Spende aus Kinderhand

„Pänz“ mit und ohne Behinderung aus dem Mechernicher Kindergarten St. Johannes Baptist bastelten und verkauften Weihnachtskarten, um sich für die Unterstützung der Hilfsgruppe Eifel zu bedanken

 

Sichtlich gerührt war Hilfsgruppenchef Willi Greuel (2.v.l.) über die Spende der Kinder der Tagesstätte St. Johannes Baptist, geleitet von Marlies Lottermoser (l.). Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – „Das sind für mich die schönsten Aktionen“, sagte Willi Greuel, Vorsitzender der „Hilfsgruppe Eifel“, am Montagmorgen bei einer besonderen Spendenübergabe im Mechernicher Kindergarten St. Johannes Baptist. Es winkte kein dicker Firmenscheck, sondern ein Beitrag, der aus den Händen von Kindern mit und ohne Behinderung kam. „So etwas lasse ich mir nie entgehen“, sagte Greuel schmunzelnd.

Kindergartenleiterin Marlies Lottermoser berichtete: „Wir werden von der Hilfsgruppe in so vielen Dingen unterstützt, da wollten wir mit einer kleinen Geste danke sagen.“ Und so haben alle „Pänz“ der Integrativen Kindertagesstätte in der Vorweihnachtszeit fleißig Weihnachtskarten gebastelt und sie dann in einem eigens aufgebauten Kaufmannsladen im Eingangsbereich des Kindergartens an die Eltern verkauft.

Den Erlös von 113,70 Euro übergaben die Kinder persönlich an Willi Greuel, der sichtlich gerührt von der Aktion war. „Wie hier behinderte und nichtbehinderte Kinder miteinander umgehen, ist einfach toll. Dabei lernen sie viel voneinander, das ist vielleicht sogar wichtiger, als Lesen und Schreiben zu lernen.“

Marlies Lottermoser: „Am liebsten hätten die Kinder jedes Geldstück einzeln übergeben, so begeistert waren die.“ Die Hilfsgruppe Eifel finanziert im Kindergarten St. Johannes Baptist die Reittherapie sowie das Therapeutische Schwimmen und springt auch bei anderen Engpässen ein, etwa für den Fallschutz einer Netzschaukel oder Material für ein integratives Kunstprojekt. „Ohne das große Engagement der Hilfsgruppe wären viele Projekte einfach von unserem Budget her nicht möglich“, so die Leiterin.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen