34. Kinderkirmes und Volksfest in Lückerath

„Kinder an die Macht“ sang einst Herbert Grönemeyer. In dem kleinen Eifel-Dörfchen Lückerath nimmt man diese Aussage einmal im Jahr wörtlich – und das bereits seit 34 Jahren. Solange gibt es dort nämlich schon die Kinderkirmes, bei der die Pänz im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Am Sonntag, 18. September, ist es wieder soweit: In Lückerath wird ab 11 Uhr die 34. Kinderkirmes und damit ein großes Volksfest gefeiert werden.

Bei der Kinderkirmes in Lückerath haben die Kinder den ganzen Tag Vorrang und werden bevorzugt behandelt. Bild: Reiner Züll

Mechernich-Lückerath – „Uns ist wichtig, dass an diesem Tag die Kinder den ganzen Tag über Vorrang haben“, sagt Willi Greuel vom Organisationsteam über die Lückerather Kinderkirmes.  Daher gibt es an den zahlreichen Verpflegungsständen auch nicht nur spezielle Kinderportionen. Vielmehr werden die Pänz an allen Ständen bevorzugt behandelt, wie Greuel betont.

Um die Kinderkirmes voll auskosten zu können, brauchen die Kinder in Lückerath vor allem eines: Die Spielkarte. Wer auf diese Karte setzt, dem stehen zahlreiche Spiele, Attraktionen, Karussells, Schiffschaukel, Ponyreiten, Fahrten mit der „Flitsch“ und vieles mehr offen. Kinder können einen ganzen Tag lang spielen, ohne dass die Eltern laufend ihr Portemonnaie zücken müssen. Ist die Spielkarte abgespielt, nimmt sie an der großen Verlosung teil, bei der jede Stunde Kirmesgeld zu gewinnen ist. Ebenfalls erwähnenswert: Die Dorfgemeinschaft Lückerath  als Veranstalter legt großen Wert auf familienfreundliche Preise.

Zünftige Blaskapellen dürfen beim Volksfest in Lückerath selbstverständlich auch nicht fehlen. Bild: Reiner Züll

Zum Stammpersonal der Kinderkirmes gehört der beliebte Kinderliedermacher Uwe Reetz, der sich auch in diesem Jahr wieder auf eine eingeschworene jugendliche Fangemeinde freuen kann. Neu dabei ist in diesem Jahr das Mechernicher Figurentheater „Spielbar“, das mit fantasievollen Stücken unterhalten will. Jongliert, balanciert und gezaubert werden soll im Kindercircus von Tom Joyce. Willi Greuel: „Übrigens: Beim großen Kindertrödelmarkt wird die Suche nach dem einen oder anderen Schnäppchen zum wahren Vergnügen.“ Wer beim Trödelmarkt mitmachen will, kann sich bis zum 15. September unter Telefon 0 24 43/25 49 anmelden.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Einsatz von und für die Hilfsgruppe Eifel ist ungebrochen

Die Veranstalter versprechen Live-Musik vom Feinsten auf der großen Open Air-Bühne. Vor allem Freunde stimmungsvoller Blasmusik können sich in diesem Jahr freuen, werden sie doch unter anderem von den Uedelhovener Dorfmusikanten, den Show-Fanfaren Ripsdorf und den Silver Trumpets bestens unterhalten. Gleiches gilt auch für die Bigband „GAT the sound“. In dieser Formation spielen junge Nachwuchsmusiker des Turmhof-Gymnasiums in Mechernich.

Ein ganz besonderer Spaß ist jedes Jahr der Wettbewerb im Prommekern-Weitspucken. Bild: Reiner Züll

„2 the Universe“

Ein ganz besonderer Auftritt ist vom deutsch-amerikanischen Popduo „2 the Universe“ zu erwarten. Es schrieb für die Deutsche Knochenspenderdatei DKMS den Song „Together in one Universe“. Mit der DKMS arbeitet die Hilfsgruppe Eifel, deren Vorsitzender Willi Greuel ist,  für leukämie- und tumorerkrankte Kinder eng zusammen. Ein Teil der Einnahme aus dem Volksfest geht als Spende an die Hilfsgruppe. Für große Stimmung dürfte zudem ein Wolfgang Petry-Double sorgen. Zu den Gepflogenheiten in Lückerath gehört es auch, dass sich immer wieder prominente Überraschungsgäste die Ehre geben. „ Wir haben wieder einige an der Hand“, verriet Willi Greuel, wollte aber noch keine Name verraten.

Ein Klassiker auf der Kinderkirmes ist Jahr um Jahr der Schminkstand. Hier gibt es Clowns- und Tiergesichter so lange die Farbe reicht. Bild: Reiner Züll

Bereits zum 26. Mal wird im Rahmen der Kinderkirmes die offizielle Weltmeisterschaft im Prommekern-Weitspucken ausgetragen. Außerdem ist das 3. Street-Soccer-Turnier der Kinderkirmes angekündigt.

 Eifeler Presse Agentur/epa

Ein Gedanke zu „34. Kinderkirmes und Volksfest in Lückerath“

Kommentar verfassen