Schlagwort-Archive: Vogelsang

Ministerin Schulze Föcking unterstützt Realisierung von Nationalparkforstamt und Jugendwaldheim

Beide Einrichtungen sollen nach den Plänen des Umweltministeriums in Neubauten untergebracht werden

Guido Senkel (v.l.) Leiter Jugendwaldheim Urft, Manfred Poth, Aufsichtsratsvorsitzender SEV, Franz Meiers, Mitglied AR SEV, Klaus Voussem, Mitglied des Landtages NRW, Dr. Michael Röös, Leiter Nationalparkforstamt Eifel, Umweltministerin Schulze Föcking, Thomas Wälter, Landesbetrieb Wald und Holz, Dr. Ralf Nolten, Mitglied des Landtages NRW, Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden, Thomas Fischer-Reinbach, Geschäftsführer SEV, Thomas Wondra, Fachgebietsleiter Vermarktung Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Rainer Seelig, Mitglied AR SEV, MULNV, Dr. Kerstin Oerter, Leiterin Nationalpark-Zentrum und Hubert Kaiser, Mitglied Lenkungsgruppe SEV, MULNV beim Besuch in Vogelsang. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP
Guido Senkel (v.l.) Leiter Jugendwaldheim Urft, Manfred Poth, Aufsichtsratsvorsitzender SEV, Franz Meiers, Mitglied AR SEV, Klaus Voussem, Mitglied des Landtages NRW, Dr. Michael Röös, Leiter Nationalparkforstamt Eifel, Umweltministerin Schulze Föcking, Thomas Wälter, Landesbetrieb Wald und Holz, Dr. Ralf Nolten, Mitglied des Landtages NRW, Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden, Thomas Fischer-Reinbach, Geschäftsführer SEV, Thomas Wondra, Fachgebietsleiter Vermarktung Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Rainer Seelig, Mitglied AR SEV, MULNV, Dr. Kerstin Oerter, Leiterin Nationalpark-Zentrum und Hubert Kaiser, Mitglied Lenkungsgruppe SEV, MULNV beim Besuch in Vogelsang. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP

Schleiden-Vogelsang – NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking hat sich heute über den Entwicklungsstand zur Ansiedlung von Nationalparkfortsamt und Jugendwaldheim bei einem Arbeitsbesuch in Vogelsang IP informiert. Nachdem das Nationalpark-Zentrum Eifel mit der Ausstellung Wildnis(t)räume seit einem Jahr erfolgreich in Betrieb ist, will sich die Ministerin für die Umsetzung dieser beiden Nationalparkeinrichtungen stark machen: „Das Land beabsichtigt den Erwerb von rund 50 Hektar Wald- und Offenlandflächen für die Umweltbildung auf Vogelsang.“ Ministerin Schulze Föcking unterstützt Realisierung von Nationalparkforstamt und Jugendwaldheim weiterlesen

Nationalpark-Shuttle fährt jetzt mit Bio-Erdgas

Regenerativer statt fossiler Treibstoff soll das Klima schonen

Ranger Ralf Hilgers stellt gemeinsam mit Vertretern von Kreis, RVK, e-Regio, Nationalpark und Vogelsang IP die neuen Shuttlebusse vor. Foto: W. Andres / Kreis Euskirchen
Ranger Ralf Hilgers (l.) stellt gemeinsam mit Vertretern von Kreis, RVK, e-Regio, Nationalpark und Vogelsang IP die neuen Shuttlebusse vor. Foto: W. Andres / Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen/Schleiden-Vogelsang – Die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) hat ihre ersten drei Bio-Erdgasbusse jetzt in Betrieb genommen. Am heutigen Dienstag wurden die Busse, die auf der Nationalpark-Linie SB 82 als sogenannte Nationalpark-Shuttle fahren,  im Nationalpark Eifel vorgestellt. Die Busse verkehren zwischen Kall und dem Internationalen Platz Vogelsang im Nationalpark Eifel. Nationalpark-Shuttle fährt jetzt mit Bio-Erdgas weiterlesen

NABU lädt zum Birdwatch 2017 ein

In Vogelsang gibt es Informationen zum alljährlichen Vogelzug – Vorträge, Diskussionen und gemeinsames Beobachten und Bestimmen ziehender Vögel

Im Herbst machen sich die Vögel für den Abflug bereit. Hier sind es Stare, die Richtung Süden ziehen wollen. Bild: NABU Euskirchen
Im Herbst machen sich die Vögel für den Abflug bereit. Hier sind es Stare, die Richtung Süden ziehen wollen. Bild: NABU Euskirchen

Schleiden-Vogelsang – Natur- und Vogelfreunde treffen sich am Sonntag, 1. Oktober, ab 14 Uhr im Naturschutzhaus Eifel-Ardennen in Vogelsang zum Birdwatch 2017, um sich über den Vogelzug zu in-formieren. Der Vogelzug ist in vollem Gange. Jährlich ziehen fast 20 Milliarden Zugvögel weltweit in ihre Überwinterungsgebiete, etwa 50 Millionen Zugvögel sind in diesen Wochen in Europa unterwegs. Nur etwa die Hälfte von ihnen wird im nächsten Frühjahr zurückkommen. Etwa zwei Drittel von ihnen fliegt in der Nacht, um Beutegreifern und anderen Gefahren zu entgehen. Die tagsüber ziehenden Vögel brauchen das Tageslicht und die Thermik. NABU lädt zum Birdwatch 2017 ein weiterlesen

FILM: Eine Schatzsuche im Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Der Kreis Euskirchen hat Vieles zu bieten: Eine überragende Natur- und Kulturlandschaft, erschwingliches Wohneigentum in bester Lage, innovative Arbeitsplätze inmitten einer beliebten Ferienregion und zahlreiche familienfreundliche Betriebe, die es ermöglichen, beruflichen Erfolg mit Familie und Freizeit in Einklang zu bringen. Um zu zeigen, wie liebens- und lebenswert es im Kreis Euskirchen ist, haben Kreiswirtschaftsförderin Iris Poth und Projektleiterin Sarah Komp gemeinsam mit der Eifeler Presse Agentur an einem Film gearbeitet, der ein bisschen von dem „Feeling“ wiedergeben möchte, dort leben und arbeiten zu dürfen, wo andere Urlaub machen. Das Ergebnis, das unter anderem mit einer modernen Kameradrohne entstand,  sehen Sie hier.

Kulturkino steht Besuchern offen

Vogelsang ip beteiligt sich am „Tag des Offenen Denkmals“ und öffnet Tore des erhaltenen 50er-Jahre-Filmhauses

Das Kino auf dem Gelände von Vogelsang ip war ursprünglich für die belgischen Streitkräfte gebaut worden. Foto: Roman Hövel
Das Kino auf dem Gelände von Vogelsang ip war ursprünglich für die belgischen Streitkräfte gebaut worden. Foto: Roman Hövel

Schleiden-Vogelsang – Das Kulturkino Vogelsang steht Besuchern am bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ der Deutschen Stiftung Denkmalschutz am Sonntag, 10. September, offen. Das Kino aus den 1950er Jahren, das sonst nur im Rahmen einer Führung zugänglich ist, wurde ursprünglich als Truppenkino für die derzeit auf dem Gelände der ehemaligen NS-„Ordensburg“ stationierten belgischen Streitkräfte gebaut. Kulturkino steht Besuchern offen weiterlesen

Am Forum Vogelsang kann man jetzt sein E-Bike-Akku laden

ene-Unternehmensgruppe sponserte den Radlern im Nationalpark Eifel 16 Aufladeeinheiten – Albert Moritz: „90 Kilometer-Touren sind jetzt kein Problem mehr“

Albert Moritz (v.r.), Geschäftsführer Vogelsang IP, Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, und Sandra Ehlen, ene-Pressesprecherin, stellten die neue E-Bike-Ladestation am Forum Vogelsang vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Albert Moritz (v.r.), Geschäftsführer Vogelsang IP, Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, und Sandra Ehlen, ene-Pressesprecherin, stellten die neue E-Bike-Ladestation am Forum Vogelsang vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Vogelsang – „Tourismus muss stressfrei sein!“ Davon ist der Geschäftsführer von Vogelsang IP, Albert Moritz, überzeugt. Aus diesem Grund freut er sich auch über die neue E-Bike-Ladestation, die die ene-Unternehmensgruppe jetzt vis-á-vis zum Forum Vogelsang installiert hat und nennt sie schlichtweg „genial“. Moritz: „Jetzt kann man getrost von Weilerswist oder aus dem Aachener Raum bis nach Vogelsang mit dem E-Bike radeln, hier ein paar Stündchen entspannen, die Gastronomie oder die Ausstellungshallen besuchen, während der Akku im Schließfach für die Rückreise aufgeladen wird.“ 90-Kilometer-Touren seien somit kein Problem mehr. Am Forum Vogelsang kann man jetzt sein E-Bike-Akku laden weiterlesen

Lange Uni-Nacht in Vogelsang

Studierende der RWTH Aachen besuchten die Dauerausstellungen und fingen Nachtfalter

Studierende der RWTH Aachen besuchten Vogelsang. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP
Studierende der RWTH Aachen besuchten Vogelsang. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP

Schleiden-Vogelsang – Die Akademie Vogelsang und das Nationalpark-Zentrum Eifel öffneten ihre Ausstellungen am Dienstagabend exklusiv für die Studierenden der Institute für Politische Wissenschaften und Biologie der RWTH Aachen. Albert Moritz, Geschäftsführer von Vogelsang IP, begrüßte die Studierenden bei Veranstaltungsbeginn mit der Frage: „Wie stellt sich ein ehemaliger Täterort heute der Gesellschaft gegenüber? Den Internationalen Platz Vogelsang und die Natur des Nationalparks Eifel vereint die Diversität und die Wertschätzung gegenüber Mensch und Natur.“ Lange Uni-Nacht in Vogelsang weiterlesen

Ausstellung “Wildnis(t)räume“ bietet bald auch für Schulklassen Programm

Geboten werden in Vogelsang auf den Lehrplan bezogene Aktivitäten vom ersten Schuljahr bis zur achten Klasse

 Aus nächster Nähe, das größte einheimische Säugetier fasziniert die Schulklasse in der Ausstellung “Wildnis(t)räume“. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP GmbH

Aus nächster Nähe, das größte einheimische Säugetier fasziniert die Schulklasse in der Ausstellung “Wildnis(t)räume“. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP GmbH

Schleiden-Vogelsang – Das Wesen der „Wildnis“ begreifen. Mit Erkundungstouren, spielerischem Naturerleben und kreativem Ausprobieren soll dies in der barrierefreien Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ des Nationalpark-Zentrums Eifel in Zukunft auch für Schulklassen möglich sein. Um Schülern  in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz in der Ausstellung die Besonderheiten des Nationalparks Eifel und die internationale Nationalpark-Philosophie “Natur Natur sein lassen“ näher zu bringen, bietet das Nationalpark-Zentrum Eifel spezielle Programme. Ausstellung “Wildnis(t)räume“ bietet bald auch für Schulklassen Programm weiterlesen

Blankenheimer Realschüler setzten sich mit NS-Geschichte auseinander

Manfred Poth: „Ein Beispiel für andere Schulen.“ – Bewegende Ausstellung ist noch bis zu den Sommerferien in Vogelsang zu sehen

Die Ausstellung zog viele Interessierte an: Dr. Sabine Dirhold, (2. Reihe v.l.), Wilfried Johnen (Geschäftsführer des Landesverbandes der jüdischen Gemeinden Nordrhein), Manfred Poth (Allgemeiner Vertreter des Landrates) und Simone Böhm (stellvertretende Bürgermeisterin von Blankenheim). Rechts auf dem Bild zu sehen: Alexander Hack (Schulleiter), Raphaela Kehren (Lehrerin). Bild: Vogelsang IP
Die Ausstellung zog viele Interessierte an: Dr. Sabine Dirhold, (2. Reihe v.l.), Wilfried Johnen (Geschäftsführer des Landesverbandes der jüdischen Gemeinden Nordrhein), Manfred Poth (Allgemeiner Vertreter des Landrates) und Simone Böhm (stellvertretende Bürgermeisterin von Blankenheim). Rechts auf dem Bild zu sehen: Alexander Hack (Schulleiter) und Raphaela Kehren (Lehrerin). Bild: Vogelsang IP

Schleiden-Vogelsang – Unter dem Motto „Wer in der Zukunft leben will, muss in die Vergangenheit reisen“, feierte die Realschule Blankenheim den Ausklang der AG „Gegen Rechts“ in Vogelsang IP. Unter breiter Anerkennung stellten die Schülerinnen und Schüler ihre Projektergebnisse und Ausstellungen vor. Der vorletzte Jahrgang der Realschule Blankenheim macht in wenigen Tagen seinen Abschluss. Nach den Sommerferien gibt es dann nur noch einen Jahrgang, bis die Schule 2018 endgültig ihre Pforten schließt. Blankenheimer Realschüler setzten sich mit NS-Geschichte auseinander weiterlesen

St. Angela schlägt neue Brücken

Akademie Vogelsang ip und Erzbischöfliches Gymnasium Bad Münstereifel werden Bildungspartner

Bei der Feier: Schüler des LK Geschichte Tobias Schmitz (v.l.) und Niklas Funke, Erzbischöflischer Schulrat Thomas Pitsch, Sabine Weber, Bildungsreferentin in Vogelsang IP, Schulleiter Bernhard Helfer, Schüler aus dem LK Geschichte Lorenz Mies und Geschichtslehrer Benedikt Schöller. Foto: Roman Hövel
Bei der Feier: Schüler des LK Geschichte Tobias Schmitz (v.l.) und Niklas Funke, Erzbischöflischer Schulrat Thomas Pitsch, Sabine Weber, Bildungsreferentin in Vogelsang IP, Schulleiter Bernhard Helfer, Schüler aus dem LK Geschichte Lorenz Mies und Geschichtslehrer Benedikt Schöller. Foto: Roman Hövel

Bad Münstereifel – Mit einem Festakt begannen jetzt die Akademie Vogelsang IP und das Erzbischöfliche St. Angela-Gymnasium in Bad Münstereifel offiziell ihre Bildungspartnerschaft. Eingerahmt durch ein musikalisches Programm wurde der Vertrag zwischen Schule und Akademie mit über 150 Anwesenden unterzeichnet. St. Angela schlägt neue Brücken weiterlesen

Spurensuche in Vogelsang am Internationalen Museumstag

Wer an einer Führung teilnimmt, erhält kostenlosen Eintritt zur Dauerausstellung „Bestimmung: Herrenmensch.“

Auf Spurensuche kann man am Sonntag in Vogelsang gehen. Bild: Michael Thalken/Eifdeler Presse Agentur/epa
Auf Spurensuche kann man am Sonntag in Vogelsang gehen. Bild: Michael Thalken/Eifdeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Vogelsang – Das Motto des diesjährigen Museumstages am Sonntag, 21. Mai, könnte für Vogelsang passender nicht sein: „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ An diesem Tag laden deutschlandweit Museen Besucherinnen und Besucher ein, sich insbesondere mit Themen auseinanderzusetzen, denen man sonst vielleicht lieber aus dem Weg geht. Spurensuche in Vogelsang am Internationalen Museumstag weiterlesen

Drittes Netzwerktreffen der touristischen Akteure in der Nordeifel

Manfred Poth: „Tourismus ist ein immer wichtiger werdender Wirtschaftsfaktor für den Kreis Euskirchen“

Zahlreiche touristische Akteure trafen sich beim „NeTWorking Nordeifel" in Vogelsang. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP
Zahlreiche touristische Akteure trafen sich beim „NeTWorking Nordeifel“ in Vogelsang. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP

Nordeifel – Zum dritten touristischen Netzwerktreffen „NeTworking Nordeifel“ hat die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) am vergangenen Mittwoch in das neue Forum Vogelsang IP eingeladen. Über 100 Vertreter aus der Nordeifel diskutierten über aktuelle Themen rund um den Tourismus in der Eifel, pflegten alte Kontakte oder knüpften neue. Teilnehmer waren Vertreter von Sehenswürdigkeiten, Freizeiteinrichtungen und Tourist-Informationen sowie aus Hotellerie, Gastronomie und von Ferienunterkünften. Drittes Netzwerktreffen der touristischen Akteure in der Nordeifel weiterlesen