Schlagwort-Archive: Nettersheim

Muttertag bei den Matronen

Kultur- und naturgeschichtliche Wanderung rund um das Matronenheiligtum in Nettersheim

Auf den Spuren der Matronen führt eine Wanderung mit der Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke. Bild: Zschocke
Auf den Spuren der Matronen führt eine Wanderung mit der Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke. Bild: Zschocke

Nettersheim – Unter der Leitung von Dr. Anne Katharina Zschocke erfahren die Teilnehmer am Sonntag, 14. Mai, 14 Uhr, zunächst in der Archäologischen Sammlung des Naturzentrums Nettersheim die Hintergründe zur Matronenverehrung in keltischer und römischer Zeit. Der anschließende Spaziergang zum Matronentempel Görresburg befasst sich mit dem Urbild der Mutter, wie es noch immer in der Natur erfahren werden kann, und er folgt den Spuren der dreifachen Göttin bis ins heutige Christentum. Muttertag bei den Matronen weiterlesen

„E-Ladesäule am Bahnhof Nettersheim ist ein Standortvorteil“

ene-Unternehmensgruppe weihte die 8. Ladesäule im Versorgungsgebiet ein – Bund hat ein 300 Millionen Euro schweres Förderprogramm für Ladeinfrastruktur auf die Beine gestellt

Eine Ladestation für Elektromobile am Bahnhof Nettersheim weihten Sandra Ehlen (v.l.), ene, Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Gruppe, Bürgermeister Wilfried Pracht und Harald Brenner, ene, ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Eine Ladestation für Elektromobile am Bahnhof Nettersheim weihten Sandra Ehlen (v.l.), ene, Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Gruppe, Bürgermeister Wilfried Pracht und Harald Brenner, ene, ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim – Für den Nettersheimer Bürgermeister Wilfried Pracht war die Sache klar: Die neue und nunmehr 8. E-Ladesäule der ene-Unternehmensgruppe ist ein klarer Standortvorteil für seine Kommune: „Wir haben erst kürzlich entschieden, dass wir zukünftig bei der Bewerbung von Baugrundstücken auch solche Standortvorteile mitbewerben wollen. Die neue Ladesäule gehört auf jeden Fall dazu.“ „E-Ladesäule am Bahnhof Nettersheim ist ein Standortvorteil“ weiterlesen

Don Kosaken Chor Serge Jaroff gastiert in Marmagen

Berühmte Formation unter der Leitung von Wanja Hlibka in der Kirche St. Laurentius Marmagen – Festliche Konzertgala in Zusammenarbeit und unter Mitwirkung des Kirchenchor Marmagen

Der Kirchenchor Der Kirchenchor Marmagen ist bekannt für anspruchsvolle Darbietungen. Foto: privatMarmagen lädt zur Jubiläumsfeier ein. Foto: privat
Der Kirchenchor Marmagen ist bekannt für anspruchsvolle Darbietungen. Foto: privat

Nettersheim-Marmagen – Der Don Kosaken Chor Serge Jaroff will am Mittwoch, 30. November, ab  19 Uhr in der Kirche St. Laurentius Marmagen auftreten. Bei der festlichen Konzertgala wirkt der für anspruchsvolle Konzerte bekannte  Kirchenchor Marmagen mit. Don Kosaken Chor Serge Jaroff gastiert in Marmagen weiterlesen

Herbstmarkt und Eifeler Oktoberfest in Nettersheim

Beim Herbstmarkt in Nettersheim gibt es wieder allerhand zu entdecken. Bild: Uschi Mießeler
Beim Herbstmarkt in Nettersheim gibt es wieder allerhand zu entdecken. Bild: Uschi Mießeler

Nettersheim –  Auf dem Nettersheimer Herbstmarkt stellen Aussteller am Montag, 3. Oktober, in der Steinfelder Straße wieder Imkerwaren, Holzschnitzereien, Kinderspielzeug, Pflanzen, Textiles, regionale Produkte und vieles mehr aus. Auch die Nettersheimer Betriebe haben sich auf Gäste eingestellt. Sie haben ihre Geschäfte geöffnet und möchten die Gaumen mit kulinarischen Köstlichkeiten und Getränken verwöhnen. Herbstmarkt und Eifeler Oktoberfest in Nettersheim weiterlesen

Doch finanzielle Hilfen für Hochwasseropfer aus Düsseldorf?

Gemeinde Kall werden laut Kreis-SPD Entschädigungen in Aussicht gestellt – Weitere Kommunen könnten folgen

Noch immer zeugen Hochwasserbarrikaden wie hier in Eiserfey von den Überschwemmungen, die auch den Kreis Euskirchen heimsuchten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Noch immer zeugen Hochwasserbarrikaden wie hier in Eiserfey von den Überschwemmungen, die auch den Kreis Euskirchen heimsuchten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die Kommunen im Kreis Euskirchen können auf finanzielle Hilfen zur Beseitigung der Hochwasserschäden hoffen, wie es jetzt in einer Pressemitteilung der SPD im Kreis Euskirchen heißt. Dies hätten die SPD-Politiker Markus Ramers und Emmanuel  Kunz in Gesprächen mit dem NRW-Innenministerium in Düsseldorf erreicht. Doch finanzielle Hilfen für Hochwasseropfer aus Düsseldorf? weiterlesen

Marmagener können ab sofort mit Hochgeschwindigkeit durchs Netz surfen

Partner-Projekt von RWE FiberNet und der ene-Unternehmensgruppe ist abgeschlossen – 711 Haushalte in Marmagen steht ab sofort eine Netzgeschwindigkeit von bis zu 50Mbit/s zur Verfügung

Sarah Roes, ene-Unternehmensgruppe (v.l.), Wilfried Pracht, Bürgermeister der Gemeinde Nettersheim, Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, und Edgar Herrmann von der Netzplanung „Westnetz“ haben gemeinsam für einen schnellen Internetanschluss des Eifelortes Marmagen gesorgt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sarah Roes, ene-Unternehmensgruppe (v.l.), Wilfried Pracht, Bürgermeister der Gemeinde Nettersheim, Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, und Edgar Herrmann von der Netzplanung „Westnetz“ haben gemeinsam für einen schnellen Internetanschluss des Eifelortes Marmagen gesorgt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim-Marmagen – „Ein Breitbandanschluss ist heute ein enorm wichtiger Standortvorteil. Ich freue mich, dass wir die Versorgung in unserem Gemeindegebiet mit schnellem Internet mit Ausnahme von Roderath jetzt abgeschlossen haben“, sagte Nettersheims Bürgermeister Wilfried Pracht am Donnerstagmittag auf dem Eiffelplatz in Marmagen. Grund für seine Freude war der Abschluss eines Projekts, das von RWE FiberNet und der ene-Unternehmensgruppe gemeinsam angegangen wurde und fortan 711 Haushalte im Ort Marmagen mit einer Leitung von bis zu 50Mbit/s versorgen kann. Marmagener können ab sofort mit Hochgeschwindigkeit durchs Netz surfen weiterlesen

Wanderung zu den Orchideen

Sechs Kilometer lange Tour rund um Holzmülheim mit Wolfgang Schumacher

Die Wanderung zur Orchideenblüte mit Wolfgang Schumacher zog im vergangenen Sommer mehr als 100 Interessierte an. Foto: privat
Die Wanderung zur Orchideenblüte mit Wolfgang Schumacher zog im vergangenen Sommer mehr als 100 Interessierte an. Foto: privat

Nettersheim-Holzmühlheim – Eine sechs Kilometer lange Wanderung rund um die Nettersheimer Ortschaft Holzmühlheim soll am Sonntag, 19. Juni, stattfinden. Treffpunkt der TourzurOrchideenblüte mit Botanik- und Eifelexperte Professor Wolfgang Schumacher ist um 10 Uhr an der Erftquelle Holzmühlheim. Wanderung zu den Orchideen weiterlesen

Unwetter: Auf der A1 stand das Wasser 30 Zentimeter hoch

Das Gewitter hatte sein Zentrum zwischen Nettersheim und Mechernich – Innerhalb kürzester Zeit fielen dort 80 Liter Regen pro Quadratmeter

Wieder gab es ein Unwetter mit zahlreihen Überflutungen im Kreis Euskirchen. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wieder gab es ein Unwetter mit zahlreichen Überflutungen im Kreis Euskirchen. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich/Nettersheim – Erneut hat es am späten Nachmittag ein Unwetter mit Starkregen im Kreis Euskirchen gegeben: Am Nachmittag des 6. Juni fielen zwischen Nettersheim und Mechernich innerhalb kürzester Zeit 80 Liter Regen pro Quadratmeter, wie Kreispressesprecher Wolfgang Andres nach Rücksprache mit der Leitstelle des Kreises Euskirchen mitteilt. Unwetter: Auf der A1 stand das Wasser 30 Zentimeter hoch weiterlesen

„Ahekapelle in Blüte“

Ältester Teil des Kleinen Gotteshauses in Nettersheim-Engelgau datiert auf das 11. Jahrhundert – Messe, Andacht, Prozession und mehr zu Fronleichnam und dem folgenden Wohenende

Die Ahekapelle in Engelgau. Bild: Carsten Schlott
Die Ahekapelle in Engelgau. Bild: Carsten Schlott

Nettersheim-Engelgau – Ein umfangreiches spirituelles Programm findet an Fronleichnam, Donnerstag, 26. Mai, un dem folgenden wochenende an der Ahekapelle in Nettersheim-Engelgau statt. Unter dem Motto „Ahekapelle in Blüte“ sollen floristische, geistliche, literarische, musikalische und kulinarische Köstlichkeiten geboten werden. „Ahekapelle in Blüte“ weiterlesen

Wanderung rund um die Matronenverehrung

Ein Zwischenstopp wird auch am Matronentempel "Görresburg" eingelegt. Bilöd: Michael Thalken/epa
Ein Zwischenstopp wird auch am Matronentempel „Görresburg“ eingelegt. Bild: Michael Thalken/epa

Nettersheim – Zu einer Wanderung rund um die Kultur- und Naturgeschichte der Matronenverehrung mit Besuch der archäologischen Sammlung des Naturzentrums Nettersheim lädt das Naturzentrum für Donnerstag (Fronleichnam), 26. Mai, 14 Uhr, ein. Nach einer Einführung in der archäologischen Ausstellung zu Hintergründen der Matronenverehrung in keltischer und römischer Zeit geht es unter der Leitung von Dr. Anne Katharina Zschocke zum Matronentempel Görresburg. Wanderung rund um die Matronenverehrung weiterlesen

8. Eifeler Kräutertag in Bad Münstereifel und Nettersheim

Neben zahlreichen Kräutern sind die Besucher auch eingeladen, mit Kräuterpädagogen die „Delikatessen am Wegesrand“ zu entdecken

Für den Kräutertag lassen sich die Aussteller immer etwas ganz Besonderes einfallen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Für den Kräutertag lassen sich die Aussteller immer etwas ganz Besonderes einfallen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim/Bad Münstereifel – Inzwischen sind Wildkräuter ein wichtiger kulinarischer Bestandteil sogar in der gehobenen Gastronomie. Noch vor wenigen Jahren wurden Löwenzahn, Brennnessel, Giersch und viele andere Pflanzen im Volksmund als „Unkraut“ bezeichnet und mühevoll aus den Gärten verbannt. Heute weiß man, die Wildkräuter sind vielfältig einsetzbar und man kann sie nicht nur schmecken und riechen, auch als Medizin oder in der Kosmetik finden sich Kräuter wieder. 8. Eifeler Kräutertag in Bad Münstereifel und Nettersheim weiterlesen

Kabarett mit Rainer Pause und Norbert Alich

Aus dem Pantheon Theater Bonn bekannte Künstler alias Fritz & Hermann zeigen in Marmagen ihre „Früchte des Zorns“

Seit 25 Jahren ein streitbares Kabarettisten-Paar: Rainer Pause und Norbert Alich alias „Fritz und Hermann“. Foto: Veranstalter
Seit 25 Jahren ein streitbares Kabarettisten-Paar: Rainer Pause und Norbert Alich alias „Fritz und Hermann“. Foto: Veranstalter

Nettersheim-Marmagen – Seit 25 Jahren sorgen Rainer Pause und Norbert Alich alias „Fritz und Hermann“ für Vergnügen auf Kleinkunstbühnen. Mit ihrem aktuellen Bühnenprogramm „Früchte des Zorns“ gastieren sie zum nunmehr zweiten Mal in der Eifelhöhen-Klinik, und zwar am Donnerstag, 12. Mai, ab 19.30 Uhr. Kabarett mit Rainer Pause und Norbert Alich weiterlesen