„Charmant, ulkig, witzig und frech“

Das Intermezzo-Theater aus Kall gastiert am 29.Oktober  zugunsten  der  Hilfsgruppe Eifel  im Stadttheater in Euskirchen

Zwei Kaller Künstler in Frack und Zylinder: Johnnie Wegmann und Stefan Kupp gastieren am 29. Oktober zugunsten der Hilfsgruppe Eifel im Euskirchener Stadttheater. Bild: Intermezzotheater/Hilfsgruppe Eifel

Kall/Euskirchen –  „Die unverwechselbare Mischung aus Zeitkritik, Alltagsbetrachtungen und ‚Berliner Schnauze‘ kam an, zumal Johnnie Wegmann es verstand, die Schmunzelgeschichten mit ein paar Eifeler Wendungen zu würzen“, urteilte kürzlich ein Kulturkritiker, nachdem das Kaller „Intermezzo-Theater“ mit Johnnie Wegmann und Stefan Kupp bei einer Vorstellung im Kreis Düren das Publikum mit Couplets des Humoristen und Pointenkönigs Otto Reutter (1870 bis 1931) verzückt hatte.

Am Samstag, 29.Oktober, 20 Uhr, gastiert das Intermezzo-Theater mit seinem Erfolgsprogramm „In 50 Jahren ist alles vorbei…“  erstmals im Euskirchener Stadttheater. Die Veranstaltung findet unter dem Motto „Kommen Sie, lachen Sie, helfen Sie“ zugunsten der Hilfsgruppe Eifel statt, an die sämtliche Eintrittsgelder des Konzertes gehen.

Der Kaller Förderkreis verwendet dieses Geld für die Finanzierung der beiden Ambulanzschwestern auf der Kinderkrebsstation der Bonner Uni-Klinik, für die die Hilfsgruppe jedes Jahr 65.000 Euro aufwendet. Das Intermezzo-Theater hat bereits zahlreiche Konzerte zugunsten der Hilfsgruppe  veranstaltet. So sind Wegmann und Kupp Stammgäste bei den Galaabenden, die der Verband der Serviermeister und der Club der Köche Nordeifel bereits dreimal zugunsten der Hilfsgruppe veranstaltet haben.

„Nie zotig, sondern seriös“

Getreu ihrer Philosophie „Charmant ulkig, witzig und frech, nie zotig sondern seriös“ werden Johnnie Wegmann und Stefan Kupp auch im Euskirchener Stadttheater fein gekleidet im schwarzen Frack und traditionellem Zylinderhut ihr Publikum mit Humor und Musik aus der Kaiserzeit verzaubern. Bekannte Coupletes wie „…in 50 Jahren ist alles vorbei“, „Der Überzieher“ oder Johnnie Wegmanns Lieblingssong „Nehm’n se nen Alten“ werden zu Gehör gebracht. Das Duo wird noch viele andere Chansons des wohl besten Salon-Humoristen Otto Reutter vortragen, die schon damals die Großeltern der heutigen Zuhörer zum Lachen brachten. „Der Wortwitz dieser teils über 100 Jahre alten Liedtexte sind zeitlos geblieben bis auf den heutigen Tag“, so Johnnie Wegmann.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Rund 1500 Musikfans kamen zum Open-Air-Konzert für die Hilfsgruppe Eifel

Das Benefiz-Konzert des Intermezzo-Theaters im Euskirchener Stadttheater beginnt um 20 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es ab sofort bei der Stadtverkehr Euskirchen (SVE) an der Oststraße in Euskirchen, in der Bücherei Schwinnig in Mechernich, in der Buchhandlung Wachtel in Gemünd, bei Tabakwaren Ingrid Groß in Kall sowie per Internet bei Johnnie Wegmann in Kall.

www.intermezzotheater.de

Kommentar verfassen