Schlagwort-Archive: Doel

Tihange: Belgien erhält Mahnschreiben des EU-Kommissars Miguel Arias Cañete

Unabhängigkeit der belgischen Aufsichtsbehörde FANC bislang nicht nachgewiesen – CDU-Bundestagsabgeordnete verlangen sofortiges Herunterfahren belgischer Kernkraftwerke

Auf Initiative von Detlef Seif (2.v.l.) trafen sich die CDU-Bundestagsabgeordneten aus der Aachener Region erneut mit dem für die Reaktorsicherheit der Europäischen Union zuständigen Kommissar Miguel Arias Cañete (mitte). Bild: CDU
Auf Initiative von Detlef Seif (2.v.l.) trafen sich die CDU-Bundestagsabgeordneten aus der Aachener Region erneut mit dem für die Reaktorsicherheit der Europäischen Union zuständigen Kommissar Miguel Arias Cañete (mitte). Bild: CDU

Berlin/Euskirchen – Auf Initiative von Detlef Seif, EU-Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, trafen sich die CDU-Bundestagsabgeordneten aus der Aachener Region erneut mit dem für die Reaktorsicherheit der Europäischen Union zuständigen Kommissar Miguel Arias Cañete in seinem Brüsseler Büro. Neben den Bundestagsabgeordneten Rudolf Henke, Wilfried Oellers und Detlef Seif nahmen dieses Mal auch die Europaabgeordneten Sabine Verheyen (Aachen) und Pascal Arimont (Belgien) teil.  Tihange: Belgien erhält Mahnschreiben des EU-Kommissars Miguel Arias Cañete weiterlesen

Tihange und Doel: „Abklingbecken sind nicht ausreichend geschützt“

Laut Greenpeace-Studie gibt es in belgischen Atomkraftwerken schwere Sicherheitsmängel

Der Atommeiler in Tihange hat durch zahlreiche Pannen traurige Berühmtheit erlangt. Foto: Wilfried Gierden
Der Atommeiler in Tihange hat durch zahlreiche Pannen traurige Berühmtheit erlangt. Foto: Wilfried Gierden

Kreis Euskirchen/Tihange/Doel – Hoch radioaktive, abgebrannte Brennelemente sind in französischen und belgischen Atomkraftwerken unzureichend geschützt, wie Greenpeace jetzt in einer Pressemitteilung zu einer Studie, die Greenpeace mittlerweile den Behörden vorgelegt hat. Tihange und Doel: „Abklingbecken sind nicht ausreichend geschützt“ weiterlesen

Demo: Stopp Tihange & Doel

Kostenlos mit dem Bus zur Demo gegen die sogenannten „Schrottreaktoren“ in Antwerpen

Der Atommeiler in Tihange hat durch zahlreiche Pannen traurige Berühmtheit erlangt. Foto: Wilfried Gierden
Der Atommeiler in Tihange hat durch zahlreiche Pannen traurige Berühmtheit erlangt. Foto: Wilfried Gierden

Kreis Euskirchen/Antwerpen – Am 11. März ist es genau sechs Jahre her, dass die Katastrophe des bis dahin als modern und sicher gegoltenen Atomreaktors in Fukushima die Welt schockierte. Noch heute und absehbar auf viele weitere Jahre hin sind die Auswirkungen und Folgen der Kernschmelze deutlich sichtbar und messbar. Am kommenden Samstag, 11. März, rufen verschiedene Verbände und Organisationen sowie Parteien zur Demo gegen die als „Schrottreaktoren“ bekannt gewordenen Atommeiler im belgischen Tihange und Doel auf, und zwar ab 14 Uhr in Antwerpen. Direkt an den Atommeilern darf aus Sicherheitsgründen nicht demonstriert werden. Der Kreisverband Euskirchen der Partei „Die Grünen“ hat dazu eine kostenlose Busfahrt nach Antwerpen organisiert. Demo: Stopp Tihange & Doel weiterlesen

Anschläge in Brüssel: Militär und Polizei sollen Tihange und Doel schützen

Laut Bericht von „tagesschau.de“ ist nur noch die „Kernmannschaft“ der AKWs vor Ort, das weitere Personal wurde abgezogen

Laut Medienberichten könnten IS-Attentäter Anschläge auf belgische Atomkraftwerke wie hier Tihange geplant haben. Bild: Robert Schallehn
Laut Medienberichten könnten IS-Attentäter Anschläge auf belgische Atomkraftwerke wie hier Tihange geplant haben. Bild: Robert Schallehn

Tihange/Kreis Euskirchen – Während Kreis Euskirchen und RVK (Regionalverkehr Köln) den Start eine Kampagne gegen den Weiterbetrieb des als „Schrott-Reaktor“ bekannt gewordenem belgischen Atomkraftwerks (AKW) „Tihange“ verkünden, reagiert die belgische Regierung auf eine andere mögliche Gefahr durch die AKWs: Nämlich als eventuelles Ziel von Terroranschlägen auf die belgischen Atomkraftwerke Tihange und Doel. Kräfte aus Polizei und Militär, die die Reaktoren schützen sollen, sind vor Ort, wie die Betreiberfirma mitteilte. Anschläge in Brüssel: Militär und Polizei sollen Tihange und Doel schützen weiterlesen