Schlagwort-Archive: Kall

Goldkommunion an St. Nikolaus in Kall

Kolpingsfamilie übernahm die Bewirtung – Reinerlös aus dem Kostenbeitrag geht an Hilfsprojekt in Südindien

Zahlreiche Menschen feierten am Ostermontag in der Kaller St. Nikolauskirche ihre Goldkommunion. Bild: Fred Müller
Zahlreiche Katholiken feierten am Ostermontag in der Kaller St. Nikolauskirche ihre Goldkommunion. Bild: Fred Müller

Kall – Die Kolpingsfamilie Kall hatte alle einstigen Kommunionkinder mit ihren Partnern eingeladen, die in- und außerhalb der Pfarrgemeinde vor 50 oder mehr Jahren (60, 65, 70, 75 oder 80) ihre erste heilige Kommunion empfangen haben. Die persönliche Feier der Goldkommunion (Jubelkommunion) begann mit der heiligen Messe um 10.30 Uhr am Ostermontag. Goldkommunion an St. Nikolaus in Kall weiterlesen

Gelungene „Wiederbelebung“ an neuem Ort

Von Reiner Züll – Würfelturnier „Schockermeisterschaft“ mit „Farmers Cup“ fand erstmalig in Kall statt

Bei der ersten Eifeler Schockermeisterschaft in Kall kämpften 40 Würfelartisten um Punkte und Pokale. Alle Spieltische waren ausgebucht. Am 14. Oktober findet im Saal Gier die zweite Meisterschaft um den "Luischen-Cup" statt. Foto: Reiner Züll
Bei der ersten Eifeler Schockermeisterschaft in Kall kämpften 40 Würfelartisten um Punkte und Pokale. Alle Spieltische waren ausgebucht. Am 14. Oktober findet im Saal Gier die zweite Meisterschaft um den „Luischen-Cup“ statt. Foto: Reiner Züll

Kall – Es war eine Wiederbelebung nach Maß: Zweieinhalb Jahre nach der letzten Meisterschaft um den „Farmers Cup“ im Dezember 2013 in Kommern fand jetzt in Kall die erste Meisterschaft um den Preis der Gaststätte Gier statt. Künftig sollen diese Turniere zweimal jährlich im März und Oktober in Kall stattfinden. Zum Auftakt am Freitag waren mit 40 Teilnehmern alle zehn Spieltische ausgebucht. Bis nach Mitternacht tanzten die Würfel über die Spieltische. Gelungene „Wiederbelebung“ an neuem Ort weiterlesen

Kommerner Traditionsturnier wechselt nach Kall

Eifeler Schockermeisterschaften erstmals in der Gaststätte Gier unter der bewährten Turnierleitung von Reiner Züll

Wie früher in Kommern, sollen am Freitag, 4. März, in der Kaller Gaststätte Gier die Würfel über die Spieltische tanzen. Archiv-Foto: Reiner Züll
Wie früher in Kommern, sollen am Freitag, 4. März, in der Kaller Gaststätte Gier die Würfel über die Spieltische tanzen. Archiv-Foto: Reiner Züll

Kall – Die Eifeler Schockermeisterschaft, ein Würfelspielwettbewerb, der über 20 Jahre lang in Kommern ausgetragen wurde und im Dezember 2013 nach 37 Turnieren endete, feiert in Kall Wiederauferstehung. Der im September gegründete Verein zur Erhaltung der Gaststätte Gier veranstaltet am Freitag, 4. März, ab 19 Uhr im neu renovierten Saal der Gaststätte das erste Schocker-Turnier um den Preis der Gaststätte Gier. Kommerner Traditionsturnier wechselt nach Kall weiterlesen

Tranchiert, flambiert, serviert und gebügelt

Von Reiner Züll (mit Bildergalerie) Junggastronomen lieferten sich spannendes Kochduell – Restaurantfachkräfte mussten allein acht verschiedene Serviettenformen brechen – Eifeler Azubis zeigten sich besonders engagiert – Wanderpokale der Gemeinde Kall und der Kreissparkasse Euskirchen überreicht

Stolz stellten sich die Akteure des Wettbewerbs zum finalen Gruppenfoto. auf. Bild: Reiner Züll
Stolz stellten sich die Akteure des Wettbewerbs zum finalen Gruppenfoto. auf. Bild: Reiner Züll

Kreis Euskirchen/Kall – Es war der nunmehr 38. regionale Jugendwettbewerb in den gastronomischen Ausbildungsberufen der Kreise Düren und Euskirchen, der jetzt im Berufskolleg Kall stattgefunden hat. Veranstalter waren wieder der Dehoga Nordrhein, der Verband der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte (VSR) sowie der Club der Köche (CdK) Nordeifel. Den Siegern winkten die Handelshof-Pokale sowie Auszeichnungen und von Sponsoren gestiftete Präsente. Tranchiert, flambiert, serviert und gebügelt weiterlesen

Kaller Karnevals-Tollitäten stürmten die Bürgerhalle

Von Reiner Züll (mit Bildergalerie) Fünf Stunden dauerte der Aufmarsch – Zahlreiche Auftritte der Tanzgarden – Jugendarbeit kann sich sehen lassen

Gemeindeempfang der Tollitäten aus der Gemeinde Kall durch Vizebürgermeister Uwe Schubinski. Foto: Reiner Züll
In der Bürgerhalle wurden fünf Stunden lang die Tollitäten der Gemeinde Kall empfangen. Bild: Reiner Züll

Kall – Kleine Prinzen, große Prinzen, Prinzessinnen und Dreigestirne gaben sich die Ehre: Entsprechend fest in Narrenhand war die Kaller Bürgerhalle am Sonntag beim Empfang aller Karnevals-Tollitäten aus dem Gemeindegebiet, zu dem der Bürgermeister traditionell eingeladen hatte. Infolge eines Trauerfalles in der Familie hatte Bürgermeister Herbert Radermacher jedoch seine Teilnahme an allen Karnevalsterminen in der Gemeinde absagen müssen. Er ließ sich durch seinen Stellvertreter Uwe Schubinski vertreten, der bereits eine Woche zuvor bei der Prinzenproklamation seine närrische Feuertaufe mit Bravour bestanden hatte. Kaller Karnevals-Tollitäten stürmten die Bürgerhalle weiterlesen

Prinzessin Maike I. (Wilkens) regiert die Kaller Jecken

Von Reiner Züll  (mit Bildergalerie) Neuer Sitzungspräsident Patrick (Foxi) Züll löste langjährigen Sitzungspräsidenten Ralph Drehsen ab – Großes Kallbachmücken-Revival

Begleitet von "ihren" Kallbachmücken und dem Jubel der Sitzungsbesucher zog Prinzessin Maike I. in den Saal ein. Foto: Reiner Züll
Begleitet von „ihren“ Kallbachmücken und dem Jubel der Sitzungsbesucher zog Prinzessin Maike I. in den Saal ein. Foto: Reiner Züll

Kall – Die Kaller Karnevalsgesellschaft „Löstige Bröder“ gibt bis Aschermittwoch Vollgas: Dabei wird auch die Grundschule in Kall sich als Karnevalshochburg präsentieren. Nachdem kürzlich mit dem Kinderprinzenpaar Maxi I. (Maximilian Brucker) und Dana-Marie (Walber) zwei Grundschulkinder proklamiert wurden, folgte jetzt bei der großen Kostümsitzung des KV „Löstige Bröder“ mit Prinzessin Maike I. (Wilkens) eine Lehrerin der Gemeinschafts-Grundschule auf dem Narrenthron. Im Kaller Karneval ist Maike Wilkens seit Jahren eine gefragte Garde-Trainerin. Mit ihr feiern die legendären „Kallbachmücken“, die 1966 von dem damaligen Löstige-Bröder-Präsidenten Gustav Limburger („eiserner Gustav“ genannt) gegründet wurde, in dieser Session das 50-jährige Bestehen. Prinzessin Maike I. (Wilkens) regiert die Kaller Jecken weiterlesen

Kostenlose Beratung zum Thema „Energieausweis“

Sanierungstreff im Kreis Euskirchen geht in die dritte Runde

Bevor saniert wird, kann man sich beim "Sanierungstreff Kreis Euskirchen" die passenden Tipps gegen lassen. Bild: Thalken/epa
Bevor saniert wird, kann man sich beim „Sanierungstreff Kreis Euskirchen“ die passenden Tipps geben lassen. Bild: Thalken/epa

Kall – Im Januar 2016 geht der „Sanierungstreff – Kreis Euskirchen“ in die mittlerweile dritte Runde. Die Teilnehmer werden umfassend über Einsparpotentiale und Möglichkeiten der energetischen Sanierung und dem energieeffizienten Neubau informiert. Eigenheimbesitzer mit der Absicht zu sanieren oder Bauwillige sollen qualifiziert auf die Optimierung ihres Wohngebäudes vorbereitet werden. Kostenlose Beratung zum Thema „Energieausweis“ weiterlesen

„Maxi“ I. und Dana-Marie I. führen Kaller Pänz durch die Session

Von Reiner Züll (mit Bildergalerie) Für beide geht ein langgehegter Wunsch in Erfüllung – Großes Showprogramm zu Ehren des neuen Kinderprinzenpaars

Die neuen Kindertollitäten mit der Vize-Vorsitzenden Trixi Haseleu, der Ex-Jugendprinzessin Lara Blatt und dem Vorsitzenden der Löstige Bröder, Harald Thelen. Foto: Reiner Züll
Die neuen Kindertollitäten mit der Vize-Vorsitzenden Trixi Haseleu, der Ex-Jugendprinzessin Lara Blatt und dem Vorsitzenden der Löstige Bröder, Harald Thelen. Foto: Reiner Züll

Kall – Mit der Proklamation des Kinderprinzenpaares in der gut besetzten Bürgerhalle eröffnete der Kaller Karnevalsverein „Löstige Bröder“ die heiße Phase der recht kurzen Session. Ortsvorsteher Guido Keutgen inthronisierte die Nachwuchs-Tollitäten Prinz „Maxi“ I. (Maximilian Brucker) und Prinzessin Dana-Marie (Walber), die bis Aschermittwoch die Kaller Kinder regieren. Wegen der Kürze der Session und der damit verbundenen Dichte der Veranstaltungen hatte die Proklamation des Kinderprinzenpaares in diesem Jahr vor der Inthronisierung des großen Prinzenpaares stattgefunden. „Maxi“ I. und Dana-Marie I. führen Kaller Pänz durch die Session weiterlesen

Fall des Lkw-Schützen aus Kall wird neu verhandelt

BGH hat Revision zugelassen – Strafmaß muss neu bestimmt werden

Das Verfahren gegen den Lkw-Schützen aus Kall wird ab heute neu verhandelt. Symbolbild: epa
Das Verfahren gegen den Lkw-Schützen aus Kall wird ab heute neu verhandelt. Symbolbild: epa

Würzburg/Kall – Der Fall hatte 2014 bundesweit für Schlagzeilen gesorgt: Ein Fernfahrer aus Kall soll über 700 Mal aus Frust während der Fahrt auf andere Lastwagen, Fahrzeuge und Gebäude geschossen haben. Das Landgericht Würzburg hatte den Mann im Oktober 2014 zu zehneinhalb Jahren Haft verurteilt. Ihm wurde vierfacher versuchter Mord, Verstoß gegen das Waffengesetz, Sachbeschädigung und gefährlicher Eingriffs in den Straßenverkehr in mehr als 100 Fällen zur Last gelegt. Ab heute muss das Verfahren teilweise neu aufgerollt werden. Fall des Lkw-Schützen aus Kall wird neu verhandelt weiterlesen

Kaller Traditionsgaststätte Gier wird von Verein weitergeführt

Mittlerweile schon 58 Mitglieder – Ehrenamtler brachten das Gebäude in Eigenleistung wieder auf Vordermann – Gemeinde Kall beteiligt sich an dem Projekt – Ziel ist es, die denkmalgeschützte Gaststätte als Ort gesellschaftlichen Lebens zu erhalten

Sie stießen an auf die weitere Zukunft der Kaller Traditionsgaststätte Gier:  Schriftführer Reiner Züll (v.l.), Vorstandsvorsitzender Uwe Schubinski, Stellvertrtetender Vorstand Ralf Schumacher und Kassenwart Berthold Jansen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Sie nehmen die Zukunft der Kaller Traditionsgaststätte Gier in die eigenen Hände: Schriftführer Reiner Züll (v.l.), Vorstandsvorsitzender Uwe Schubinski, Stellvertrtetender Vorstand Ralf Schumacher und Kassenwart Berthold Jansen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Fast jeder Kaller war in seinem Leben wohl schon mindestens einmal in der Gaststätte Gier. Das Traditionshaus mit Dorfsaal, das zwischen 1790 und 1810 erbaut wurde und heute unter Denkmalschutz steht, war Zeit seines Bestehens ein Ort für das gesellschaftliche Leben. Hier wurden unter anderem Hochzeiten und Geburtstage gefeiert, Beerdigungsgesellschaften, Vereinsversammlungen, Jazzabende sowie Tanz- und Musikproben abgehalten. Im 19. Jahrhundert diente der Tanzsaal sogar wiederholt als Schulraum. Mit dem 31. Juli dieses Jahres wurde die Gaststätte geschlossen. Kaller Traditionsgaststätte Gier wird von Verein weitergeführt weiterlesen

„Beleza Do Brasil“ in der Gemeindebücherei Kall

Das Duo Ulla Haesen und Wilhelm Geschwind bietet ein Programm mit Musik und mehr rund um das Gefühl der Menschen am Zuckerhut

Ulla Haesen und Wilhelm Geschwind (hier bei einem Auftritt bei der Energie Nordeifel) präsentieren in der Gemeindebücherei Kall ihr neues Programm. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Ulla Haesen und Wilhelm Geschwind (hier bei einem Auftritt bei der Energie Nordeifel) präsentieren in der Gemeindebücherei Kall ihr neues Programm. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Man kann sich Brasilien politisch, historisch, kulturgeschichtlich oder wie auch immer nähern, begreifen wird man das Lebensgefühl der rund 200 Millionen Einwohner des Landes dadurch kaum. Man kann aber auch versuchen, eine Tür aufzumachen, die geradewegs ins künstlerische Herz Brasiliens führt, um zumindest ein wenig zu erahnen, wie tief und reich allein das Lebensgefühl der Brasilianer am Zuckerhut in Rio de Janeiro ist, das sich im Samba, im Bossa Nova, in der melancholischen Tiefe der „Saudade“, der Sehnsucht oder der „Tristeza“, der Traurigkeit, einen Ausdruck geschaffen hat, für den auch sensible Europäer empfänglich sind. „Beleza Do Brasil“ in der Gemeindebücherei Kall weiterlesen

SPD nahm Kaller Bürger mit in den Landtag

Diskussionen von der Besuchertribüne aus verfolgt – Gespräch mit Dagmar Andres

Gemeinsam mit Dagmar Andres (Mitte) diskutierte die Besuchergruppe über die Landespolitik. Bild: SPD Ortsverein Kall
Gemeinsam mit Dagmar Andres (Mitte) diskutierte die Besuchergruppe über die Landespolitik. Bild: SPD Ortsverein Kall

Kall/Düsseldorf – Die derzeitige Flüchtlingssituation beschäftigt nicht nur die Lokalpolitiker, sondern wird auch von den Spitzenpolitikern im Landtag heiß diskutiert. Davon konnte sich nun eine Besuchergruppe aus der Gemeinde Kall überzeugen, die auf Einladung des dortigen SPD-Ortsvereins das nordrhein-westfälische Landesparlament besucht hat. Dort erlebten sie auf der Besuchertribüne die Aussprache zu einem Bericht von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft über den jüngsten Flüchtlingsgipfel in Berlin hautnah mit. Der Schlagabtausch zwischen Regierung und Opposition, der sonst nur im Fernsehen beobachtet werden kann, konnte live verfolgt werden. Außerdem informierten sich die Teilnehmer im Rahmen eines Rundgangs über die Arbeit und Geschichte des Parlaments. SPD nahm Kaller Bürger mit in den Landtag weiterlesen