Schlagwort-Archive: Mechernich

„Wir retten Kall“

Nach personeller und finanzieller Schräglage der Kaller DLRG wollen die Lebensretter aus Mechernich und Bad Münstereifel den Verein unterstützen – Bisher einmalige Aktion im Landesverband

Wollen zusammen die Kaller DLRG-Ortsgruppe wieder auf stabile Beine stellen: Peter Jansen (v.l.), Stellvertretender Vorsitzender DLRG Mechernich, Günter Monschau, Stellvertretender Vorsitzender DLRG Kall, Herbert Schmitz, Vorsitzender DLRG Kall, und Till Siebel, Vorsitzender DLRG Bad Münstereifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wollen zusammen die Kaller DLRG-Ortsgruppe wieder auf stabile Beine stellen: Peter Jansen (v.l.), Stellvertretender Vorsitzender DLRG Mechernich, Günter Monschau, Stellvertretender Vorsitzender DLRG Kall, Herbert Schmitz, Vorsitzender DLRG Kall, und Till Siebel, Vorsitzender DLRG Bad Münstereifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – „Wir retten Kall“, so lautet der prägnante Slogan, mit dem Till Siebel, Vorsitzender der DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) Bad Münstereifel, ein „Leuchtturmprojekt“ beschreibt: „Das hat auch der Landesverband bestätigt: Es ist bislang einmalig, dass eine DLRG-Ortsgruppe, die faktisch platt ist, von anderen Ortsgruppen wieder aufgebaut wird.“ Die Idee dazu hatte Peter Jansen, stellvertretender Vorsitzender bei der Mechernicher DLRG-Ortsgruppe: „Ich hatte in der Bezirksversammlung von der Misere der Kaller gehört und wollte einfach helfen.“ „Wir retten Kall“ weiterlesen

Der Kleine Eisbär auf der Bühne

Bilderbuchgeschichte von Hans de Beer mit Schauspiel und Puppentheater am kommenden Sonntag in Kommern 

Als Marionettentheater werden Geschichten von Lars, dem kleinen Eisbären, in Kommern gezeigt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Als Marionettentheater werden Geschichten von Lars, dem kleinen Eisbären, in Kommern gezeigt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Die Abenteuer von Lars, dem kleinen Eisbären, kann man am Sonntag, 5. Februar, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern miterleben. Die Bilderbuchgeschichte von Hans de Beer hat das aus Mechernich-Holzheim stammende Figurentheater „spielbar“ in einer aufwändig gestalteten Inszenierung mit Marionetten und Schauspiel umgesetzt. Der Kleine Eisbär auf der Bühne weiterlesen

30. Gardetreffen der KG Greesberger Kommern

200 Teilnehmer erwartet

Aktive Tanzgarde der KG Greesberger. Foto: Marion Eichinger
Aktive Tanzgarde der KG Greesberger. Foto: Marion Eichinger

Mechernich-Kommern – Bei ihrem 30. Gardetreffen erwartet die KG Greesberger Kommern 1947 am Sonntag, 5. Februar, zwischen 10.30 Uhr (Einlass 9.30 Uhr) und 14.30 Uhr ein Dutzend Karnevalsgesellschaften mit 27 Tänzen und 200 Teilnehmern und Teilnehmerinnen im Bürgerhaus Kommern. Die Vereine kommen nicht nur aus dem näheren Umland: Auch Alsdorf, Berndorf und Odendorf wollen sich auf den Weg nach Kommern machen. 30. Gardetreffen der KG Greesberger Kommern weiterlesen

Mechernicher Gesamtschüler programmieren Roboter

Bürgerstiftung der KSK Euskirchen, ene-Unternehmensgruppe, Volksbank Euskirchen und die Mechernich-Stiftung machten das Projekt möglich – Schüler sind sehr engagiert bei der Sache – Spielerische Vorbereitung auf das Ingenieurwesen

Die Sponsoren waren begeistert von der hohen Eigenmotivation der Schüler: Pfarrer Michael Stöhr (v.l.) von der Mechernich-Stiftung, Thomas Hambach, erster Beigeordneter Mechernich, Sandra Schumacher, Volksbank Euskirchen, mit Schulleiterin Dagmar Wertenbruch, Maria Jentgen, Mechernich-Stiftung, Hannes Herbrand, Kreissparkasse Euskirchen, Sandra Ehlen, ene-Unternehmensgruppe, Markus Ramers, Vorsitzender KSK-Bürgerstiftung, Rolf Schmitz, Volksbank Euskirchen, und Lehrer sowie Projektleiter Benjamin Poth. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Sponsoren waren begeistert von der hohen Eigenmotivation der Schüler: Pfarrer Michael Stöhr (v.l.) von der Mechernich-Stiftung, Thomas Hambach, erster Beigeordneter Mechernich, Sandra Schumacher, Volksbank Euskirchen, mit Schulleiterin Dagmar Wertenbruch, Maria Jentgen, Mechernich-Stiftung, Hannes Herbrand, Kreissparkasse Euskirchen, Sandra Ehlen, ene-Unternehmensgruppe, Markus Ramers, Vorsitzender KSK-Bürgerstiftung, Rolf Schmitz, Volksbank Euskirchen, und Lehrer sowie Projektleiter Benjamin Poth. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Man muss offensichtlich nur die richtigen Lerninhalte bieten und schon zeigen sich junge Leute im Unterricht hochmotiviert. Benjamin Poth, Lehrer für Mathematik und Physik sowie Leiter der MINT-AG an der Gesamtschule Mechernich, kann sich über seine Schüler aus der 8. Klasse nicht beschweren. Die Jungen, die an der AG „Lego Mindstorms“ teilnehmen, können es gar nicht erwarten, ihre Roboter zu programmieren und damit immer neue Probleme zu lösen. Zwar bedauert Poth, dass das Interesse bei den Mädchen für die neue Robotertechnik der Schule noch nicht so hoch ist, hofft aber, dass sich dies in den nächsten Schuljahren ändern wird. Mechernicher Gesamtschüler programmieren Roboter weiterlesen

Neues Konzept für den „Jahrmarkt anno dazumal“

Zusätzlich Dorfkirmes für den 23. Museumsjahrmarkt im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Begegnungen mit Schauspielern der Gespielten Geschichte beim „Jahrmarkt anno dazumal“ lassen die Atmosphäre der Kaiserzeit auferstehen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Begegnungen mit Schauspielern der Gespielten Geschichte beim „Jahrmarkt anno dazumal“ lassen die Atmosphäre der Kaiserzeit auferstehen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Rund 90 historische Karussells, Schaubuden, Marktstände und artistische Darbietungen bietet ab Karsamstag, 15. April, bis einschließlich Sonntag, 23. April, täglich von 10 bis 19 Uhr auf den „Jahrmarkt anno dazumal“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Neues Konzept für den „Jahrmarkt anno dazumal“ weiterlesen

Über 205.000 Besucher im LVR-Freilichtmuseum Kommern

11.000 Besucher mehr als im Vorjahr – Museumsdidaktische Angebote wurden stark genutzt

Besucher im LVR-Freilichtmuseum Kommern können selbst ausprobieren, wie sich das alltägliche Leben vergangener Zeiten anfühlte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Besucher im LVR-Freilichtmuseum Kommern können selbst ausprobieren, wie sich das alltägliche Leben vergangener Zeiten anfühlte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Eine positive Bilanz zieht das LVR-Freilichtmuseum Kommern für das vergangene Jahr. An den 366 Tagen – das Museum ist ganzjährig geöffnet – kamen 205.497 Gäste in das zweitgrößte Freilichtmuseum Deutschlands. Das sind über 11.000 Besucher mehr als im Vorjahr. Über 205.000 Besucher im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Obstbäume beschneiden oder Stuhlflechten im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Unter fachkundiger Anleitung können Interessenten Maßnahmen für mehr Obsternte oder das „Wiener Kaffeehausgeflecht“ erlernen

Wie man Obstbäume richtig beschneidet, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern lernen. Foto: Tanja Schauerte/LVR-FMK
Wie man Obstbäume richtig beschneidet, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern lernen. Foto: Tanja Schauerte/LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Einen Kursus im Obstbaumschnitt bietet der Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern am Freitag, 17. Februar, von 10 bis 16 Uhr an. Nach dem morgendlichen Theorie-Teil wird auf den Obstwiesen des Museums das fachgerechte Schneiden geübt. Dem Museum selbst kommt dieser Kurs zugute: Guter Obstbaumschnitt trägt zum guten Ernteertrag bei, und den erhofft sich das Museum für seine in diesem Jahr vorgesehenen gastronomischen „Obstwochen“ und sein „Apfelfest“ am 8. Oktober. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro inklusive Museumseintritt. Obstbäume beschneiden oder Stuhlflechten im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

„Verrücktes Holz“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Historische Waldarbeiten mit Rückepferden und historischen Traktoren werden gezeigt – Offene Rheinische Holzhauermeisterschaft – Video über Großveranstaltungen im LVR-Freilichtmuseum hier klicken

Holzrückepferde im Einsatz kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Holzrückepferde im Einsatz kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Die Vielfalt früherer und heutiger Techniken der Waldbewirtschaftung und Holzverarbeitung kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben, und zwar am Samstag, 25. März, von 11-17 Uhr, sowie am Sonntag, 26. März, von 10-16 Uhr. Im Mittelpunkt der Traditionsveranstaltung  „Verrücktes Holz“ stehen Waldarbeiten, bei denen zahlreiche Rückepferde und alte Schlepper zum Einsatz kommen, aber auch Geschicklichkeitsprüfungen der Kaltblutpferde gezeigt werden. Auch die Holzverarbeitung vergangener Tage wird gezeigt. So werden auf einem mobilen Sägegatter und in der historischen Sägemühle des Freilichtmuseums Dielen gesägt, außerdem zeigt ein Stellmacher Arbeitstechniken eines längst ausgestorbenen Handwerks. „Verrücktes Holz“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Der Kleine Eisbär auf der Bühne

Bilderbuchgeschichte von Hans de Beer mit Schauspiel und Puppentheater am kommenden Sonntag in Kommern

Als Marionettentheater werden Geschichten von Lars, dem kleinen Eisbären, in Kommern gezeigt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Als Marionettentheater werden Geschichten von Lars, dem kleinen Eisbären, in Kommern gezeigt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Die Abenteuer von Lars, dem kleinen Eisbären, kann man am Sonntag,  8.Januar, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern miterleben. Die Bilderbuchgeschichte von Hans de Beer hat das aus Mechernich-Holzheim stammende Figurentheater „spielbar“  in einer aufwändig gestalteten Inszenierung mit Marionetten und Schauspiel umgesetzt.

Der Kleine Eisbär auf der Bühne weiterlesen

LVR-Freilichtmuseum Kommern auch an Feiertagen geöffnet

Mehrere Ausstellungen in Gebäuden und neue Baudenkmäler im Freigelände

Wirklichkeitsgetreue Inszenierung zwischen Trümmern: die beiden neuen Nissenhütten in der Museumsbaugruppe „Marktplatz Rheinland“ Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR)
Wirklichkeitsgetreue Inszenierung zwischen Trümmern: die beiden neuen Nissenhütten in der Museumsbaugruppe „Marktplatz Rheinland“ Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR)

Mechernich-Kommern – Auch wenn es draußen nass und kalt ist, hält das 365 Tagen im Jahr geöffnete LVR-Freilichtmuseum Kommern (Stadt Mechernich) viele viele Attraktionen bereit. Denn es ist nicht nur ein „Museum unter freiem Himmel“: Es werden neben über 70 historischen Gebäuden auf mehreren tausend Quadratmetern Fläche auch eine Vielfalt erlebnisreicher Ausstellungen „unter Dach“ geboten. LVR-Freilichtmuseum Kommern auch an Feiertagen geöffnet weiterlesen

Mit Mundartmesse ins Neue Jahr

Karnevalsgesellschaft Greesberger Kommern ruft Karnevalisten zur Hofburgeröffnung

Priester und Regimentspastor der Karnevalsgesellschaft Greesberger Kommern: Prof. Dr. Dr. Hans F .Fuhs. Bild: Marion Eichinger
Priester und Regimentspastor der Karnevalsgesellschaft Greesberger Kommern: Prof. Dr. Dr. Hans F .Fuhs. Bild: Marion Eichinger

Mechernich-Kommern – Mit einer Mundartmesse will die Karnevalsgesellschaft Greesberger Kommern 1947 ins Neue Jahr und in die Session starten, und zwar am Samstag, 7. Januar 2017 um 17 Uhr in der Kommener Bürgerhalle. Gestalten will die Messe der Regimentspastor der Greesberger, Prof. Dr. Dr. Hans F .Fuhs. Mit Mundartmesse ins Neue Jahr weiterlesen

Nikolaus lobt Schwimmkinder

DLRG-Ortsgruppe Mechernich beschert in der Eifel-Therme Zikkurat – Ausbildung vom Seepferdchen bis zum Rettungsschwimmer

Peter Jansen hatte als Nikolaus viel Lob für die Schwimmkinder. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Peter Jansen hatte als Nikolaus viel Lob für die Schwimmkinder. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Große Aufregung herrschte am vergangenen Samstag bei den Schwimmschülern in der Eifel-Therme Zikkurat in Mechernich: Denn nach dem Schwimmunterricht hatte sich Peter Jansen, Ausbilder in der Mechernicher Ortsgruppe der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft), trotz tropischer Schwimmbadtemperaturen in ein dickes Kostüm gekleidet, um als Nikolaus die Schwimmkinder zu bescheren. Nikolaus lobt Schwimmkinder weiterlesen