Schlagwort-Archive: Unser Dorf hat Zukunft

Info-Veranstaltung rund um „Unser Dorf hat Zukunft“

Dr. Waldemar Gruber vom Organisationskomitee des Landes stellt an diesem Abend die einzelnen Bewertungsbereiche und den genauen Ablauf des Wettbewerbs vor

Die Bereisung im August machte unter anderem vor dem Felsenkeller in Bürvenich halt. Bild: Sabine Conrad, Kreis Euskirchen
Die Bereisung im August 2015 machte unter anderem vor dem Felsenkeller in Bürvenich halt. Bild: Sabine Conrad, Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Auch 2017 gibt es eine Neuauflage des beliebten Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. Dazu findet am Montag, 20. Februar, ein Informationsabend im Euskirchener Kreishaus statt. Ab 18 Uhr wird im Sitzungssaal über alle Aspekte rund um den Wettbewerb informiert. Dazu sind alle Interessenten herzlich eingeladen. Das Info-Paket, das die Experten für diesen Abend geschnürt haben, ist umfangreich. So werden Bürger aus Floisdorf und Bürvenich beispielhaft erläutern, nach welchen Konzepten sie vorgegangen sind und wie es ihnen gelungen ist, ihre Dörfer fit für die Zukunft zu machen. Floisdorf hatte 2014 beim Kreiswettbewerb den 3. Platz belegt, auf NRW-Ebene wurde es schließlich eine Silbermedaille. Bürvenich wurde im selben Jahr Vierter im Kreis Euskirchen, auf Landesebene sprangen eine Bronzemedaille sowie ein Sonderpreis für Inklusion heraus. Info-Veranstaltung rund um „Unser Dorf hat Zukunft“ weiterlesen

Floisdorf, Bürvenich, Dreiborn und Nettersheim ausgezeichnet

Die Bereisung im August machte unter anderem vor dem Felsenkeller in Bürvenich halt. Bild: Sabine Conrad, Kreis Euskirchen
Die Bereisung im August machte unter anderem vor dem Felsenkeller in Bürvenich halt. Bild: Sabine Conrad, Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Beim Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hat Floisdorf die Nase vorn. Das Dorf erhält für sein Engagement und für seine Präsentation während der Visite durch die Landeskommission im August die Silberplakette sowie einen Sonderpreis des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. und zwar „für das Engagement bei der Errichtung der Bürgerhalle, des Vorplatzes sowie des Spielplatzes und des Bolzplatzes“. Floisdorf, Bürvenich, Dreiborn und Nettersheim ausgezeichnet weiterlesen

„Ihre Dörfer haben Zukunft!“

71 Dörfer hatten am kreisweiten Wettbewerb zur Attraktivitätssteigerung im ländlichen Raum teilgenommen – Kreissparkasse Euskirchen sorgte mit 15.000 Euro für Preisgelder

Landrat Günter Rosenke (v.l.) und Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied KSK, beglückwünschten die Vertreter aus den vier Siegerdorfgemeinschaften zusammen mit Markus Ramers (3.v.r.), Vorsitzender Bürgerstiftung KSK, und Josef Reidt (r.), Vorsitzender Kultur- und Sportstiftung KSK. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Landrat Günter Rosenke (v.l.) und Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied KSK, beglückwünschten die Vertreter aus den vier Siegerdorfgemeinschaften zusammen mit Markus Ramers (3.v.r.), Vorsitzender Bürgerstiftung KSK, und Josef Reidt (r.), Vorsitzender Kultur- und Sportstiftung KSK. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern/Kreis Euskirchen – „Ihre Dörfer haben Zukunft“, betonte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, im vollbesetzten „Pingsdorfer Saal“ des LVR-Freilichtmuseums Kommern. Dort hatten sich am Samstagnachmittag Ortsvorsteher sowie Bürgermeister ihrer Kommunen und weitere engagierte Bürger zusammengefunden, um die Siegerehrung eines besonderen Wettbewerbs zu erleben: 71 Dörfer aus dem Kreis Euskirchen hatten sich an dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2014“ beteiligt. „Ihre Dörfer haben Zukunft!“ weiterlesen

Wie geht man mit leerstehenden Häusern um?

Prof. Dr. Christoph Hebel von der FH Aachen referiert in der Kreisverwaltung Düren über „Leerstandsmanagement“ im Rahmen des LEADER-Projekts „“Aktive Dörfer stärken“

Um aktive Dörfer zu stärken, lädt der Kreis Düren zum Erfahrungsaustausch im Umgang mit leerstehenden Gebäuden ein. Im Bild von links: Margarete Lersch, Landrat Wolfgang Spelthahn, Prof. Dr. Christoph Hebel und Walter Weinberger. Bild: Josef Kreutzer/Kreis Düren
Um aktive Dörfer zu stärken, lädt der Kreis Düren zum Erfahrungsaustausch im Umgang mit leerstehenden Gebäuden ein. Im Bild von links: Margarete Lersch, Landrat Wolfgang Spelthahn, Prof. Dr. Christoph Hebel und Walter Weinberger. Bild: Josef Kreutzer/Kreis Düren

Kreis Düren/Kreis Euskirchen – Den Dörfern Zukunft zu bieten, ist eine Daueraufgabe. Der traditionsreiche Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hat in vielen Orten schon großes Engagement ausgelöst und viel Gutes bewirkt. Mit dem von der EU geförderten LEADER-Projekt „Aktive Dörfer stärken“ wollen der Kreis Düren, die StädteRegion Aachen und der Kreis Euskirchen die Einsatzbereitschaft der Menschen im ländlichen Raum dauerhaft hoch halten. Wie geht man mit leerstehenden Häusern um? weiterlesen