Schlagwort-Archive: Max-Ernst-Schule

Hörgeschädigte trotzten gemeinsam Wind und Wellen

23 Schüler und Schülerinnen mit Hörschädigung, Gehörlosigkeit oder auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen von verschiedenen Schulformen nahmen an Kanufahrt auf der Lahn teil

Verstehen und Vertrauen waren notwendig auf der Klassenfahrt von sechs verschiedenen Schulen. Foto: privat
Verstehen und Vertrauen waren notwendig auf der Klassenfahrt von sechs verschiedenen Schulen. Foto: privat

Euskirchen/Wetzlar – „Nach der Woche war ich braun und stark“, lautete das Fazit der 12-jährigen Sophie, als sie nach erlebnisreichen Tagen an der LVR Max Ernst Schule aus dem Bus stieg. Mit 22 weiteren Kindern und Jugendlichen sowie sieben begleitenden Lehrern der Förderschule für Hören und Kommunikation in Euskirchen war die Schülerin aus Rheinbach vier Tage zuvor nach Wetzlar aufgebrochen, um von dort aus auf der Lahn nach Gräveneck zu gelangen. Insgesamt 35 Kilometer legten die Schüler im Alter von elf bis 22 Jahren mit Schlägen ihrer Paddel auf dem Nebenfluss des Rheins zurück, begleitet von Schildkröten und Schwänen, die sich ebenfalls dort tummelten. Hörgeschädigte trotzten gemeinsam Wind und Wellen weiterlesen

„Junior-Ingenieur-Akademie“ besucht Sunpark Kalenberg

Schüler des Max-Ernst-Gymnasiums Brühl besichtigten eine der größten Freiland-Photovoltaik-Anlagen in NRW – Techniker des Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“ führten durch das Sonnenkraftwerk der Energie Nordeifel

Schüler des Max-Ernst-Gymnasiums besuchten mit ihrem Lehrer Johannes Müller (l.) den Solarpark Kalenberg, in dem sie von den „F&S solar“-Mitarbeitern Andreas Tils (v.r.), Julia Köhnen und Martin Bednorz begrüßt wurden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Schüler des Max-Ernst-Gymnasiums besuchten mit ihrem Lehrer Johannes Müller (l.) den Solarpark Kalenberg, in dem sie von den „F&S solar“-Mitarbeitern Andreas Tils (v.r.), Julia Köhnen und Martin Bednorz begrüßt wurden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kalenberg – Rund 20 Schüler des Max-Ernst-Gymnasiums Brühl besuchten am Freitagvormittag den Sunpark Kalenberg, eine der größten Freiland-Photovoltaik-Anlagen in Nordrhein-Westfalen. Rund 16000 Solarmodule erzeugen dort auf einer Fläche von 13 Fußballfeldern etwa 3,5 Millionen Kilowattstunden Grünstrom im Jahr. Die Schule war auf den Erbauer des Energie-Nordeifel-Solarparks, den Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“ aufmerksam geworden. Deren Techniker Andreas Tils und Martin Bednorz waren gerne bereit, die Schüler der „Junior-Ingenieur-Akademie“ über Photovoltaik zu informieren. „Junior-Ingenieur-Akademie“ besucht Sunpark Kalenberg weiterlesen