Marcel Wolter ist Erster Beigeordneter

Erstmalig wird das verantwortungsvolle Amt in der Stadt Schleiden besetzt – Der 37-jährige Dreiborner war bislang Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, Kämmerer und Fachbereichsleiter – Offizieller Amtsantritt zum 1. Juni

Marcel Wolter wurde einstimmig zum Ersten Beigeordneten der Stadt Schleiden gewählt. Foto: Stadt Schleiden

Schleiden – Die Nationalparkstadt Schleiden hat erstmals einen Ersten Beigeordneten: Am vergangenen Montag wurde Marcel Wolter (37) in der jüngsten Stadtratssitzung einstimmig für acht Jahre in das verantwortungsvolle Amt gewählt. Dabei hatte auch eine Nachbarkommune ein Auge auf den bisherigen Allgemeinen Vertreter von Schleidens Bürgermeister Ralf Hergarten geworfen. Der dortige Posten hat sogar eine höhere Gehaltsstufe, doch der Dreiborner Wolter bleibt seiner Heimat treu: „Die Identifikation mit meinen Mitarbeitern und meiner Heimatkommune gab schließlich den Ausschlag für mich, in Schleiden weiterzuarbeiten. Außerdem wurde die Zusammenarbeit mit allen Stadtratsfraktionen in den vergangenen Monaten immer konstruktiver und zielgerichteter – gemeinsam können wir sicher viel für Schleiden erreichen.“

Das kann Bürgermeister Ralf Hergarten nur bestätigen: „Marcel Wolter hat seine Aufgaben stets zur vollsten Zufriedenheit der Fraktionen und mir ausübt – und das auch in seiner Mehrfachfunktion als Kämmerer, Allgemeiner Vertreter und Fachbereichsleiter.“ 28 Mitarbeiter und Auszubildende sind ihm als Fachbereichsleiter unterstellt. „Er hat die Fähigkeit, die Mitarbeiter der Stadtverwaltung zu motivieren und gut zu führen“, so der Bürgermeister. Die heutige moderne und kennzahlenorientierte Verwaltung der Stadt Schleiden trage in erster Linie seine Handschrift.

Wolter dazu: „Nur mit team- und trotzdem leistungsorientierter Mitarbeiterführung können wir die Herausforderungen der kommenden Jahre meistern.“ Zu tun gebe es genug: Schleiden soll als Schul- und Einkaufsstadt erhalten und ausgebaut sowie der Tourismus weiter angekurbelt werden, zudem wird ein nachhaltiges Klimaschutzkonzept für die Nationalparkstadt erstellt. Derzeit arbeitet er außerdem an einem zweijährigen Leitbildprozess der Stadt Schleiden sowie der Realisierung eines Bürgerwindparks.

Bereits seit 1990 ist der Dreiborner für die Stadtverwaltung tätig. Gleich zwei Studiengänge hat Marcel Wolter absolviert und die Abschlüsse als Diplom-Verwaltungswirt und Diplom-Betriebswirt gemeistert. Seine Diplomarbeit in Betriebswirtschaft schrieb er als Lokalpatriot über den „Aufbau eines zentralen, effizienten und transparenten Immobilienmanagement in der Stadt Schleiden“. Durch diese Ausbildungen hat Stadtoberamtsrat Marcel Wolter beste Voraussetzungen, sich auch den finanzwirtschaftlichen Herausforderungen einer modernen Dienstleitungskommune zu stellen.

Wolter besuchte die Grundschule Dreiborn und die städtische Realschule, ehe er als Stadtassistentenanwärter seine Ausbildung bei der Stadt Schleiden begann. Er startete gleich durch: Wegen seiner guten Prüfungsergebnisse und seines besonderen Einsatzes im Dienst wurde er zwei Jahre später nicht nur als Stadtassistent übernommen, sondern seine Probezeit wurde auch gleich um acht Monate verkürzt. Seit 2005 ist er Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und als Fachbereichsleiter für Personal, Organisation, EDV, Rats-/ Satzungswesen zuständig. Als Kämmerer sorgt er seit 2008 für die Stadtfinanzen. Mit seiner Frau Verena, Diplom-Ingenieurin für Architektur, lebt er in Dreiborn. Zum 1. Juni tritt Marcel Wolter offiziell sein Amt als Erster Beigeordneter an.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen