen und den unermüdlichen Einsatz zahlreicher Ehrenamtlicher sukzessiv gemeistert werden. Im Frühjahr stellte der Caritasverband für die Region Eifel fest, dass die ersten Phasen der Willkommenskultur, des Strukturaufbaus und der Grundversorgung der Geflüchteten sichergestellt waren. Seitdem wurden weiterführende Aufgaben für die Integration anerkannter Asylbewerber für den Träger sichtbar: Job- und Wohnungssuche liegen nun im Fokus der Arbeit. Der Wohlfahrtsverband hat daher neue Konzepte für diese beiden nächsten Schritte entwickelt. Die Unterstützung für die Wohnungssuche in Form von Qualifizierungskursen startet im Oktober. Caritas schult anerkannte Migranten für die Wohnungssuche weiterlesen

Mit Qigong im Park Wohnungslosen geholfen

Angebot der Caritas war kostenlos, aber Teilnehmer konnten für Notschlafstelle spenden

Sabine Renner (v.l.) übergab die Spenden an die Caritas-Mitarbeiter Markus Niderstein und Bernhard Becker im Beisein von Dieter Renner. Foto: Carsten Düppengießer
Sabine Renner (v.l.) übergab die Spenden an die Caritas-Mitarbeiter Markus Niederstein und Bernhard Becker im Beisein von Dieter Renner. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Bereits zum vierten Mal boten Sabine und Dieter Renner für den Caritasverband Euskirchen Qi-Gong im Park an. Im Euskirchener Ruhrpark konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von August bis Anfang September kostenlos die chinesische Bewegungs-, Konzentrations- und Meditationskunst ausüben, es wurde aber um eine Spende für die Caritas-Notschlafstelle für Wohnungslose gebeten. Erstmals bot das Ehepaar Renner Qi-Gong auch im Zülpicher Kirchengarten an, die Spenden dort waren für das Demenz-Café der Caritas bestimmt. Mit Qigong im Park Wohnungslosen geholfen weiterlesen

Kirchenkonzert für die Notschlafstelle

Künstler aus der Region spielen Meisterwerke der Klassik in der Euskirchener Herz-Jesu- Kirche

Manfred Sistig (v.l.), Regionalkantor in Euskirchen, Jürgen Schuster vom WDR-Funkhausorchester und Daniel Ackermann, Konzerttrompeter musizieren für die Notschlafstelle. Bild: Carsten Düppengießer
Manfred Sistig (v.l.), Regionalkantor in Euskirchen, Jürgen Schuster vom WDR-Funkhausorchester und Daniel Ackermann, Konzerttrompeter musizieren für die Notschlafstelle. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Liebhaber klassischer Musik haben am Mittwoch, 1. November, die Gelegenheit, stimmungsvoll in die dunkle Jahreszeit zu starten und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Die Künstler Manfred Sistig, Regionalkantor in Euskirchen, Daniel Ackermann, Konzerttrompeter, sowie Jürgen Schuster vom WDR-Funkhausorchester spielen an Allerheiligen Werke von Tomaso Albinoni, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Gustav Mahler. Sie alle sind erfahrene Musiker, die im In- und Ausland bei verschiedenen renommierten Orchestern mitgewirkt haben oder als Solisten aufgetreten sind. Kirchenkonzert für die Notschlafstelle weiterlesen

Über Glücksspielsucht informiert

Caritas Euskirchen und Spielerselbsthilfe nahmen an bundesweitem Aktionstag mit Infostand in der Euskirchener Fußgängerzone teil

In der Euskirchener Innenstadt konnte man sich über Wege aus der Glückspielsucht informieren. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen
In der Euskirchener Innenstadt konnte man sich über Wege aus der Glückspielsucht informieren. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen

Euskirchen – Über Risiken der Glücksspielsucht informierten Mitarbeiter der Fachambulanz Sucht Caritas Euskirchen gemeinsam mit Mitgliedern der lokalen Spielerselbsthilfegruppe am vergangenen Mittwoch mit einem Infostand in der Euskirchener Innenstadt. Von 11 Uhr vormittags bis in den Nachmittag suchten sie das Gespräch mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern, verteilten Informationsmaterial und boten, bei Bedarf, die Vermittlung weitergehender Hilfen an. Anlass war der bundesweite Aktionstag gegen Glücksspielsucht. Über Glücksspielsucht informiert weiterlesen

Den Golfschläger schwingen und Gutes tun

LionsClub Euskirchen-Nordeifel unterstützt mit seinem 2. Benefiz-Golfturnier den Caritasverband Euskirchen und die Jugendhilfeeinrichtung Hermann-Josef-Haus Urft – Die bekannte Fernsehmoderatorin und Journalistin Bettina Böttinger hat die Schirmherrschaft übernommen und will selbst an dem Turnier teilnehmen

Die Wahl-Eiflerin Bettina Böttinger ist Schirmherrin des Benefiz-Turniers. Foto: Bild: Bettina Fürst-Fastré/WDR
Die Wahl-Eiflerin Bettina Böttinger ist Schirmherrin des Benefiz-Turniers. Foto: Bild: Bettina Fürst-Fastré/WDR

Mechernich – Ein Benefiz-Golfturnier veranstaltet der LionsClub Euskirchen-Nordeifel zusammen mit dem Golfclub Burg Zievel am Samstag, 7. Oktober, auf der Golfanlage der Burg Zievel in Mechernich. Der Erlös soll gleich zwei Projekten zu Gute kommen: Zum einen „Frühe Hilfen“, in dem der Caritasverband Euskirchen mit geschulten Fachkräften gezielt Elternpaare und Alleinerziehende mit Neugeborenen und Kleinkindern bis drei Jahre unterstützt, und zum anderen „Mobilität im Straßenverkehr“, mit dem die stationäre Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Hermann-Josef-Haus Urft ihre Schützlinge auf eine sichere Teilnahme im Straßendschungel vorbereitet. Den Golfschläger schwingen und Gutes tun weiterlesen

Fest für engagierte Ehrenamtliche

Caritas und Geflüchtete bedankten sich bei den Helfern

Peter Müller-Gewiss (links) und  Ehrenamtskoordinatorin Annette Kleinertz (rechts) am Tisch der Ehrenamtlichen. Bild: Carsten Düppengießer
Peter Müller-Gewiss (links) und Ehrenamtskoordinatorin Annette Kleinertz (rechts) am Tisch der Ehrenamtlichen. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – „Wir und die Geflüchteten wollten einfach einmal Danke sagen“, beschreibt Carsten Düppengießer, Leiter der Migrations- und Flüchtlingshilfe der Caritas Euskirchen, wie die Idee für das „Dankeschön-Fest“, welches die Caritas jetzt in Kooperation mit der Stadtpfarrei St. Martin feierte, entstanden ist. Die eingeladenen Ehrenamtlichen sollten sich an diesem Tag selbst einmal verwöhnen lassen und sich um nichts kümmern müssen. „Denn das tun sie ja schon, häufig bereits seit Jahren und sehr intensiv“, erklärte Caritasmitarbeiter Peter Müller-Gewiss, Ehrenamtskoordinator der „Aktion Neue Nachbarn“. Fest für engagierte Ehrenamtliche weiterlesen