Von Hirschragout bis Schlosspralinen

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung bei den „Genießer-Wochen“ im Schleidener Tal – Gastronomen tischten im „Hotel Friedrichs“ auf – 100 Gäste kamen, um sich verwöhnen zu lassen – Exklusiver Jazz vom Duo „Radmacher & Geschwind“

Großes Gedränge herrschte an den Tischen der teilnehmenden Gastronomen: Die Köche hatten Eifeler Speisen mit besonderem Pfiff angerichtet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Mit unerwartet großer Resonanz starteten am Montagabend im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd die „Genießer-Wochen“. An die 100 Menschen waren zur Auftaktveranstaltung gekommen und ließen sich von den Gastronomiebetrieben des Schleidener Tals mit regionalen Leckereien bei ausgewählter Jazzmusik des Duos „Radmacher & Geschwind“ verwöhnen. „Mit einem so großen Zuspruch hatten wir gar nicht gerechnet, wir hätten den Abend gleich zwei Mal veranstalten können“, freute sich Sophia Eckerle, Teamleiterin der „Touristik Schleidener Tal“ (TST).

Moderatorin Maf Räderscheid (von rechts), Werner Hartmann, 2. Vorsitzender der Touristik Schleidener Tal, und Schleidens Bürgermeister Ralf Hergarten begrüßten die zahlreich erschienenen Gäste im „Hotel Friedrichs“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Die Restaurantchefs der Schleidener Betriebe hatten denn auch unter dem Motto „So is(s)t die Eifel“ kräftig aufgefahren. Das Angebot reichte vom „Süppchen vom Muskatkürbis“, kredenzt vom Café-Restaurant Alte Rentei, bis hin zum Hirschragout in Rosmarinholundersauce (Hotel-Restaurant Kermeterschänke) oder von hausgemachten Ravioli mit Blutwurst (Hotel-Restaurant Friedrichs) bis hin zu Prummetaat (Café Müller) und Schlosspralinen (Café Friedrichs). Das Hotel-Restaurant Dahmen servierte unter anderem Eifeler Schwarzbrot mit Räucherlachs, während Wildschinken auf deftigem Brot als Spezialität des Gemünder Parkrestaurants auf der Speisekarte stand. Frisches Forellenfilet aus dem Schilsbachtal brachte das Restaurant im Schloss Schleiden auf den Tisch. Darüber hinaus wurden regionale Getränkespezialitäten serviert. Es schenkten aus die Gemünder Brauerei, das Weinhaus Reimann, WeinBaum aus Kall sowie Lehner & Friedrich und das Gemünder Eifellädchen.

Viele Speisen wie hier ein Wildkräutersalat mit Gurken-Dill-Schmand richteten die Köche vor den Augen der Gäste an. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Durch den Abend führte die Schleidener Künstlerin Maf Räderscheidt, die auch die einzelnen Betriebe und deren Spezialitäten vorstellte. Bürgermeister Ralf Hergarten, der erste Vorsitzende der TST, und Werner Hartmann, sein Stellvertreter, hatten zuvor den Abend eröffnet. Die beiden freuten sich, dass die Gastronomen mit so großem Engagement bei den „Genießer-Wochen“ mitgemacht hatten. Diese wiederum bedankten sich mit einem kleinen Buchgeschenk bei Dr. Michael Winter, dem Inhaber des „Hotel Friedrichs“, der die TST und die Gastronomen während der Planungssitzungen mit Kaffee und Kuchen in seinem Restaurant versorgt hatte.

Eifeler Köstlichkeiten wie hier Pralinen begeisterten die Besucher der Auftaktveranstaltung „Genießer-Wochen“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Die Besucher waren vor allem überrascht, dass es im Schleidener Tal so viele unterschiedliche und hochklassige Gastronomie-Betriebe gibt. Doch nicht nur der Gaumenschmaus stieß auf großen Zuspruch. Auch „Radmacher & Geschwind“ begeisterten mit ihrem äußerst qualitativen Jazzprogramm, das die beiden sich im Laufe vieler Jahre erarbeitet haben. Denn länger als die zwei Musiker, so scherzte Maf Räderscheidt, sind nur die „Rolling Stones“ und die Heiligen drei Könige zusammen.

Jetzt hoffen alle, dass der Zuspruch beim Publikum anhält und dass auch die nächsten Veranstaltungen mit Gaumen- und Kulturfreuden gut besucht werden. „Wenn das Publikum uns auch weiterhin so kräftig unterstützt, dann legen wir die Genießer-Wochen im nächsten Jahr gerne wieder auf“, versprach Sophia Eckerle. Weiter geht es bei den „Genießer-Wochen“ am Donnerstag, 6. Oktober, 19 Uhr, im Café Friedrichs. Dann laden Katia Franke und Stephan Everling zu einem Loriot-Abend ein. Zwei Tage später startet das Gemünder Kartoffelfest, nämlich am Samstag, 8. Oktober, ab 19.30 Uhr im Gemünder Parkrestaurant.

Das komplette Programm der Genießer-Wochen kann man hier herunterladen:  Programm Genießer-Wochen

Eifeler Presse Agentur/epa
[nggallery id=5]

Kommentar verfassen