Schlagwort-Archive: Kreisarchiv

Geschenke für das Kreisarchiv

F.A. Heinen und Siegfried Scholzen überbrachten Gemünder Wochenblatt aus dem Revolutionsjahr 1848/49 und eine Zwangsarbeiter-Dokumentation aus dem Dritten Reich betreffend den ehemaligen Landkreis Schleiden

F.A. Heinen (links) und Siegfried Scholzen (rechts) präsentieren die beiden Geschenke für das Kreisarchiv – zur Freude von Landrat Günter Rosenke und Archivleiterin Heike Pütz. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
F.A. Heinen (links) und Siegfried Scholzen (rechts) präsentieren die beiden Geschenke für das Kreisarchiv – zur Freude von Landrat Günter Rosenke und Archivleiterin Heike Pütz. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Euskirchen – Der politische Tsunami des Revolutionsjahres 1848 schwappte bis in die Eifel. Der Wellenschlag der ersten deutschen Revolution, einer bedeutenden Wegmarke hin zur Demokratie, führte im gleichen Jahr zur Gründung des „Gemünder Wochenblatt“ – eine bewusste Alternative zum Schleidener „Unterhaltungsblatt“, das eher Mitteilungsblatt der Obrigkeit war. Das von dem Redakteur Josef Kirfel herausgegebene Wochenblatt verstand sich ausdrücklich als Künderin der neuen Zeit und stellt heute ein ausgesprochen wertvolles Zeugnis zur regionalen Entwicklung der Demokratie dar. Geschenke für das Kreisarchiv weiterlesen

Die Hüterin des historischen Erbes

Gastbeitrag von Wolfgang Andres Ein Job für Allrounder: Heike Pütz leitet Kreisarchiv und Kreisbibliothek

Heike Pütz ist Leiterin des Kreisarchivs und der Kreis-Bibliothek und damit sozusagen die Hüterin des historischen Erbes im Kreis Euskirchen. Bild: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen
Heike Pütz ist Leiterin des Kreisarchivs und der Kreis-Bibliothek und damit sozusagen die Hüterin des historischen Erbes im Kreis Euskirchen. Bild: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Wenn es um die Zukunft der Vergangenheit geht, dann ist man bei Heike Pütz an der richtigen Adresse. Sie ist Leiterin des Kreisarchivs und der Kreis-Bibliothek und damit sozusagen die Hüterin des historischen Erbes im Kreis Euskirchen. Die ältesten Akten sind mittlerweile 200 Jahre alt, sie stammen aus der Zeit, als das Rheinland preußisch wurde und die Landkreise gegründet wurden. 4.100 Regalmeter umfasst der Bestand mittlerweile, der im Untergeschoss des Kreishauses bei einer konstanten Temperatur von 18 Grad Celsius und einer Luftfeuchte von 60 Prozent feuersicher gelagert wird. Die Hüterin des historischen Erbes weiterlesen