Schlagwort-Archive: Holger Glück

Sicheres Onlinebanking für Kommunen

Kommunalforum 2017 der KSK Euskirchen informierte über gleich sechs Themen, die den Kommunen im Kreis unter den Nägeln brennen – KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück klärte über die möglichen Gefahren durch Drittanbieter im elektronischen Bezahlverfahren auf

KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (v.l.) und Kommunal-kundenberaterin Petra Wegerhoff begrüßten die beiden Referenten Friederike Büttner, Quartiersmanagerin Kreis Euskirchen, und Unternehmensberater Steffen Weiß. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (v.l.) und Kommunal-kundenberaterin Petra Wegerhoff begrüßten die beiden Referenten Friederike Büttner, Quartiersmanagerin Kreis Euskirchen, und Unternehmensberater Steffen Weiß. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Das Kommunalforum bei der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) ist mittlerweile eine feste Veranstaltung im Jahreszyklus geworden. Bürgermeister, Kämmerer und Geschäftsführer kommunaler Einrichtungen informieren sich dort praxisnah und kompetent zu aktuellen Themen, die derzeit in den Kommunen anstehen. 22 Interessenten kamen am Donnerstagmorgen ins S-Forum der KSK, wo sie von Vorstandsmitglied Holger Glück begrüßt wurden. Glück und sein Team rund um Kommunalkundenberaterin Petra Wegerhoff hatten gleich sechs spannende Themen vorbereitet und dazu die passenden Referenten gefunden. Sicheres Onlinebanking für Kommunen weiterlesen

Kramps Krimikonzert mit Knalleffekt

Mit der Lesung „Die seltsamen Morde des Mortimer Selsdon“, die vom Sinfonischen Blasorchester Vulkaneifel begleitet wurde, erlebten 200 Zuschauer im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen einen Höhepunkt der Krimitage „Nordeifel Mordeifel“

Für ein gelungenes Krimikonzert im S-Forum der Kreissparkasse sorgten Ralf Kramp und das Sinfonische Blasorchester Vulkaneifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Für ein gelungenes Krimikonzert im S-Forum der Kreissparkasse sorgten Ralf Kramp und das Sinfonische Blasorchester Vulkaneifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein Pistolenschuss hallte am Freitagabend durch das S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen (KSK). 200 Zuschauer zuckten zusammen, obwohl Stefan Kollmann, Dirigent des rund 60 Musiker umfassenden Sinfonischen Blasorchesters Vulkaneifel (SBO), schon vorgewarnt hatte: „Wir beginnen mit einem Knalleffekt“. Und genau das war es dann auch: Mit einem Schuss aus einer Revolverattrappe startete die Lesung „Die seltsamen Morde des Mortimer Selsdon“ von Eifel-Krimiautor und Verleger Ralf Kramp, hochkarätig begleitet vom SBO mit Melodien von Klassik bis zu jazzigen Klängen. Kramps Krimikonzert mit Knalleffekt weiterlesen

„Lücke im Rettungsdienst schließen“

Johanniter im Kreis Euskirchen sind im Regionalverband der kleinste, aber am schnellsten wachsende Ortsverband – Holger Glück, Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen: „Sie sind nah an den Menschen dran“

Lobten die Euskirchener Johanniter bei ihrem Besuch: Holger Glück (2.v.l.), KSK-Vorstandsmitglied, und Markus Ramers (r.), stellvertretender Landrat Kreis Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Lobten die Euskirchener Johanniter bei ihrem Besuch: Holger Glück (2.v.l.), KSK-Vorstandsmitglied, und Markus Ramers (r.), stellvertretender Landrat Kreis Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim-Buir – Die Johanniter heißen eigentlich „Johanniter-Unfall-Hilfe“, aber gerade der Euskirchener Ortsverband der Hilfsorganisation kann und will wesentlich mehr, als im Rettungseinsatz zur Stelle zu sein. Ob Flüchtlingshilfe, Kleiderkammer, spezielle Angebote für Senioren oder die Ausarbeitung für einen besonderen Erste-Hilfe-Kursus, der auf Notfälle in der Natur abgestimmt ist, die Johanniter versuchen immer da zu helfen, wo sie gebraucht werden. „Lücke im Rettungsdienst schließen“ weiterlesen

Abenteuer Sommerferien mit „Sommer Wind Sonne“

Kinderschutzbund Bad Münstereifel bietet Stadtranderholung mit Zirkusprojekt, Hüttenbau, Bastelaktionen und weiteren Angeboten – Kreissparkasse Euskirchen unterstützt die Ferienfreizeit mit 1500 Euro

Auch daheim können Ferien toll sein: Rund 70 Kinder vergnügen sich zur Zeit bei der Stadtranderholung Bad Münstereifel, vom Kinderschutzbund organisiert und von der Kreissparkasse unterstützt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Auch daheim können Ferien toll sein: Rund 70 Kinder vergnügen sich zur Zeit bei der Stadtranderholung Bad Münstereifel, vom Kinderschutzbund organisiert und von der Kreissparkasse unterstützt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Rund 70 Kinder tummeln sich zur Zeit im Schleidtal-Park Bad Münstereifel: Seit über 20 Jahren bietet der kurstädtische Kinderschutzbund Schülern zwischen sechs und zwölf Jahren die Möglichkeit, einen Teil der Sommerferien mit zahlreichen Spiel- und Spaßaktionen zu verbringen. Cornelia Franck vom Kinderschutzbund: „Es gibt viele Mannschaftsspiele, bei heißem Wetter bauen wir eine große Wasserrutsche am Hang auf und aus Holzlatten können die Kinder Hütten bauen.“ Auch stehe jedes Jahr die Stadtranderholung „Sommer Wind Sonne“ unter einem anderen Motto, so Franck: „Mal war es Fußball, im vergangenen Jahr Indianer. Dieses Jahr haben wir ein Zirkusprojekt, bei dem die Kinder kleine Kunststücke lernen können.“ Abenteuer Sommerferien mit „Sommer Wind Sonne“ weiterlesen

Bank in Azubi-Händen ist „mutig, aber nicht risikoreich“

Mechernicher Filiale der Kreissparkasse wird für vier Wochen von Auszubildenden in Eigenregie übernommen – Mobile Kontoverwaltung ist eines der Spezialthemen der jungen „Banker“

KSK-Chef Udo Becker (v.l.) übergab statt „Goldenem Schlüssel“ zur Bank die digitale Variante mit Tablet-PC und Passwort an die Leiter des Azubi-BC Jonas Schulte und Sandra Schons. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Chef Udo Becker (v.l.) übergab statt „Goldenem Schlüssel“ zur Bank die digitale Variante mit Tablet-PC und Passwort an die Leiter des Azubi-BC Jonas Schulte und Sandra Schons. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – „Das ist zwar mutig, aber nicht risikoreich“, mit diesen Worten beschrieb Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), am Dienstagmorgen einen „Ausnahmezustand“, der aber wohl kalkuliert ist: Für vier Wochen übernehmen die Auszubildenden des zweiten und dritten Lehrjahrs der KSK die Mechernicher Filiale, aufgrund der umfassenden Angebote Beratungscenter (BC) genannt, in Eigenregie. Bank in Azubi-Händen ist „mutig, aber nicht risikoreich“ weiterlesen

„Ordentliches Ergebnis bei schwierigem Zinsumfeld“

Bilanzsumme der KSK Euskirchen stieg leicht an – Vorstandsvorsitzender Udo Becker warnte vor den Folgen des Niedrigzinsniveaus und der Gleichbehandlung auch kleinerer Institute bei der Bankenregulierung – Kreissparkasse landete beim Bankentest der Zeitung die „Die Welt“  auf Platz 1 im Kreis Euskirchen und in NRW sowie auf Platz 3 in ganz Deutschland

Die Vorstandsmitglieder Hartmut Cremer (v.l.) und Holger Glück stellten gemeinsam mit dem KSK-Vorstandsvorsitzenden Udo Becker und der Direktorin des KSK-Vorstandsstabs, Rita Witt, die Bilanz 2015 vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Vorstandsmitglieder Hartmut Cremer (v.l.) und Holger Glück stellten gemeinsam mit dem KSK-Vorstandsvorsitzenden Udo Becker und der Direktorin des KSK-Vorstandsstabs, Rita Witt, die Bilanz 2015 vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „2015 war ein zufriedenstellendes Jahr mit einem ordentlichen Ergebnis bei schwierigem Zinsumfeld“, so lautete das Fazit des Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), Udo Becker, anlässlich der alljährlichen Bilanzpressekonferenz. Doch bevor es zu den einzelnen Zahlen ging, berichtete Becker, dass man die Herausforderung, die das Niedrigzinsniveau stelle, bislang gut bewältigt habe. „Eine unserer Kernmaßnahmen war der Ausbau des Kundengeschäfts“, so Becker. Diese Maßnahme sei keinesfalls einmalig, sondern als konsequente Daueraufgabe zu betrachten, da man mit keinen signifikanten Zinssteigerungen in den nächsten zwei bis drei Jahren rechnen dürfe. „Ordentliches Ergebnis bei schwierigem Zinsumfeld“ weiterlesen

Trotz durchnässter Radler beste Stimmung auf der „Smart Tour“

39 Schüler von sechs Förder- und Regelschulen sind zurzeit auf dem Fahrrad unterwegs, um Inklusion mit Spaß zu leben – Bürgerstiftung der Kreissparkasse will langjährige finanzielle Unterstützung des Projekts fortführen

Die Lehrer Ralf Mertens (hinten von links) und Peter Bodenheim, sowie Manfred Poth, Allgemeiner Vertreter des Landrats, Schulleiterin Karin Hambach und Holger Glück, Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen, sind begeistert von der inklusiven „Smart Tour“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Lehrer Ralf Mertens (hinten von links) und Peter Bodenheim, sowie Manfred Poth, Allgemeiner Vertreter des Landrats, Schulleiterin Karin Hambach und Holger Glück, Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen, sind begeistert von der inklusiven „Smart Tour“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen–Euenheim – „Gestern sind wir nass geworden bis auf die Knochen, trotzdem war die Stimmung super“, berichtete Peter Bodenheim, Sportlehrer an der LVR-Förderschule „Irena Sendler“ in Euenheim, am Donnerstagmorgen: 39 Schüler von insgesamt sechs Förder- und Regelschulen mit 13 Betreuern haben die erste Etappe auf dem Fahrrad von Köln nach Euenheim ihrer „FairPlay Smart Tour“ erfolgreich hinter sich gebracht. Trotz durchnässter Radler beste Stimmung auf der „Smart Tour“ weiterlesen

Vermögen vermehren in einer Welt ohne Zinsen

In der Bürgerhalle Kommern informierten Finanzexperten von Kreissparkasse Euskirchen und Deka über Risiken und Nebenwirkungen von Niedrigzinspolitik, aber auch über die Chancen für Privatanleger

Die Finanzexperten Holger Glück (v.l.), Vorstandsmitglied KSK, Dr. Holger Bahr, Volkswirtschaftsexperte Deka, und Volker Zart, KSK-Vertriebsdirektor, informierten über Risiken und Chancen in Zeiten der Niedrigzinspolitik. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Finanzexperten Holger Glück (v.l.), Vorstandsmitglied KSK, Dr. Holger Bahr, Volkswirtschaftsexperte Deka, und Volker Zart, KSK-Vertriebsdirektor, informierten über Risiken und Chancen in Zeiten der Niedrigzinspolitik. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Wie erklärt man Bürgern die Notenbankpolitik mit Bezug auf die Weltwirtschaft, ohne einen staubtrockenen Abend zu produzieren? Die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) hatte am vergangenen Donnerstagabend für die rund 150 Besucher in der Bürgerhalle Kommern ein ebenso einfaches wie wirkungsvolles Rezept: Man nehme die verbindliche Kompetenz des KSK-Vorstandsmitglieds Holger Glück, kombiniere diese mit der Kundenorientierung von KSK-Vertriebsdirektor Volker Zart und würze alles mit der humorvoll-ironischen Vortragsweise des Volkswirtschaftsexperten Dr. Holger Bahr. Vermögen vermehren in einer Welt ohne Zinsen weiterlesen

„Machen Sie etwas nur, weil es Ihnen Freude macht!“

Partnerinitiative „viertelvoracht“ der Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen lockte rund 100 Unternehmer aus dem Kreis in das Kloster Steinfeld – Investor Wolfgang Scheidtweiler: „Gewinnstreben war nie mein Antrieb“

Die Netzwerktreffen des Unternehmerfrühstücks „viertelvoracht“ sind stets gut besucht, wie auch bei der 12. Auflage im Kloster Steinfeld. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Netzwerktreffen des Unternehmerfrühstücks „viertelvoracht“ sind stets gut besucht, wie auch bei der 12. Auflage im Kloster Steinfeld. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Steinfeld – Das Christentum deutet die Zahl Zwölf als heilige Zahl der Begegnung Gottes mit der Welt. Von daher war der Ort für das 12. Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ im Kloster Steinfeld mehr als gut gewählt, gilt Steinfeld mit der Eifelbasilika doch als das spirituelle Zentrum der Nordeifel. Und dass dort nicht nur ein spiritueller, sondern neuerdings auch ein weltlicher, sprich: unternehmerischer Geist waltet,  davon ließen sich am Donnerstagmorgen in der Früh rund 100 Unternehmer aus dem Kreis Euskirchen überzeugen. „Machen Sie etwas nur, weil es Ihnen Freude macht!“ weiterlesen

Statt Sprung ins kalte Wasser Sprungbrett ins Berufsleben

Kreishandwerksmeister Gerd Pelzer sprach im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) fast 100 Lehrlinge los und machte sie so offiziell zu Gesellen und Gesellinnen – KSK- Bereichsdirektor Holger Glück: „Das Handwerk ist auf Fachkräfte wie Sie angewiesen“ –  Hier Klicken für weitere Bilder auf dem Blog der KSK

KSK-Bereichsdirektor Holger Glück (5.v.r.) und Kreishandwerksmeister Gerd Pelzer (3.v.r.) beglückwünschten die Prüfungsbesten Gesellen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Bereichsdirektor Holger Glück (5.v.r.) und Kreishandwerksmeister Gerd Pelzer (3.v.r.) beglückwünschten die Prüfungsbesten Gesellen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Einst wurden Lehrlinge nach dem Ende ihrer Ausbildung mit einer Ohrfeige oder einem Bad in einer Wanne voll kaltem Wasser in die Wanderschaft entlassen“, berichtete Holger Glück, Bereichsdirektor der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) und designiertes Vorstandsmitglied, am vergangenen Donnerstagabend im S-Forum der KSK. Angesprochen hatte er dabei die fast 100 Lehrlinge, die bei der traditionell bei der KSK stattfindenden Lehrlingslossprechung feierlich zu Gesellen und Gesellinnen erklärt wurden. Statt Sprung ins kalte Wasser Sprungbrett ins Berufsleben weiterlesen

Jecker Großaufmarsch bei der KSK

(mit Bildergalerie) Prinz Frank II, Prinzengarde, Festausschuss und vaterstädtische Karnevalsgesellschaften bedankten sich für die finanzielle Unterstützung durch die Kreissparkasse – Jede Menge „Edelmetall“ wechselte die Besitzer – Genesungswünsche an Hausherrn und Förderer Udo Becker

Der Euskirchener Prinz Frank II. Hannemann (l.) feierte ausgelassen mit dem designierten Vorstandsmitglied Holger Glück (v.r.) und Vorstandsmitglied Hartmut Cremer den Beginn des Straßenkarnevals. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Euskirchener Prinz Frank II. Hannemann (l.) feierte ausgelassen mit dem designierten Vorstandsmitglied Holger Glück (v.r.) und Vorstandsmitglied Hartmut Cremer den Beginn des Straßenkarnevals. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Einmal im Jahr herrscht Ausnahmezustand im „Stand- und Hauptquartier“ der Kreissparkasse Euskirchen. Schon am Vormittag tummelt sich dann an der Von-Siemens-Straße, wo man normalerweise nur auf seriöse Sparkassenangestellte trifft, allerhand buntes Volk: Erstaunliche Meereswesen, darunter Nixen und Wassermänner, Seesterne und farbige Süßwasserfische waren in diesem Jahr in der Überzahl. Aber auch Piraten, Mexikaner, Indianer, Schaffner, Spinnentiere und Hippies bevölkerten das Casino. Gegen Mittag dann fuhren zwei Busse vor, die eine besonders jecke Fracht vor den Türen des S-Forums anlieferten: Die närrische Elite der Kreisstadt marschierte auf, um sich bei der KSK mit Musik und Tanz für die alljährliche Unterstützung zu bedanken und sich für den weiteren harten Weiberfastnachtstag im Casino zu stärken. Jecker Großaufmarsch bei der KSK weiterlesen

„Vorsicht, Schuldenfalle!“

Referenten von Kreissparkasse Euskirchen und Caritas Schuldnerberatung informierten junge Erwachsene im Berufsbildungszentrum Euskirchen darüber, wie man den Überblick über Ausgaben und Einnahmen behält – Holger Glück, designiertes KSK-Vorstandmitglied, überbrachte dabei 5000-Euro-Spende für neues Hausmeisterfahrzeug

Als „Mitbringsel“ hatte Holger Glück (v.l.), designiertes Vorstandsmitglied KSK, ein ferngesteuertes Auto für den BZE-Leiter Jochen Kupp dabei – als Symbol für eine 5000-Euro-Spende für ein neues Hausmeisterfahrzeug. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Als „Mitbringsel“ hatte Holger Glück (v.l.), designiertes Vorstandsmitglied KSK, ein ferngesteuertes Auto für den BZE-Leiter Jochen Kupp dabei – als Symbol für eine 5000-Euro-Spende für ein neues Hausmeisterfahrzeug. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Jeder zehnte Bundesbürger über 18 Jahre ist überschuldet, schafft es also nicht, seinen finanziellen Verpflichtungen nachzukommen“, konstatierte Alfred Cordel am Mittwochvormittag vor rund 60 jungen Erwachsenen im Berufsbildungszentrum Euskirchen (BZE). Cordel ist nicht nur Finanzexperte bei der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), sondern auch Leiter der Abteilung Personal- und Vorstandsangelegenheiten und kennt dadurch die Bedürfnisse und Nöte von jungen Berufsstartern gut. Zusammen mit Jonas Schulte, Auszubildender bei der KSK, sowie Dorothea Gehlen vom Caritasverband Eifel und Martina Deutschbein vom Caritasverband Euskirchen, beide bei der Schuldnerberatung tätig, informierte Cordel rund um das Thema „Schuldenfalle“. „Vorsicht, Schuldenfalle!“ weiterlesen