Schlagwort-Archive: featured

Schulung für Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen

Caritas Euskirchen bietet unter dem Motto „Gemeinsam Brücken bauen“ Kursreihe für Ehrenamtliche und Angehörige an

Gäste, ehrenamtliche Helfer und die beiden Caritasmitarbeiterinnen Mary Vogt (2.v.l.) und Silvia Krüger (4.v.l.) feierten das fünfjährige Bestehen des Demenzcafés. Bild: Carsten Düppengießer
Gäste, ehrenamtliche Helfer und die beiden Caritasmitarbeiterinnen Mary Vogt (2.v.l.) und Silvia Krüger (4.v.l.) feierten das fünfjährige Bestehen des Demenzcafés. Archivbild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Unter dem  Motto „Gemeinsam Brücken bauen“ bietet die Caritas Euskirchen ab Februar 2018 eine intensive Schulung zur Vorbereitung auf die ehrenamtliche Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen an. Auch Angehörige demenziell Erkrankter sind zu diesem Kurs eingeladen. Schulung für Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen weiterlesen

Entsorgung von Silofolie für Landwirte

Abfallwirtschaftszentrum Mechernich: Folienstücke dürfen maximal 2,5 mal 2,5 Meter groß sein

Für die Entsorgung im AWZ dürfen die Stücke der Silofolie nicht größer als 2,50 x 2,50 Meter sein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Für die Entsorgung im AWZ dürfen die Stücke der Silofolie nicht größer als 2,50 x 2,50 Meter sein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Mechernich-Strempt – Über das Abfallwirtschaftszentrum des Kreises Euskirchen (AWZ) können Landwirte ihre ausgediente Silofolie gegen Gebühr entsorgen. Da es sich bei der Folie in der Regel um großflächige Stücke handelt, ist bei der Abgabe dringend zu beachten, dass die einzelnen Folienstücke nicht größer als 2,50 x 2,50 Meter sein dürfen. Entsorgung von Silofolie für Landwirte weiterlesen

Eifel-Literatur-Festival: Nobelpreisträgerin kommt nach Bitburg

Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch wird ebenfalls in der Eifel erwartet. Bild: Margarita Kabakova
Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch legt 2000 Kilometer zurück, um in die Eifel zu kommen. Bild: Margarita Kabakova

Eifel – Den Nobelpreis für Literatur des Jahres 2015 erhielt Swetlana Alexijewitsch. Sie ist die vierte Nobelpreisträgerin, die beim Eifel-Literatur-Festival liest: am 20. April 2018 in Bitburg, Haus Beda. Rund 2000 Kilometer reist sie dafür an, aus der weißrussischen Hauptstadt Minsk. Buch des Abends ist „Secondhand-Zeit. Leben auf den Trümmern des Sozialismus“. Rund zehn Jahre hat sie daran gearbeitet. Auf langen Reisen durch das frühere Sowjetimperium hat sie mit Menschen aus allen Generationen und aus allen sozialen Schichten über den Zusammenbruch des Kommunismus 1989 gesprochen. Als Menschenforscherin schreibt sie gefühlvoll, die die unterschiedlichsten Menschen diese Zeit erlebt haben. Eifel-Literatur-Festival: Nobelpreisträgerin kommt nach Bitburg weiterlesen