„Luftkurmord“ am Zusammenfluss von Urft und Olef

Eifel-Krimi von Elke Pistor bietet spannenden Mix aus Lokalkolorit, glaubwürdig charakterisierten Protagonisten und erschütternden Kindheitserinnerungen

Mit „Luftkurmord“ ist Elke Pistor ein spannender Eifel-Krimi über kriminelle Machenschaften in Gemünd gelungen.

Gemünd – Eine Wasserleiche am Zusammenfluss von Urft und Olef, eine fürchterlich entgleiste Mutprobe in der Kindheit, und eine Polizistin, die eigentlich keine Toten mehr sehen wollte – der „Luftkurmord“, ein frisch erschienener Eifel-Krimi von Elke Pistor, verwebt fesselnd alptraumhafte Kindheitserinnerungen mit einem drohenden Bauskandal im Nationalpark Eifel und dem Mord an einer bislang unauffälligen Stadtangestellten.

Mit viel Lokalkolorit, aber ohne Eifel-Klischees, präsentiert die gebürtige Gemünderin Elke Pistor ihren zweiten Krimi um die Kommissarin Ina Weinz. Auf eigenen Wunsch von der Mordkommission in der Großstadt wieder als Schutzpolizistin in die Eifel versetzt, muss sie sich zwischen Loyalität zu alten Freundinnen und ihrem Diensteid entscheiden.

Die Protagonisten in Elke Pistors Krimi wie die Kommissarin oder ein merkwürdiger Zeuge, der eigentlich nur an einer Modellboot-Regatta direkt am Gemünder „Hotel Friedrichs“ teilnehmen wollte, werden geschickt im Laufe des Buches charakterisiert. Der Leser wird mitgenommen auf ein Rätselraten um Mörder und Motive, ahnt, erfährt und wird doch am Ende des Eifel-Krimis überrascht.

Mit Rückblicken auf eine drangsalierte Schülerin versteht es Pistor immer wieder, dem Leser einen Schauer über den Rücken zu jagen und die Spannung auf das aktuelle Geschehen zu verstärken. Gründlich recherchiert und detailgenau, ohne dabei den Spannungsbogen zu verlieren, verstrickt Pistor ihre Krimiheldin in die Entführung einer Freundin, einen weiteren Mord und die innere Zerrissenheit zwischen Dienst und Beziehung, Freundschaft und Loyalität.

Passend zum im Krimi erwähnten „Hotel Friedrichs“ will Elke Pistor am Samstag, 19. November, ab 19 Uhr in dem Hotel aus ihrem Werk lesen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Ausstellung und Fachvorträge auf der Enerkom+2017 in Gemünd

Erschienen bei Emons, 240 Seiten, ISBN: 978-3897058835, 9,90 Euro

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen