Schlagwort-Archive: Kall

„Wir retten Kall“

Nach personeller und finanzieller Schräglage der Kaller DLRG wollen die Lebensretter aus Mechernich und Bad Münstereifel den Verein unterstützen – Bisher einmalige Aktion im Landesverband

Wollen zusammen die Kaller DLRG-Ortsgruppe wieder auf stabile Beine stellen: Peter Jansen (v.l.), Stellvertretender Vorsitzender DLRG Mechernich, Günter Monschau, Stellvertretender Vorsitzender DLRG Kall, Herbert Schmitz, Vorsitzender DLRG Kall, und Till Siebel, Vorsitzender DLRG Bad Münstereifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wollen zusammen die Kaller DLRG-Ortsgruppe wieder auf stabile Beine stellen: Peter Jansen (v.l.), Stellvertretender Vorsitzender DLRG Mechernich, Günter Monschau, Stellvertretender Vorsitzender DLRG Kall, Herbert Schmitz, Vorsitzender DLRG Kall, und Till Siebel, Vorsitzender DLRG Bad Münstereifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – „Wir retten Kall“, so lautet der prägnante Slogan, mit dem Till Siebel, Vorsitzender der DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) Bad Münstereifel, ein „Leuchtturmprojekt“ beschreibt: „Das hat auch der Landesverband bestätigt: Es ist bislang einmalig, dass eine DLRG-Ortsgruppe, die faktisch platt ist, von anderen Ortsgruppen wieder aufgebaut wird.“ Die Idee dazu hatte Peter Jansen, stellvertretender Vorsitzender bei der Mechernicher DLRG-Ortsgruppe: „Ich hatte in der Bezirksversammlung von der Misere der Kaller gehört und wollte einfach helfen.“ „Wir retten Kall“ weiterlesen

St-Nikolaus-Schüler sollen durch Klettern gefördert werden

ene-Unternehmensgruppe spendierte bereits 2000 Euro für das 25.000-Euro-Projekt – Kaller Förderschule sucht weitere Sponsoren für Kletter- und Boulderanlage im Außenbereich

Schulleiterin Andrea Luxenburger-Schlösser (2.v.r.) nahm den Scheck von Sandra Ehlen (v.r.), Marko Mertenms und ene-Maskottchen Bene entgegen. Bild: Roman Hövel
Schulleiterin Andrea Luxenburger-Schlösser (2.v.r.) nahm den Scheck von Sandra Ehlen (v.r.), Marko Mertens und ene-Maskottchen Bene entgegen. Bild: Roman Hövel

Kall – Die Schüler der Kaller St.-Nikolaus-Schule, eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, sollen durch Klettern gefördert werden. Im Außenbereich der Schule ist eine 25.000 Euro teure Kletteranlage geplant, um die Kinder durch die Kletteraktivitäten in Motorik, Wahrnehmung und Selbstwahrnehmung zu schulen, aber auch, um durch die Trendsportarten Klettern und Bouldern das Selbstbewusstseins zu stärken und für Spaß an der Bewegung zu sorgen. St-Nikolaus-Schüler sollen durch Klettern gefördert werden weiterlesen

Nicht mal der Ehemann wusste Bescheid

Von Reiner Züll – KV „Löstige Bröder“ in Kall: Proklamation der neuen Prinzessin Kerstin I. (Walber-Wawer) war große Überraschung – Vor 37 Jahren an Rosenmontag geboren

Bürgermeister Herbert Radermacher und Sitzungspräsident Patrick Züll hoben die neue Prinzessin Kerstin I. auf den Narrenthron. Foto: Reiner Züll
Bürgermeister Herbert Radermacher und Sitzungspräsident Patrick Züll hoben die neue Prinzessin Kerstin I. auf den Narrenthron. Foto: Reiner Züll

Kall – Die Kostümsitzung des KV „Löstige Bröder“ in Kall wurde zu einem Abend der Überraschungen, dessen Höhepunkt die Proklamation der neuen Prinzessin Kerstin I. (Walber-Wawer) war. Dass die 37-jährige Mutter der Vorjahres-Kinderprinzessin Dana-Marie die Kaller Jecken bis Aschermittwoch durch den Karneval führt, damit hatte keiner gerechnet. Bis zur letzten Sekunde hatten Kerstin I. und „Löstige Bröder“-Chef Harald Thelen „dicht“ gehalten und die Person der neuen Tollität geheim  gehalten. Nicht mal der Ehemann wusste Bescheid weiterlesen

Brüll-Duell der Marktschreier

Amtierender Deutscher Meister der lautstarken Verkäufer „Wurst Achim“ will in Kall krakelen

Keiner kann es lauter: "Wurst-Achim" alias Achim Pfaff ist amtierender deutscher Meister der Marktschreier.  Foto: Veranstalter
Keiner kann es lauter: „Wurst-Achim“ alias Achim Pfaff ist amtierender deutscher Meister der Marktschreier. Foto: Veranstalter

Kall – Drei Marktschreier-Tage soll es von Freitag, 20. Januar, bis Sonntag, 22. Januar, in Kall beim Möbelhaus Brucker geben. Zum 65-jährigen Bestehen hat das Team die besten und stimmgewaltigsten Marktschreier der Republik zu Gast. Die fahrenden Händler der Marktschreier-Gilde  wollen ihren Markt am Freitag um 11 Uhr vor dem Haupteingang des Möbelhauses mit einem originalen Marktschreier-Frühstück mit Wurst, Käse und frischen Matjes für alle anwesenden Gäste eröffnen. Brüll-Duell der Marktschreier weiterlesen

Einsatzzahlen wie zu Bergekran-Zeiten

Von Reiner Züll – Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Kall

Beförderungen und Ehrungen standen im Mittelpunkt des letzten Übungsdienstes des Löschzuges in Kall vor dem Jahreswechsel. Links im Bild Löschzugführer Thomas Golüke. Foto: Reiner Züll
Beförderungen und Ehrungen standen im Mittelpunkt des letzten Übungsdienstes des Löschzuges in Kall vor dem Jahreswechsel. Links im Bild Löschzugführer Thomas Golüke. Foto: Reiner Züll

Kall – Bei der Kaller Feuerwehr ist es guter Brauch, beim letzten Übungsdienst vor dem Jahreswechsel Rückschau auf das vergangene Jahr zu halten und Bilanz zu ziehen. In diesem Jahr standen dazu noch Ehrungen und Beförderungen durch auf dem Programm. Löschzug-Führer Thomas Golüke bedankte sich bei den Wehrmitgliedern mit einem zünftigen Frühstück für die viele ehrenamtliche Arbeit im vergangenen, einsatzreichen Jahr. Einsatzzahlen wie zu Bergekran-Zeiten weiterlesen

Nordeifelwerkstatt in Zingsheim hilft Tafel in Kall

„Weihnachtspakte-Aktion“ und „Weihnachten im Schuhkarton“ unterstützt

Helfer der Nordeifel-Werkstätten im tatkräftigen Einsatz. Foto: NEW
Helfer der Nordeifel-Werkstätten im tatkräftigen Einsatz. Foto: NEW

Zingsheim/Kall – In den Nordeifel-Werkstätten (NEW) werden Menschen mit Behinderung auf verschiedenste Weise unterstützt. Jetzt hat die Belegschaft des NEW-Standortes Zingsheim selbst für tatkräftige Unterstützung gesorgt: Für die Tafel in Kall wurden im Rahmen der „Weihnachtspakte-Aktion“ Lebensmittel für Bedürftige gesammelt, aus denen sich Einzelpersonen sowie Familien ein leckeres Weihnachtsessen zubereiten können. Für „Weihnachten im Schuhkarton“ packten die NEW-Angehörigen Spielzeug, Süßigkeiten, Kuscheltiere, Zahnbürsten, Zahnpasta, Malbücher, Stifte, Mützen, Schals und Handschuhe als Geschenke in die Kartons. Nordeifelwerkstatt in Zingsheim hilft Tafel in Kall weiterlesen

„Bürger sollen an Windrädern mitverdienen“

Örtliche SPD beantragt, dass die Kaller Ortschaften Golbach, Straßbüsch und Frohnrath Vergütungen für Windenergieanlagen auf gemeindlichen Grundstücken bekommen

Die Ortsvorsteher Emmanuel Kunz (v.l.) und Karl Vermöhlen wollen über finanzielle Anreiße für mehr Akzeptanz für Windenergie sorgen. Foto: SPD Kall
Die Ortsvorsteher Emmanuel Kunz (v.l.) und Karl Vermöhlen wollen über finanzielle Anreiße für mehr Akzeptanz für Windenergie sorgen. Foto: SPD Kall

Kall – Emmanuel Kunz, Ortsvorsteher von Golbach und Straßbüsch: „Die Windräder in der Gemeinde Kall sorgen bei den Anwohnern seit Jahren für viel Ärger und haben die lokale Politik schon mehrfach beschäftigt. Die SPD beantragt nun, die angrenzenden Orte an den Vergütungen für Windräder auf gemeindlichen Grundstücken zu beteiligen.“ „Bürger sollen an Windrädern mitverdienen“ weiterlesen

Spendensegen für die Hilfsgruppe

Familie Zimmer organisierte Oktoberfest in Sistig und spendete denn Erlös

Kathi (Mitte) und Willi Greuel (rechts) nahmen vor der Bäckerei Zimmer in Sistig eine Spende von 4000 Euro entgegen. Foto: Reiner Züll
Kathi (Mitte) und Willi Greuel (rechts) nahmen vor der Bäckerei Zimmer in Sistig eine Spende von 4000 Euro entgegen. Foto: Reiner Züll

Kall-Sistig „Das ganze Dorf hat mitgemacht“ berichtete Bäckermeister Siegwin Zimmer stolz, als er jetzt in seinem Geschäft in Sistig dem Vorsitzenden der Hilfsgruppe Eifel, Willi Greuel, eine Spende in Höhe von 4000 Euro übergab. Das Geld war der Erlös eines Oktoberfestes, dass die Familie Zimmer Ende September zugunsten der Hilfsgruppe veranstaltet hatte. Dass das Fest Dank der Mitwirkung der Sistiger ein so großer Erfolg wurde, erfreute Zimmer ganz besonders.  Spendensegen für die Hilfsgruppe weiterlesen

Saal Gier wird zum „Jeckenhaus“

Sessions-Auftakt, Willi-Ostermann-Abend und Travestie-Show in Kall

Unter dem Motto „Jeck sin andere, mir sin jecker“ eröffnet der Verein zur Erhaltung der Gaststätte Gier am 11. November die Karnevalssession. Entertainer Julian Heldt will für Party-Stimmung sorgen. Foto: Reiner Züll
Unter dem Motto „Jeck sin andere, mir sin jecker“ eröffnet der Verein zur Erhaltung der Gaststätte Gier am 11. November die Karnevalssession. Entertainer Julian Heldt will für Party-Stimmung sorgen. Foto: Reiner Züll

Kall – Hoch her geht es im November im Saal der Gaststätte Gier in Kall: Unter dem Motto „Jeck sin andere, mir sin jecker“ findet zum Sessions-Auftakt am Freitag, 11. November, ab 19.11 Uhr ein karnevalistischer Abend mit dem Entertainer Julian Heldt statt. Der Eintritt zur Fastelovend-Gaudi ist frei, Kostümierung ist erwünscht. Saal Gier wird zum „Jeckenhaus“ weiterlesen

Beim Oldtimer-Fest den guten Zweck unterstützt

Sommer-Treffen beim Roggendorfer „Renault Oldtimer Club“  erlöste 1777,77 Euro, die an die Kaller Hilfsgruppe für tumor- und leukämiekranke Kinder gingen

ROC-Vorsitzender Jörn Hück (Mitte) und dessen Sohn Simon übereichten den Erlös des 21. Oldtimer-Treffens in Höhe von 1777,77 Euro an den Hilfsgruppen-Vorsitzenden Willi Greuel. Foto: Reiner Züll
ROC-Vorsitzender Jörn Hück (Mitte) und dessen Sohn Simon übereichten den Erlös des 21. Oldtimer-Treffens in Höhe von 1777,77 Euro an den Hilfsgruppen-Vorsitzenden Willi Greuel. Foto: Reiner Züll

Mechernich-Roggendorf/Kall – Bei den Besitzern und Fans von Renault-Oldtimern hat das jährliche Sommer-Treffen beim Roggendorfer „Renault Oldtimer Club“  (ROC) einen festen Platz im  Terminkalender. In diesem Jahr fand das Treffen zum nunmehr 21. Mal  auf dem Gelände des Autohauses Hück in Roggendorf statt. Von Beginn wurden die Erlöse an die Kaller Hilfsgruppe für tumor- und leukämiekranke Kinder gespendet, die inzwischen schon weit über 25.000 Euro von den Roggendorfer Oldtimer-Freunden bekommen hat. Beim Oldtimer-Fest den guten Zweck unterstützt weiterlesen

Die schönsten Bilder aus dem Versorgungsgebiet

Kaller Energiedienstleister ene-Unternehmensgruppe ließ Besucher der Herbstschau die Gewinner des Fotowettbewerbs „Eifelmomente“ küren – Die 13 besten Bilder werden als Kalender veröffentlicht

Simon Pfeiffer gewann mit diesem Bild den 1. Platz. Foto: Simon Pfeiffer
Simon Pfeiffer gewann mit diesem Bild den 1. Platz. Foto: Simon Pfeiffer

Kall/Kreis Euskirchen – Zu einem Fotowettbewerb hatte der Kaller Energiedienstleister ene-Unternehmensgruppe („ene“) aufgerufen: Vom Hobbyfotografen bis zum Profi durften pro Teilnehmer bis zu drei Bilder eingesendet werden, die deren schönsten „Eifelmomente“ zeigten. Als Motiv war alles erlaubt, was mit der Nordeifel, dem Hauptversorgungsgebiet der „ene“, zu tun hat. Die schönsten Bilder aus dem Versorgungsgebiet weiterlesen

Gutes tun und dabei mit etwas Glück gewinnen

Startschuss zur 22. Weihnachts-Verlosung der Hilfsgruppe Eifel

Zum Startschuss der Weihnachtstombola bekam die Hilfsgruppe Eifel einen Scheck über 15.000 Euro übereicht. Mit dabei die Schauspieler Cheyenne Pahde (3.2.v.r.) und André Dietz (2.v.l.) aus der RTL-Serie "Alles was zählt". Foto: Reiner Züll.
Zum Startschuss der Weihnachtstombola bekam die Hilfsgruppe Eifel einen Scheck über 15.000 Euro übereicht. Mit dabei die Schauspieler Cheyenne Pahde (3.2.v.r.) und André Dietz (2.v.l.) aus der RTL-Serie „Alles was zählt“. Foto: Reiner Züll.

Kall – Mit prominenter Unterstützung fiel während der Kaller Herbstschau im Foyer des Kaller Rewe-Center der offizielle Startschuss zur 22. Weihnachts-Verlosung der Hilfsgruppe Eifel. Die Serienstars Cheyenne Pahde und André Dietz aus der RTL-Serie „Alles war zählt“ überreichten zum Tombola-Beginn einen Scheck an den Hilfsgruppen-Vorsitzenden Willi Greuel. Der Betrag von 15.000 Euro wies den Erlös der Tombola des vergangenen Jahres aus. Gutes tun und dabei mit etwas Glück gewinnen weiterlesen