Schlagwort-Archive: THW

THW zeigt, was es kann

Tag der Offenen Tür bei den Euskirchener Katastrophenhelfern

Die Euskirchener THW-Einsatzkräfte wurden mehrfach für ihre Hilfe geehrt, auf diesem Bild für den Einsatz beim Elbhochwasser in Magdeburg. Bild: THW Euskirchen
Die Euskirchener THW-Einsatzkräfte wurden mehrfach für ihre Hilfe geehrt, auf diesem Bild für den Einsatz beim Elbhochwasser in Magdeburg. Archivbild: THW Euskirchen

Euskirchen – Das Team des Euskirchener THW (Technisches Hilfswerk) um Zugführer Burkhard Aehlich will am Sonntag, 11. Juni, ab 11 Uhr bei einem Tag der Offenen Tür das breite Spektrum der Hilfsmöglichkeiten anbieten. Auf dem Gelände an der Otto-Lilienthal-Str 21 in Euskirchen sollen dazu zahlreiche Geräte und Fahrzeuge ausgestellt sein, von Bergungsräumgerät über Taucherausrüstung bis zum Hubsteiger. THW zeigt, was es kann weiterlesen

Neue Retter im Katastrophenfall

Weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für das THW haben Grundausbildungsprüfung bestanden

Das THW im Kreis hat neue Helferinnen und Helfer. Foto: D. Schwarzer
Das THW im Kreis hat neue Helferinnen und Helfer. Foto: D. Schwarzer

Schleiden –  Die erste Grundausbildungsprüfung des Jahres 2017 für den THW (Technisches Hilfswerk) Geschäftsführerbereich Aachen fand am vergangenen Samstag in der Unterkunft des THW Ortsverbandes Schleiden statt. Aus dem Ortsverband Aachen nahmen Valentin Schmitt und vom Ortsverband Euskrichen Wolfgang Bremer sowie aus dem Ortsverband Schleiden die Helferanwärterin Nina Wallraff aus Schleiden, Jörg Nick aus Morsbach und Oliver Wißkirchen aus Hellenthal mit Erfolg teil. Neue Retter im Katastrophenfall weiterlesen

Für das nächste Hochwasser gut gerüstet

Dank einer Spende der Kreissparkasse Euskirchen konnte das THW Schleiden jetzt eine Sandsackfüllmaschine in Betrieb nehmen

Die Sandsack-Abfüllmaschine in Aktion. Markus Ramers (hinten Mitte von links), Vorsitzender der KSK Bürgerstiftung, Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der KSK, und Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden, halfen gleich mit, die Säcke zu befüllen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Sandsack-Abfüllmaschine in Aktion. Markus Ramers (hinten Mitte von links), Vorsitzender der KSK Bürgerstiftung, Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der KSK, und Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden, halfen gleich mit, die Säcke zu befüllen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden/Kreis Euskirchen – Sand im Getriebe bedeutet normalerweise das Aus für einen Motor – bei der neuen Sandsackfüllmaschine des THW (Technisches Hilfswerk) Schleiden verbinden sich Sand und Motor allerdings hervorragend. Denn im Überflutungskatastrophenjahr 2016 brauchten die Helfer statt der üblichen 300 Sandsäcke, bis dato noch per Hand gefüllt, allein im Juli 3700 Säcke, im Juni 1450 und im Mai 700. Um im Notfall vor Wasserschäden schützen zu können, musste ein Sandsack-Abfüllmischer her – der mit 7.500 Euro allerdings aus keiner Portokasse zu berappen ist. Kurzerhand sprang die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) mit einer Spende über genau diese Summe ein, so dass künftig mit Maschinenunterstützung 3000 Säcke in der Stunde gefüllt werden können. Dabei werden 28 Tonnen Sand bewegt. Für das nächste Hochwasser gut gerüstet weiterlesen

18.131 Stunden ehrenamtliche Hilfe

THW Euskirchen zieht Jahresbilanz  – Von Hochwasserhilfe bis Räumung Drogenplantage

Training unter erschwerten Bedingungen in der „Röhre“ beim THW. Foto: THW Euskirchen
Training unter erschwerten Bedingungen in der „Röhre“ beim THW. Foto: THW Euskirchen

Euskirchen – Hochwassereinsätze in Kall, Mechernich und Zülpich, Unterstützung der Kriminalpolizei bei der Räumung von Drogenplantagen, Ausleuchten nach einem Gefahrgutunfall, zur Spurensicherung oder Kontrollstellen für die Polizei, Stromversorgung einer Flüchtlingsunterkunft in Euskirchen, Fachberatung Bau nach Aufsprengung eines Geldautomaten in Kall – die Einsätze, welche die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des THW (Technisches Hilfswerk) Euskirchen 2016 beschäftigten, waren durchaus anspruchsvoll. 18.131 Stunden ehrenamtliche Hilfe weiterlesen

Künftig können 3000 Sandsäcke in der Stunde gefüllt werden

Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen finanziert dem THW Schleiden eine Füllmaschine, damit bei Hochwasserkatastrophen leichter geholfen werden kann

Wie anstrengend das Füllen von Sandsäcken per Handbetrieb ist, erfuhren Bürgermeister Udo Meister (vorn v.l.), KSK-Chef Udo Becker und Markus Ramers, Vorsitzender KSK-Bürgerstiftung, beim THW Schleiden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wie anstrengend das Füllen von Sandsäcken per Handbetrieb ist, erfuhren Bürgermeister Udo Meister (vorn v.l.), KSK-Chef Udo Becker und Markus Ramers, Vorsitzender KSK-Bürgerstiftung, beim THW Schleiden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden/Kreis Euskirchen – „Noch vor ein paar Jahren kamen wir mit 300 vorgehaltenen Sandsäcken aus – allein im Juli 2016 brauchten wir 3700 Säcke, im Juni 1450 und im Mai 700“, berichtete Daniel Schwarzer, Vorsitzender des THW (Technisches Hilfswerk) Schleiden, am vergangenen Donnerstag im Schleidener THW-Quartier. Dort begrüßte er Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), und Markus Ramers, Vorsitzender der KSK Bürgerstiftung, um sich für eine 7.500-Euro-Spende zu bedanken. Denn durch die Spende konnte das THW jetzt einen Sandsack-Abfüllmischer bestellen. Künftig können 3000 Sandsäcke in der Stunde gefüllt werden weiterlesen

Eilmeldung: Land unter in Mechernich und Kall

Die Kanalisation kann den Starkregen vielerorts nicht mehr fassen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kanalisation kann den Starkregen vielerorts nicht mehr fassen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Letztes Update: 31. Mai 12 Uhr

Kreis Euskirchen – Die Schlechtwetterfront hält die Rettungsdienste im Kreis Euskirchen weiterhin auf Trab. Von lokalen starken Unwettern sind zurzeit vor allem Menschen im Raum Mechernich und Kall betroffen.   Nach Rücksprache mit der Leitstelle des Kreises Euskirchen hat Kreispressesprecher Wolfgang Andres am Montag, 30. Mai, um 22.11 Uhr eine erste Zusammenfassung der Lage gegeben. Insgesamt gab es bislang drei verletzte Personen, eine Person musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Bis 20.30 Uhr kämpften die Rettungskräfte an 115 Einsatzstellen. Eilmeldung: Land unter in Mechernich und Kall weiterlesen

THW Schleiden leistete 2015 über 8.200 ehrenamtliche Dienststunden

Von Räumen einer Hanfplantage bis Ausleuchten eines Einsatzes bei einem Großbrandes

Auch Öffentlichkeitsarbeit gehört zum THW: Hier stellen die Helfer ihre Arbeit in Schleiden vor. Foto: D. Schwarzer / OB
Auch Öffentlichkeitsarbeit gehört zum THW: Hier stellen die Helfer ihre Arbeit in Schleiden vor. Foto: D. Schwarzer / OB

Schleiden – Viele Menschen in der Eifel engagieren sich in verschiedenen Hilfsorganisationen, um im Notfall handfeste Hilfe zu leisten. Beim THW (Technisches Hilfswerk) Ortsverband Schleiden kamen allein im vergangenen Jahr 2015 über 8.200 ehrenamtliche Dienststunden zusammen. Dazu zählten viele Stunden zur örtlichen Gefahrenabwehr mit verschiedenen Einsätzen, wie zum Beispiel beim Ausleuchten eines Einsatzes bei einem Großbrand in Weilerswist, beim Räumen einer Hanfplantage in Schleiden-Herhahn sowie bei der Unterstützung der Deutschen Meisterschaft im Crossduathlon. THW Schleiden leistete 2015 über 8.200 ehrenamtliche Dienststunden weiterlesen

Führungswechsel beim THW Schleiden

Nach über 30 Jahren im Amt wurde der Schleidener THW-Dienststellenleiter, Richard Schwarzer, gebührend verabschiedet

Richard Schwarzer wurde verabschiedet. Seine Frau Gaby hat ihn über 40 Jahre lang in seinem Amt unterstützt. Bild: Fabian Göderz / THW OV Schleiden
Richard Schwarzer wurde mit großen Ehren in den Ruhestand verabschiedet. Seine Frau Gaby hat ihn über 40 Jahre lang in seinem Amt unterstützt. Bild: Fabian Göderz / THW OV Schleiden

Schleiden-Oberhausen – Am Freitagabend fand im Bürgersaal Oberhausen die offizielle Feier des Führungswechsels beim THW Ortsverband Schleiden statt. Zu diesem Anlass hatte der THW Geschäftsführer des Geschäftsführerbereichs Aachen, Wolfgang Friebe, eingeladen. Der amtierende Ortsbeauftragte für Schleiden, Richard Schwarzer, legt auf eigenen Wunsch das Amt des Dienststellenleiter nach über 30 Jahren nieder. Sein Nachfolger wird der bisherige Zugführer, sein Sohn Daniel Schwarzer. Führungswechsel beim THW Schleiden weiterlesen

THW Schleiden hilft den Flüchtlingen

13 Helfer transportierten 140 Matratzen und 70 Etagenbetten nach Monschau, anschließend half man beim Aufbau

Einsatzkräfte vom THW Schleiden transportierten 70 Etatenbetten und 140 Matratzen nach Monschau. Bild: Daniel Schwarzer
Einsatzkräfte vom THW Schleiden transportierten 70 Etagenbetten und 140 Matratzen nach Monschau. Bild: Daniel Schwarzer

chleiden – Am späten Freitagnachmittag wurde der THW Ortsverband Schleiden zur Unterstützung des THW Ortsverband Simmerath alarmiert. Die Schleidener fuhren nach Weseling um dort 70 Etagenbetten und 140 Matratzen abzuholen, die nach Monschau transportiert werden mussten. THW Schleiden hilft den Flüchtlingen weiterlesen

Schleidener THW-Helfer brachten 2500 Feldbetten

Ortsverband unterstütze Aufbau des Flüchtlingcamp in Dresden

Unterstützung aus Schleiden gab es für das Flüchtlingscamp in Schleiden. Foto: Björn Groß/THW Schleiden
Unterstützung aus Schleiden gab es für das Flüchtlingscamp in Schleiden. Foto: Björn Groß/THW Schleiden

Schleiden/Dresden – 2500 Feldbetten brachten Björn Groß und Patrick Schakau vom THW- Ortsverband Schleiden jetzt von von Leerdam in den Niederlanden nach Dresden, um dort den Aufbau eines Flüchtlingscamps zu unterstützen. Schleidener THW-Helfer brachten 2500 Feldbetten weiterlesen

THW half bei Notfällen in Obergartzem und Stolberg

Eingestürztes Hallendach und Hochwasser hielten in der vergangenen Woche die Helfer in Blau auf Trapp

Das Hallendach einer Fabrik in Obergartzem musste vom THW abgestützt werden. Foto:   Daniel Schwarzer/THW OV Schleiden
Das Hallendach einer Fabrik in Obergartzem musste vom THW abgestützt werden. Foto: Daniel Schwarzer/THW OV Schleiden

Kreis Euskirchen – Die Freiwilligen des Technischen Hilfswerk (THW) Schleiden und ihre Kameraden aus Euskirchen hatten in der vergangenen Woche alle Hände voll zu tun. Gegen 17.30 Uhr am vergangenen Mittwoch wurden die Helfer zum Hochwassereinsatz nach Stolberg gerufen: Der Vichtbach war an mehreren Stellen über die Ufer getreten und die Wassermassen waren so massiv, das die THW Geschäftsstelle Aachen die Einsatzkräfte aus Schleiden dazu alarmierte. THW half bei Notfällen in Obergartzem und Stolberg weiterlesen

THW Schleiden: Flutmedaille, Höhenklettern und Vermisstenrettung

Schleidener Einsatzkräfte wurden mit Einsatzmedaille „Fluthilfe 2013“ ausgezeichnet und absolvierten zwei Übungen

Freuten sich über die Auszeichnung von Dr. Hans-Ingo Schliwienski und Geschäftsführer Wolfgang Friebe (4 und 5. .v.l.): Obere Reihe (v.l.): Ignaz Dreßen, Stephan Grund, Björn Groß, Daniel Schwarzer, Fabian Göderz; vordere  Reihe: Jan Sieberath, Timo Huy, Thorsten Grund und Patrick Schakau. Bild THW Schleiden
Freuten sich über die Auszeichnung von Dr. Hans-Ingo Schliwienski und Geschäftsführer Wolfgang Friebe (4. und 7. .v.l.): Obere Reihe (v.l.): Ignaz Dreßen, Stephan Grund, Björn Groß, Daniel Schwarzer, Fabian Göderz; vordere Reihe: Jan Sieberath, Timo Huy, Thorsten Grund und Patrick Schakau. Bild THW Schleiden

Schleiden – Ein Jahr nach dem Hochwassereinsatz im Osten Deutschlands sind die ehrenamtlichen Helfer des Technischen Hilfswerks aus den Kreisen Aachen, Düren und Euskirchen nachträglich ausgezeichnet worden. Neben neun Einsatzkräften vom THW Euskirchen erhielten auch Helfer des THW Ortsverbandes Schleiden im Alten Ballsaal des Kurhauses von Aachen die Einsatzmedaille „Fluthilfe 2013“ durch den THW-Landesbeauftragten Dr. Hans-Ingo Schliwienski. Der Landesbeauftragte bedankte sich bei den Einsatzkräften für ihren Einsatz. THW Schleiden: Flutmedaille, Höhenklettern und Vermisstenrettung weiterlesen